Gutes Geschäft für Gratiszeitungen

Antwort erstellen

Smilies
:schwedentor2: :schwedentor1: :flagge: :varsågod: :danke: :elch: :geweih: :) :-) :D ;) ;-) :| :-| :( :-( :o :-o :shock: :-\ :? B-) 8) :)) :lol: :-x :P :-P :oops: :(( :cry: O:-) X( :evil: 8-| :roll: *-:) :idea: :gutefrage: :goodman: :smt064 :smt006 :-D ;;) :ymhug: :x :ymblushing: :-* =(( :-s :ymdevil: =)) i-) :ymsick: :-$ [-( (-| =p~ :-? #-o :ymapplause: :-w :ymsigh: :-c ~x( :-h :-bd :-q ~o) :smt024
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist ausgeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Gutes Geschäft für Gratiszeitungen

Gutes Geschäft für Gratiszeitungen

von svenska-nyheter » 5. Mai 2011 10:52

Die stetig steigende Zahl von Gratszeitungen in Schweden verbucht auch steigende Einnahmen durch Anzeigen. Wie die Wirtschaftsredaktion des Schwedischen Rundfunks am Donnerstag berichtet, sind die Anzeigen im ersten Quartal dieses Jahres um zwölf Prozent gestiegen. Die rund 330 Gratiszeitungen setzen jährlich umgerechnet rund 300 Millionen Euro um. Neben den großen Blättern von Metro, City und Punkt.se handelt es sich hauptsächlich um lokale Anzeigenblätter mit redaktionellem Inhalt.

Mehr...

Nach oben