Karlstad (Schweden), Sonnenstadt in Värmland

Blick auf Karlstad im schwedischen Winter

Warst du schon einmal in der sonnigsten Stadt Schwedens zu Besuch? Karlstadt beansprucht diesen Titel mit gutem Recht für sich. Nicht bloß, weil die Sonne hier länger scheint als fast überall sonst in Schweden, sondern auch wegen des herzlichen, sonnigen Gemüts seiner Einwohner. "Bei uns scheint fast immer die Sonne – Willkommen!" werden Besucher selbstbewusst begrüßt.

 Zwischen Stockholm, Göteborg und Oslo liegt Karlstad am nördlichen Strand des Vänern, Schwedens größtem See; am Mündungsdelta des Flusses Klarälven. Welcher Platz könnte bessere geeignet sein, um im Sommer sonnige Badestellen für herrliche Urlaubsstunden zu entdecken?

In der Provinzhauptstadt Karlstad findest du außerdem eine Mischung aus lebendigem Nachtleben, Essen aus aller Welt und einem umfassenden kulturellen Angebot. Hier lässt es sich gut leben und entspannen! Auch Outdoor-Abenteurer lieben diese Region.
Camping: Der See Vänern ist ein idealer Ausgangspunkt für Bootsfahrten, Badeausflüge, Angeltouren und Trekking in einer atemberaubenden Landschaft rund um das Ufer. Von Karlstad aus bieten sich unzählige Möglichkeiten, an einsamen Seen zu campen, oder in rauen Gebirgswäldern zu wandern. Rund um den Vänern, Europas größtem Süßwassersee, lässt sich der Urlaub also sehr abwechslungsreich gestalten. Das umgebende Inselreich wird auch „Schärengarten von Värmland" genannt.

 

Kultur und Geschichte in Karlstadt

Karlstad liegt auf der Insel Tingvalla am Nordufer des Vänersees, der ganze Ort hieß ursprünglich wie die Insel. Zu Ehren von König Karl IX., der 1584 Stadtrechte verlieh, wurde sie in Karlstad umbenannt. 1645 wurde sie Domstadt (der Dom ist heute noch ein weithin sichtbares Erkennungszeichen von Karlstad), und 1779 Sitz der Kreisverwaltung. Im Jahr 1905 war Karlstadt der Ort der Verhandlungen, an dem die Union von Schweden und Norwegen friedlich beendet wurde. Auf dem Stortorget steht zur Erinnerung an dieses historische Ereignis ein Friedensdenkmal, das fünfzig Jahre nach der Auflösung der schwedisch-norwegischen Union (1814 – 1905) eingeweiht wurde.

Einige Größen der schwedischen Kunst und Literatur stammen von hier, wie der Maler Lars Lerin oder der Dichter Gustaf Fröding. Ganz in der Nähe, in Mårbacka, liegt das Elternhaus von Selma Lagerlöf, der ersten Nobelpreisträgerin für Literatur. In der Stadt gibt es schöne Parks und eine Reihe von Museen. Der 1730 erbaute Karlstad-Dom ist der Sitz der Diözese Karlstad, die sich über Värmland und Dalsland erstreckt. Der 65 Meter hohe, weiß getünchte Turm und der schwarze Turm sind das Wahrzeichen der Stadt.

Karlstadt mit Dom

Museen in Karlstad

Sandsgrund, ein legendäres ehemaliger Nachtlokal neben dem Klarälven, beherbergt heute eine Ausstellung von einem der begehrtesten schwedischen Künstler. Lars Lerin ist eine Berühmtheit in Schweden und bekannt für seine phänomenalen Aquarelllandschaften. Er liebt das Reisen und seine Werke beinhalten Aquarelle, Ölbilder, Zeichnungen, Collagen und Fotografien, aus allen Ecken der Welt. Die Stimmung vieler seiner kargen Landschaften ist beindruckend düster.

