Gefoltert in Äthiopien: Was wusste das Außenamt?

Antwort erstellen

Smilies
:schwedentor2: :schwedentor1: :flagge: :varsågod: :danke: :elch: :geweih: :) :-) :D ;) ;-) :| :-| :( :-( :o :-o :shock: :-\ :? B-) 8) :)) :lol: :-x :P :-P :oops: :(( :cry: O:-) X( :evil: 8-| :roll: *-:) :idea: :gutefrage: :goodman: :smt064 :smt006 :-D ;;) :ymhug: :x :ymblushing: :-* =(( :-s :ymdevil: =)) i-) :ymsick: :-$ [-( (-| =p~ :-? #-o :ymapplause: :-w :ymsigh: :-c ~x( :-h :-bd :-q ~o) :smt024
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist ausgeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Gefoltert in Äthiopien: Was wusste das Außenamt?

Gefoltert in Äthiopien: Was wusste das Außenamt?

von svenska-nyheter » 25. Mai 2007 15:50

Ihr Anwalt hatte es stets behauptet, allein der Ort des Sicherheitsgefängnisses lässt kaum einen anderen Schluss zu und nun bestätigen es die Betroffen selbst: Die drei Männer, die am Wochenende mit Hilfe des Außenministeriums in ihre schwedische Heimat zurückgekehrten, sind in einem äthiopischen Gefängnis schwer misshandelt worden. Obwohl die Männer, von denen zwei schwedische Staatsbürger sind, während ihrer Gefangenschaft mehrfach Kontakt zu schwedischen Diplomaten hatten, will das Außenamt nichts von Folterungen gewusst haben. Für den Anwalt der Männer vollkommen unverständlich.
(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

Nach oben