Amt für Lebensmittel: Ehec-Gefahr in Schweden gering

Hier diskutieren wir Nachrichten aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von Dagens Nyheter, Svenska Dagbladet, Expressen u.a.
Link zum Portal: https://www.schwedentor.de/land-leute/a ... achrichten
Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16249
Registriert: 9. Juli 1998 18:00

Amt für Lebensmittel: Ehec-Gefahr in Schweden gering

Beitrag von svenska-nyheter »

Die Gefahr, sich in Schweden mit dem lebensgefährlichen EHEC-Erreger zu infizieren, schätzt das Staatliche Amt für Lebensmittel weiterhin als gering ein. In einer Pressemitteilung heißt es, bislang gebe es keine Anzeichen dafür, dass die Krankheit nach Schweden gekommen sei. Sämtliche Erkrankte könnten mit Aufenthalten in Deutschland in Verbindung gebracht werden. In Schweden ist bisher eine Person an den Folgen der Krankheit verstorben. Für drei Infizierte, die im Sahlgrenska Krankenhaus in Göteborg behandelt werden, ist die Situation nach Einschätzung der Ärzte ernst. Im Krankenhaus in Varberg werden zwei weitere Betroffene behandelt, einer davon auf der Intensivstation.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

Jenpet

Re: Amt für Lebensmittel: Ehec-Gefahr in Schweden gering

Beitrag von Jenpet »

Wir haben eine Schweden-Rundreise gebucht. Ich mache mir jetzt große Sorgen, auch wenn es sich in Schweden scheinbar nicht ausgebreitet hat. Wir sind jeden Abend in einem anderen Hotel und können uns somit nicht selbst versorgen. Haben auch ein 4-jähriges Kind dabei. Ich möchte aber keine fremd zubereiteten Speisen essen... Was tun? Wie kann ich mich selbst versorgen? Gibt es sowas wie 5-Minuten-Terrinen in Schweden? Man hat mir auch erzählt, dass in Schweden vieles roh gegessen wird. Stimmt das? (Also Fisch, Gemüse etc.?)

Danke für eine Antwort
Jenpet

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema