Keine Aktualisierung der Nato-Frage in Schweden

Antwort erstellen

Smilies
:schwedentor2: :schwedentor1: :flagge: :varsågod: :danke: :elch: :geweih: :) :-) :D ;) ;-) :| :-| :( :-( :o :-o :shock: :-\ :? B-) 8) :)) :lol: :-x :P :-P :oops: :(( :cry: O:-) X( :evil: 8-| :roll: *-:) :idea: :gutefrage: :goodman: :smt064 :smt006 :-D ;;) :ymhug: :x :ymblushing: :-* =(( :-s :ymdevil: =)) i-) :ymsick: :-$ [-( (-| =p~ :-? #-o :ymapplause: :-w :ymsigh: :-c ~x( :-h :-bd :-q ~o) :smt024
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist ausgeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Keine Aktualisierung der Nato-Frage in Schweden

Keine Aktualisierung der Nato-Frage in Schweden

von svenska-nyheter » 26. August 2008 13:43

Die Georgien-Krise wird nicht zu einer Aktualisierung der Nato-Frage in Schweden führen. Der Konflikt habe vielmehr die Schwächen des Militärbündnisses aufgezeigt. Das sagte der ehemalige Chef des Außenpolitischen Instituts, Anders Mellbourn gegenüber Sveriges Radio International. „Die Situation hat sich insofern verändert, als Schweden offiziell erklärt hat, dass verteidigungs- und sicherheitsbezogene Kontakte mit Russland vorerst auf Eis gelegt sind. Das war ein starker Beschluss des Außenpolitischen Rats im Reichstag – vor allem, weil er noch vor dem NATO-Treffen gefasst wurde, wohl auch um zu zeigen, dass man von der NATO unabhängig ist.“ 
>>ganzer Artikel
(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

Nach oben