Seite 1 von 1

Internet-Schnaps wird teurer als gedacht

Verfasst: 28. Juni 2007 15:08
von svenska-nyheter
Schwedische Bürger, die über Internet-Bestellungen alkoholische Getränke bezogen, aber nicht versteuert haben, müssen mit Konsequenzen rechnen. Nach Angaben der Behörden muss dieser Personenkreis außer der fälligen Steuer eine Verspätungsgebühr von umgerechnet rund einhundert Euro bezahlen. Weiter hieß es, die Forderungen richteten sich gegen etwa 6 000 Personen.
(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)