Auswandern oder Umziehen?

Antwort erstellen

Smilies
:schwedentor2: :schwedentor1: :flagge: :varsågod: :danke: :elch: :geweih: :) :-) :D ;) ;-) :| :-| :( :-( :o :-o :shock: :-\ :? B-) 8) :)) :lol: :-x :P :-P :oops: :(( :cry: O:-) X( :evil: 8-| :roll: *-:) :idea: :gutefrage: :goodman: :smt064 :smt006 :-D ;;) :ymhug: :x :ymblushing: :-* =(( :-s :ymdevil: =)) i-) :ymsick: :-$ [-( (-| =p~ :-? #-o :ymapplause: :-w :ymsigh: :-c ~x( :-h :-bd :-q ~o) :smt024
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist ausgeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Auswandern oder Umziehen?

Re: Auswandern oder Umziehen?

von zwockelchen » 20. Januar 2009 09:07

HeikeBlekinge hat geschrieben:Fuer uns ganz klar: Umgezogen!
Fuer die Familie/Bekanntschaft ganz klar: Auf dem Mond gelandet.
:D bei uns ist das genauso. Die denken wirklich wir sind in den Wald gezogen ohne fließend Wasser und Strom und vorallem immer die vorurteile in Schweden wäre es immer nur kalt :smt017 , jetzt hatten wir Freunde mal dabei die noch nie in Schweden waren und haben sie eines besseren belehrt.
@ haui wir reden auch nur von Umzug.
lg zwockelchen

Re: Auswandern oder Umziehen?

von Distriktläkare » 20. Januar 2009 09:03

Also wir sehen das auch eher als Umzug, um mal die Statistik weiterhin in diese Richtung zu unterstützen :) Zumal uns durch die wirklich netten Landstinget-Mitarbeiter alles so leicht gemacht wurde/wird inkl. Umzugskostenzuschuss in beträchtlicher Höhe, Hilfe bei der Wohnungssuche, Einladung und umfangreiche Betreuung in Schweden selber (zum Kennenlernen) etc. Außerdem steigen wir hier (in Bremen) in den Flieger und sind in rund einer Stunde in Skavsta. Na gut, von da sind es nochmal vier Stunden bis Mora, aber insgesamt ist das doch wirklich "nebenan" (mit dem Auto nach München ist man deutlich länger unterwegs).

Re: Auswandern oder Umziehen?

von HeikeBlekinge » 19. Januar 2009 23:44

Fuer uns ganz klar: Umgezogen!
Fuer die Familie/Bekanntschaft ganz klar: Auf dem Mond gelandet.

Passt das in deine Hochrechnung, Haui?? :wink:

LG
Heike

Re: Auswandern oder Umziehen?

von Haui » 19. Januar 2009 19:23

Hanjo hat geschrieben:Hätte auch von NRW nach Bayern sein können, aber hier gefiel es uns damals schon besser :lol: .

Alles nicht so ernst nehmen und locker bleiben
meint
Hanjo
Außerdem versteht man als Nordlicht die Sprache hier besser. :lol: :lol: :lol:

Bis nach Bayern sind es 650 km und nach Skåne nur 450 km für uns gewesen.

Gruß Haui

Re: Auswandern oder Umziehen?

von Hanjo » 19. Januar 2009 19:10

Haui hat geschrieben:Zwischenrechnung
7x Umgezogen
2x Ausgewandert
1x Umgesiedelt
Dann liege ich bis jetzt ja gar nicht so verkehrt mit dem Gefühl des Umzug
Gruß Haui
Nein, Haui, Du liegst richtig, meine ich.

Zu uns: Auch wir sind vor 6 1/2 Jahren nur mal eben so ganz einfach umgezogen - nicht von Deutschland nach Schweden, sondern von Nordrhein-Westfalen - also direkt vom Niederrhein - nach Kalmar Län - also ins nördliche Småland. Hätte auch von NRW nach Bayern sein können, aber hier gefiel es uns damals schon besser :lol: .

Alles nicht so ernst nehmen und locker bleiben
meint
Hanjo

Re: Auswandern oder Umziehen?

von Haui » 19. Januar 2009 18:44

Zwischenrechnung

7x Umgezogen
2x Ausgewandert
1x Umgesiedelt

Dann liege ich bis jetzt ja gar nicht so verkehrt mit dem Gefühl des Umzug

Gruß Haui

Re: Auswandern oder Umziehen?

von Tulipa » 19. Januar 2009 16:45

Für mich war es vom Sprachgefühl her kein Auswandern, sondern ein Umzug.
Einer von vielen, bin ich doch z.B. in den letzten 25 Jahren an vielen Orten und in mehreren Ländern gewesen, die alle weit von meinem Elternhaus entfernt lagen. Da hat sich also gar nicht so viel geändert: ich besuche meine Verwandten nach wie vor mit Sack und Pack und reise dann mit noch mehr - vor allem Gutem zu Essen - wieder ab.
LG
Tulipa

Re: Auswandern oder Umziehen?

von schwedenschnuppe » 19. Januar 2009 13:20

Hej hej,

also,wir sind da scheinbar ja die Ausnahme :oops:
Wir sprechen da eigentlich schon vom Auswandern.Was vielleicht auch daran liegt,dass ich schon mein Leben lang in ein und demselben Dorf wohne.Ich bin noch nie in einen anderen Ort gezogen und auch fast meine ganze Familie wohnt hier in diesem Dorf-Mutter,Brüder,Oma,Tante.... .Wahrscheinlich kommt es mir deshalb so weit weg vor und darum sprechen wir wohl auch vom Auswandern :roll:

Liebe Grüße
Jessica :smt006

Re: Auswandern oder Umziehen?

von janaquinn » 19. Januar 2009 13:15

Also unsere Familie spricht schon vom "Auswandern" :oops: :oops: , einfach weil für uns eigentlich keine Rückkehr nach Deutschland in frage kommt. Sollte es uns wirklich irgendwann nicht mehr in Schweden gefallen, würden wir wahrscheinlich nach Amerika gehen.
Aber Deutschland ist für uns eigentlich nur noch Urlaubsland und das auch nur um Verwandte und Freunde zu besuchen....nicht mehr.


LG JANA

Re: Auswandern oder Umziehen?

von blueII » 19. Januar 2009 11:46

Auch Umzug, weil wir nur dem Job zu Liebe nach Schweden gekommen sind.

Auswanderer wären für mich Menschen die aus Liebe zu einem Land umziehen.
Imrhien hat geschrieben:Wir sind in Deutschland schon so oft umgezogen und die Leute unterscheiden sich auch da in ihrem Verhalten und manchmal gar in der Sprache :)
hihi, das stimmt 100%
Meine ersten Wochen in der guten Pfalz bin ich fast verzweifelt an dem Dialekt. Ich traute mich im Büro nicht mehr ans Telefon zu gehen, weil ich nix verstanden habe.:shock:

LG
Heike

Nach oben