Seite 1 von 1

Protest gegen Blutspenden von Homosexuellen

Verfasst: 5. Oktober 2006 10:18
von svenska-nyheter
Der Vorschlag, das Blutspendeverbot für Homosexuelle aufzuheben, ist bei den Kommunalverwaltungen auf Kritik gestossen. Einem Bericht der Tageszeitung ?Dagens Nyheter? zufolge befürchte man Absatzprobleme beim Verkauf schwedischer Plasmakonserven. Die vom Zentralamt für Gesundheit und Soziales angeregt Lockerung der Regelung sieht vor, homosexuelle Spender künftig nach Ablauf einer Karenzzeit Blut- und Plasmaspenden zu erlauben. Diese Regelung gilt bereits für Personen anderer Risikogruppen, unter anderem für Personen die sexuellen Kontakt mit Prostituierten pflegen.
(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)