Seite 1 von 1

Mehr Geld für Babybetreuung?

Verfasst: 3. April 2007 14:06
von svenska-nyheter
Die Ministerin für Integration und Gleichstellung, Nyamko Sabuni, will durchsetzen, dass auch höherverdienende Eltern von Kleinkindern 80 Prozent ihres Einkommens für die Betreuung des Babys erhalten. In einem Interview sagte sie, damit würden auch die meist besser verdienenden Väter ermuntert, mit dem Kind zu Hause zu bleiben. Auf die Frage, ob sie diese Regelung auch befürworte, wenn jemand eine Million Kronen im Monat verdiene, sagte die Ministerin, solche Leute würden sich kaum um Kinderbetreuung kümmern. Die abgelöste sozialdemokratische Regierung hatte die Bezahlung für Elternurlaub im vergangenen Jahr auf umgerechnet 3500 Euro begrenzt.
(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)