Das Värmlands Museum zeigt Geschichte und Kultur dieses schönen Fleckchens schwedischer Erde. Das Museum verfügt über mehr als 40.000 Artefakte sowie 9.000 Kunstwerke und bis zu einer Million Fotografien. Mit mehr als 200.000 Besuchern pro Jahr ist es eines der häufigst besuchten Landmuseen in Schweden. Neben den Werken schwedischer Künstler wie Lerin, Anders Zorn und Lena Cronkvist gibt es Stücke von Chagall und Miró aus der Zeit von 1700 bis heute.

Das interaktiv gestaltete Brigadmuseum erzählt die militärische Geschichte Schwedens während des Kalten Krieges. Eher ungewöhnlich: Der Schießstand-Simulator, und dass man sogar auf die gepanzerten Fahrzeuge klettern darf.

Löfbergs-Kaffee aus Karlstad

Seit 1906 röstet Karlstad seinen eigenen Kaffee. Löfbergs bringt handgepflückte Kaffeebohnen aus Guatemala, Äthiopien und Kolumbien und produziert einen Kaffee von höchster Qualität und hohem Bekanntheitsgrad. Im Erdgeschoss des Produktionsgebäude am Hafen befinden sich eine Rösterei und das nach ihr benannte Café "Kafé Rosteriet", in dem man alle Löfberg-Sorten probieren kann. Ein echter Tipp für deutsche wie schwedische Kaffeeliebhaber. Der Kaffee eignet sich auch hervorragend als Mitbringsel. 

Mariebergsskogen, Karlstads Stadtpark

Südlich des Zentrums von Karlstad, direkt an einer Boot-Bus-Haltestelle gelegen, befindet sich der Park Mariebergsskogen, mit zahlreichen Attraktionen zu allen Jahreszeiten. Im Sommer wird Musik und Kinderunterhaltung auf der Freilichtbühne geboten, es gibt Miniatur-Zugfahrten auf dem Conrad Höök-Zug (benannt nach dem Stifter des Parks), Baden im See, Minigolf und vieles mehr. Kinder lieben die "Troll-Wanderung" im tiefen, magischen Wald, wo sie auf Waldtrolle und andere Kreaturen der schwedischen Mythologie treffen. Besonders schön ist auch das helle, moderne und spannende Naturum Värmland gestaltet. Auch in der dunklen Jahreshälfte bleibt der "Marien-Bergs-Wald" geöffnet, Schlittschuhlaufen ist auf der Eisbahn möglich. Der See friert auch zu, sodass die Menschen den Mariebergsskogen für längere Skating-Touren um diese Bucht herum besuchen.
Der Eintritt ist frei, auch die Parkplätze sind kostenlos.

 

Jetzt Ferienhaus am Vänern reservieren

Sonnenuntergang am Vänernsee in Schweden
 

Bootbusse - Båtbussar

Im Sommer (1. Juni – 31. August) verkehren in Karlstad und Umgebung Bootbusse (Wasserbusse), eine tolle Touristenattraktion. Sieben Linien und 16 Haltestellen bringen dich an verschiedene Ortsteile von Karlstad und sogar bis hinaus in die Schären, zum Baden. Die Fahrpreise entsprechen den Bus-Strecken über Land. Am Abend wird auch die "Karlstad runt" angeboten, eine empfehlenswerte Stadtrundfahrt per Boot. So kannst du Karlstad vom Wasser aus entdecken und fotografieren.

Skifahren auf Karlstads Bryngfjordsbacken

Das kommt dir als Schwedenurlauber vermutlich nicht als erstes in den Sinn: Doch in Karlstad kannst du sogar Skifahren! Bryngfjorden, Karlstads kleine Slalomsabfahrt, liegt nur etwa zehn Minuten außerhalb des Stadtzentrums.
Der Abfahrtshang ist sehr beliebt bei Kindern, Jugendlichen und Familien. Hier kannst du mit deinen Kindern erste Slalomerfahrungen sammeln und dich auf den großen Winterurlaub vorbereiten.

