Was in Berlin klappt, soll auch in Stockholm gehen

Hier diskutieren wir Nachrichten aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von Dagens Nyheter, Svenska Dagbladet, Expressen u.a.
Link zum Portal: https://www.schwedentor.de/land-leute/a ... achrichten
Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16248
Registriert: 9. Juli 1998 18:00

Was in Berlin klappt, soll auch in Stockholm gehen

Beitrag von svenska-nyheter »

In Stockholms U-Bahnen soll es möglich werden, sein Fahrrad mitzunehmen. Das fordern Verkehrspolitiker der Stadt laut einem Bericht der Tageszeitung Dagens Nyheter. Bei der Einführung neuer Züge, die für das Jahr 2016 geplant ist, soll der nötige Platz für Fahrräder geschaffen werden. Die neuen Züge sollen zunächst auf der roten Linie eingesetzt werden, die unter anderem zur Universität fährt. Widerstand kommt im Verkehrsausschuss nur von den Sozialdemokraten. Sie teilen dem Bericht zufolge die Ansicht der Stockholmer Verkehrsbetriebe (SL), dass Fahrräder insbesondere in vollen Zügen ein Sicherheitsrisiko darstellen würden.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 976
Registriert: 8. April 2008 16:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was in Berlin klappt, soll auch in Stockholm gehen

Beitrag von tjejen »

Naja, Züge hin oder her.

Die Frage wie man zum Zug kommt ist ja dann doch nicht ganz unwichtig. Im Vergleich zu Berlin gibt es an vielen Stellen nur Rolltreppen und Fahrstühle, also keine normalen Treppen. Generell ist es enger und ich bilde mir ein, die Stockholmer Tunnelbana ist deutlich tiefer.

Nicht zu vergessen die Sperren.... Fahrkarte zücken und Fahrrad festhalten? Nja...

Bild

Bild

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema