Was ist in Schweden schlechter als in Deutschland?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: https://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Kai70
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 5. Oktober 2010 17:32
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Was ist in Schweden schlechter als in Deutschland?

Beitrag von Kai70 »

Hi,

ich möchte gern noch einen extra Thread dafür aufmachen, auch wenn in meinem anderen Thread, wo ich nach "was ist besser in Schweden" fragte, auch schon negative Dinge standen.

Ich möchte also von denen, die bereits in Schweden wohnen genau wissen, was wirklich schlechter in Schweden ist, als in Deutschland und warum, also bitte mit kurzer Erklärung.

Danke Kai

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 12:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Was ist in Schweden schlechter als in Deutschland?

Beitrag von meckpommbi »

es giebt keine teewurst

Traktorfahrer
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 41
Registriert: 13. August 2010 13:35

Re: Was ist in Schweden schlechter als in Deutschland?

Beitrag von Traktorfahrer »

keine Vertretung der Gauck-Behörde um in Schweden ansässige Ex-Stasi-Kameraden aufzufinden....und es gibt reichlich von ihnen...

Maggifanatiker

Re: Was ist in Schweden schlechter als in Deutschland?

Beitrag von Maggifanatiker »

meckpommbi hat geschrieben:es giebt keine teewurst
PS:

und kein MAGGI!! :twisted: :lol:
hej

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was ist in Schweden schlechter als in Deutschland?

Beitrag von Speedy »

... Harz IV gibt es nicht
... deutsche Ausbildungen werden nicht oder nur nach langer Wartezeit anerkannt obwohl der Ausbildungsstandart in D besser ist
... lange Wartezeiten fuer Handwerker wenn sie ueberhaupt kommen
... hohe Preise

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was ist in Schweden schlechter als in Deutschland?

Beitrag von Imrhien »

- lange Wartezeiten auf Handwerker und Arzttermine
- schlechteres Brot, schlechtere Wurst

- weniger Feste wie man sie in Deutschland kennt, ich meine mit Ständen mitten in der Stadt und nicht nur mal einen Tag Herbstmarkt. Weihnachtsmärkte dauern viiiieeel zu kurz

- immer die gleiche Musik bei allen Festen (sogar beim surströmmingessen werden die kleinen Frösche gesungen., wenn auch mit anderem Text)

- teurer Alkohol mit weniger Auswahl, man kann manches bestellen aber nicht alles. Ich hab total Lust einfach mal wieder in dei Stadt zu gehen, im Herbst (also nun) und einfach einen Zwiebelkuchen mit neuem Wein zu geniessen. Beides gibts nicht. Und den Wein dürften die gar nicht verkaufen so an der Strasse. Das finde ich total schade. Äppekwoi an der Strasse... hm lecker, das gibts in der Pfalz in jedem Dorf in 3-5 Literbehältern.

- auch wenns mir keiner glaubt, mehr Stress bei der Kinderbetreuung. Was ich gerade an Stress habe meine Stunden genehmigt zu bekommen... Dabei hab ich mehr als genug Belege, dass ich arbeite und studiere. In Deutschland wurde ich nie gefragt was ich in der Zeit mache, wenn die Kinder im Kindergarten sind. Hier muss ich fast stündlich ein Schema abgeben und wehe es sieht mich mal einer beim Einkauf während die Kinder im Kindergarten sind. Dass man auch mal flexibel arbeiten kann, das ist hier anscheinend schwer zu verstehen. Wenn das Baby da ist, darf ich mit dem nich mal spazieren gehen. Denn ich hab ja gesagt, dass ich arbeite. Dass ich meine Arbeitszeit um die Bedürfnisse des Kinders drumrum legen kann, das versteht man bei der Kommune (und womöglich mancher im Ort) nicht. Mein Chef schon... komisch. Dabei soll Schweden so fortschrittlich sein, was die Vereinbarkeit von Familie und Beruf angeht. Für mich war das in Deutschland tatsächlich leichter, hätt ich selber nie gedacht, dass ich das mal sagen würde. Aber mir wurde tatsächlich gesagt, dass ich nicht in die offene Vorschule darf, weil man mich sehen könnte und das spricht sich dann rum... Aha, so fortschrittlich sind wir also.