Es gibt dort einen Schlepplift, Flutlicht, Skiverleih und sogar einen Grillplatz.

Karlstadt Schweden: Einkaufen

Einkaufszentrum Bergvik Köpcenter:
Schwedens viertgrößtes Einkaufszentrum, Bergvik Köpcenter, liegt an Karlstads westlicher Zufahrt, direkt an der E18. Neun Millionen Besucher zählt das Einkaufszentrum im Jahr. Es bietet 60 Geschäfte sowie ein Dutzend Cafés und Restaurants. Parken direkt am Haus ist kein Problem, und kostenlos.

Einkaufszentrum Duvanhuset:
Die Galerie Duvan bietet zentrale Einkaufsmöglichkeiten in 35 Geschäften, deren Sortiment ebenfalls von Kleidung bis hin zu Schmuck und Accessoirs aus dem Wohnbereich sowie Läden für den täglichen Bedarf reicht. Duvanhuset befindet sich in der Järnvägsgatan und besitzt einen Zugang über das Parkhaus in der Västra Torggatan.

Auch sonst ist shopping in Karlstad eine Freude. Im Zentrum zwischen Järnvägsgatan, Västra Torggatan, Drottninggatan und Tingvallagatan finden sich zahlreiche hübsche schwedische Butiken.

Karlstad Schweden: Wetter

Karlstad rühmt sich seiner vielen Sonnenstunden! Wie das Wetter in Karlstad und am Vänernsee aktuell und in den kommenden Tagen wird erfährst du hier:

 

Umgebung von Karlstad: Hammarö

Hammarö, eine ehemalige Fischersiedlung, und das Naturreservat Värmlands skärgården sind auf jeden Fall einen Ausflug wert. Die Schärengemeinde südlich von Karlstad wirbt damit, dass sie zum schönsten Teil der Schären im Vänern gehört und sowohl nah an der Stadt liegt, als auch mitten in der Natur. In der schönen Umgebung mit glatt geschliffenen Klippenstränden kannst du zum Angeln und Baden verweilen und um die Natur und Ruhe zu genießen. Die Gemeinde unterhält sieben offizielle Badestrände, teils mit Sand, teils mit Grasflächen oder Klippen.

Abgesehen von einer schönen alten Kirche und dem Skärgårdsmuseum, in welchem die Geschichte der Schären entdeckt werden kann, gibt es noch ein Heimatmuseum, ein Gemeindehaus aus den 20ern, Hammars Gård und Grabhügel mit Runenstein aus der Wikingerzeit. Ein beliebtes Ausflugsziel ist auch die Bucht "Hammars Udde" mit seiner schönen Natur, Wanderwegen und einem Vogelaussichtsturm an der Südspitze.

 

Hier geht es weiter:

Urlaubstipps für Karlstad im Schwedenforum

  • RE: Rückwandern
    Hallo Bookwood, ich kann euch nur zu gut verstehen. Habe selbst 13 Jahre nördlich von Östersund "weit draussen" gelebt, und da muss man schon ganz schön Abstriche machen. Neben den Dingen, welche...
  • RE: Musikhuset/4Sound Karlstad
    Hallo Sophia, ich habe nur das hier gefunden 054-775 55 80 Tingvallagatan 5 65224 KARLSTAD Bei Tellnummer müsstest du du eine 0046 voran setzen und die Null vor der 54 weg lassen. Die...
  • Musikhuset/4Sound Karlstad
    Hej, ich bräuchte die Email Adresse von dem oben genannten Laden, da ich einige Fragen habe und nicht oft nach Karlstad komme. Auf der Website steht nichts und über Facebook-Messenger antwortet...

www. SchwedenTor® .de  •  Copyright © 1997–2020 Dietmar Gerster / CALL-Systeme  •  All rights reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.