Schweden-Krimi nur eine Abrechnung zwischen Journalisten

Antwort erstellen

Smilies
:schwedentor2: :schwedentor1: :flagge: :varsågod: :danke: :elch: :geweih: :) :-) :D ;) ;-) :| :-| :( :-( :o :-o :shock: :-\ :? B-) 8) :)) :lol: :-x :P :-P :oops: :(( :cry: O:-) X( :evil: 8-| :roll: *-:) :idea: :gutefrage: :goodman: :smt064 :smt006 :-D ;;) :ymhug: :x :ymblushing: :-* =(( :-s :ymdevil: =)) i-) :ymsick: :-$ [-( (-| =p~ :-? #-o :ymapplause: :-w :ymsigh: :-c ~x( :-h :-bd :-q ~o) :smt024
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist ausgeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Schweden-Krimi nur eine Abrechnung zwischen Journalisten

Schweden-Krimi nur eine Abrechnung zwischen Journalisten

von svenska-nyheter » 16. August 2012 14:24

Bei dem Schweden-Krimi „Der Sturm" handelt es sich der Tageszeitung „Die Welt" zufolge um eine unter Pseudonym geschriebene Abrechnung zwischen zwei einflussreichen deutschen Journalisten. Der in der südschwedischen Heimat von Kriminalkommissar Kurt Wallander spielende Roman wurde vom Feuilleton-Chef der Süddeutschen Zeitung, Thomas Steinfeld, unter dem Pseudonym Per Johansson verfasst.

Mehr...

Nach oben