Justizministerin will „Grooming“ unter Strafe stellen

Antwort erstellen

Smilies
:schwedentor2: :schwedentor1: :flagge: :varsågod: :danke: :elch: :geweih: :) :-) :D ;) ;-) :| :-| :( :-( :o :-o :shock: :-\ :? B-) 8) :)) :lol: :-x :P :-P :oops: :(( :cry: O:-) X( :evil: 8-| :roll: *-:) :idea: :gutefrage: :goodman: :smt064 :smt006 :-D ;;) :ymhug: :x :ymblushing: :-* =(( :-s :ymdevil: =)) i-) :ymsick: :-$ [-( (-| =p~ :-? #-o :ymapplause: :-w :ymsigh: :-c ~x( :-h :-bd :-q ~o) :smt024
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist ausgeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Justizministerin will „Grooming“ unter Strafe stellen

Justizministerin will „Grooming“ unter Strafe stellen

von svenska-nyheter » 30. Januar 2009 10:50

Justizministerin Beatrice Ask will das so genannte „Grooming“ illegalisieren. Grooming bezeichnet die Kontaktaufnahme Erwachsener zu Kindern und Jungendlichen im Internet zu sexuellen Zwecken. Zurzeit ist diese Form der Kontaktaufnahme erst strafbar, wenn es tatsächlich zu einem physischen Übergriff kommt.
>>ganzer Artikel
(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

Nach oben