SÄPO soll Glassplitter-Affäre aufklären

Antwort erstellen

Smilies
:schwedentor2: :schwedentor1: :flagge: :varsågod: :danke: :elch: :geweih: :) :-) :D ;) ;-) :| :-| :( :-( :o :-o :shock: :-\ :? B-) 8) :)) :lol: :-x :P :-P :oops: :(( :cry: O:-) X( :evil: 8-| :roll: *-:) :idea: :gutefrage: :goodman: :smt064 :smt006 :-D ;;) :ymhug: :x :ymblushing: :-* =(( :-s :ymdevil: =)) i-) :ymsick: :-$ [-( (-| =p~ :-? #-o :ymapplause: :-w :ymsigh: :-c ~x( :-h :-bd :-q ~o) :smt024
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist ausgeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: SÄPO soll Glassplitter-Affäre aufklären

SÄPO soll Glassplitter-Affäre aufklären

von svenska-nyheter » 1. April 2009 09:17

In die Ermittlungen wegen mutmaßlicher Sabotage gegen den Speisegeflügelhersteller Kronfågel hat sich jetzt auch SÄPO, der schwedische Staatsschutz, eingeschaltet. Die bisherigen Bemühungen der Kriminalpolizei, den oder die Urheber der gefährlichen Verschmutzung von Speisehühnern mit Glassplittern zu fassen, hat auch zehn Tage nach Entdeckung der ersten auf diese Weise ungenießbar gemachten Hähnchenfleischpackung noch zu keinerlei konkreter Spur geführt. Seither haben Verbraucher mehrere Dutzend Fälle der mysteriösen Verunreinigung angezeigt. Inzwischen haben landesweit mehrere Großküchen zur Versorgung von Schulen und Betrieben bis auf weiteres Geflügel vom Speiseplan gestrichen.

(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

Nach oben