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was ist in Schweden schlechter als in Deutschland?

Beitrag von Speedy »

Hej Wibke,

ja das mit der Kinderbetreuung hört sich ja gar nicht gut an. Mir fällt noch so einiges ein und manches was Du schreibst kann ich nur wiederholen

... die Wochenmärkte in Deutschland fehlen mir
... die Feste (Hafenfest in Heiligenhafen, Hafengeburtstag in Hamburg, Weinfest in der Pfalz)
... die Weinstände in der Pfalz (ich war gerade dort und habe den pfälzer Wein genossen, herrlich)
... das Brot (richtig gutes Graubrot, was ist das)
... der Aufschnitt (es gibt meist nur 3-4 Sorten)
... das Essen allgemein (Blutbrot mit Fleisch?!?!?!?!?!?!)
... die Auswahl im Supermarkt
... die Kontaktaufnahme mit den Schweden (mit mir als deutscher kaum, aber gerne mit meinem Mann, er ist Schwede, man kommt sich so ausgeschlossen vor)
... die Gewerkschaft (brrrrrrr furchtbar mit denen zu Tun zu haben als Arbeitgeber)
... die Behörden im allgemeinen ( alles dauer so ewig lange)
... der Anruf bei der Vårdcentral und die blöde Maschiene die Dich nicht versteht, weil Du einen deutschen Akzent hast also muss der Mann den Anruf tätigen, wie unangenehm

mal sehen ob mir noch mehr einfällt. Die rosarote Brille und Bullerbymentalität hatte ich ja noch nie, aber eins ist sicher wenn wir in Rente gehen, dann ziehen wir nach Deutschland zurueck.

Gruss Speedy

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was ist in Schweden schlechter als in Deutschland?

Beitrag von Imrhien »

Hej
mir fällt grade ein, es gibt Maggi in Schweden. Ich habs jedenfalls schon gesehen. Hiess aber anders. Ist aber hundertprozent das gleiche Zeugs. Sogar die gleiche Flasche. Da stand nur ein polnischer Name drauf. Auch sonst alles auf polnisch. Wo ich das gefunden habe? Bei unserem Thai auf jedem Tisch. Als ich die Flasche untersuchte, weil ich sicher sein wollte ob es Maggi ist, und sogar was probiert habe, hat mich ein "hilfreicher" Schwede aufgeklärt, dass das Sojasosse sei. Hahahahahaa. Ich kenne Maggi von kindesbeinen an und weiss was ich da geschmeckt habe. Sojasosse war das nicht. Aber wenn er damit glücklicher ist, soll er es gerne dafür halten :)

Grüße
Wiebke

tilmann

Re: Was ist in Schweden schlechter als in Deutschland?

Beitrag von tilmann »

Speedy hat geschrieben: ... die Auswahl im Supermarkt
Was ist an der schlechter als in D?

Das Radioprogramm ist schlechter und ich vermisse eine Zeitung wie Die Zeit.

/Tilmann

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was ist in Schweden schlechter als in Deutschland?

Beitrag von Imrhien »

Hej Tillman,
das Angebot ist teils schlechter, teils besser... Vermutlich ist das (wie alles) einfach sehr subjektiv :)

Was die Zeit angeht, ich hab auch schnell gemerkt, dass es sowas hier nicht gibt und haben das ABo gemacht. Die Zeit kommt einen Tag später als in Deutschland, aber immer noch genauso gut :)
Kostet leider ein wenig mehr als das normale Abo, wegen des Portos. Aber das ist es uns doch wert, zumal wir sonst nicht sooo viel Zeitung lesen hier. Leider.

Grüße
Wiebke

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema