Schweden sollen mehr Zivilcourage zeigen - oder auch nicht

Hier diskutieren wir Nachrichten aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von Dagens Nyheter, Svenska Dagbladet, Expressen u.a.
Link zum Portal: https://www.schwedentor.de/land-leute/a ... achrichten
Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16245
Registriert: 9. Juli 1998 18:00

Schweden sollen mehr Zivilcourage zeigen - oder auch nicht

Beitrag von svenska-nyheter »

Die Einführung eines Gesetzes, das unterlassene Hilfeleistung unter Strafe stellt, stößt in Schweden auf massive Probleme. Ein im Regierungsauftrag erstellter Bericht, der am Freitag an Justizministerin Beatrice Ask übergeben wird, schlägt einerseits vor, dass die Verweigerung von Hilfe für Menschen in Lebensgefahr mit Geldstrafen beziehungsweise Gefängnis bis zu zwei Jahren geahndet werden kann. Gleichzeitig rät der Verfasser des Berichts, Olle Abrahamsson, der Regierung von der Einführung eines "Zivilcourage-Gesetzes" ab.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

Pink_Panther
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 342
Registriert: 1. September 2010 02:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schweden sollen mehr Zivilcourage zeigen - oder auch nic

Beitrag von Pink_Panther »

Das Problem ist wohl nicht, Menschen zu ahnden, welche Ertrinkende ihrem Schicksal überlassen. Solche Menschen gibt es wohl ohnehin sehr selten, dieses Problem ist wohl eher theoretisch.
Ein viel heisseres Thema ist, wenn z.B. Jugendbanden sich an älteren Menschen vergreifen. Personen, welche bei solchen Gelegenheiten eingriffen, wurden nicht selten dann selbst wegen Körperverletzung angezeigt. Das hört man auf jeden Fall von vielen Menschen hier. Ich vermute eher dass ein Gesetz, welches Bürger zu Hilfeleistung zwingt, im direkten Gegensatz zu dem offenbaren Grundsatz steht, wonach in Schweden nur der Staat selbst Gewalt ausüben darf. Ich kann hierfür keine Quellen nennen, aber diesen Eindruck bekommt man, wenn man mit den Menschen spricht. "Wenn du jemanden beschützt, der gerade verprügelt wird, bist du am Ende selbst der Dumme".

/Paul

Steffen86
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 20. Februar 2010 18:37
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schweden sollen mehr Zivilcourage zeigen - oder auch nic

Beitrag von Steffen86 »

gibt es in im schwedisches grundgesetz nichts zu notwehr?

irni
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 374
Registriert: 14. August 2008 14:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schweden sollen mehr Zivilcourage zeigen - oder auch nic

Beitrag von irni »

Notwehr schon!
Aber es ist ja nicht Notwehr, wenn ich jemandem auf den Kopf schlage, der gerade einen Pensionisten misshandelt. Da mache ich mich ebenfalls für Misshandel schuldig. Die Grenze liegt da nicht immer auf der rein logischen Seite.

Benutzeravatar
Nic
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 18. Dezember 2010 12:23
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schweden sollen mehr Zivilcourage zeigen - oder auch nic

Beitrag von Nic »

In Deutschland spricht man in einem solchen Fall - Verteidigung Dritter - von Nothilfe.
http://dejure.org/gesetze/StGB/34.html

Vollzeitschwede
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 33
Registriert: 2. Januar 2010 17:38
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schweden sollen mehr Zivilcourage zeigen - oder auch nic

Beitrag von Vollzeitschwede »

Halo Nic,

das hast du schön herrausgefunden, aber auch in den Notwehrparagraphen, im StGb § 32 Abs.2 und im BGB § 227, steht das eindeutig drin. Ich denke das es auch ähnliches hier in Schweden gibt. Es ist wie immer eine Auslegung der Gesetze. Langsam komme ich mich hier vor wie in Deutschland, da werden auch Gesetze für Gesetze gemacht.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema