Neue Richtlinien zur Verhütung

Hier diskutieren wir Nachrichten aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von Dagens Nyheter, Svenska Dagbladet, Expressen u.a.
Link zum Portal: https://www.schwedentor.de/land-leute/a ... achrichten
Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16249
Registriert: 9. Juli 1998 18:00

Neue Richtlinien zur Verhütung

Beitrag von svenska-nyheter »

Die schwedische Arzneimittelbehörde hat ihre Empfehlungen zu Verhütungsmitteln geändert.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1341
Registriert: 4. Oktober 2011 17:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Neue Richtlinien zur Verhütung

Beitrag von Petergillarsverige »

Sind natürliche Methoden, wie die von Rötzer, in Schweden eigentlich bekannt?
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Neue Richtlinien zur Verhütung

Beitrag von Speedy »

Petergillarsverige hat geschrieben:Sind natürliche Methoden, wie die von Rötzer, in Schweden eigentlich bekannt?

...wer und was ist das???? Lg Speedy

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Neue Richtlinien zur Verhütung

Beitrag von HeikeBlekinge »

Dat ist die Basaltemperaturmessmethode, Erika.
Kann in beide Richtungen genutzt werden ;-)


Nee, ich glaub die ist weniger bekannt, Peter.
Die Schwedinnen sind da knallhart drin, also wenns um Verhuetung geht.


lg
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1254
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Neue Richtlinien zur Verhütung

Beitrag von vibackup »

Petergillarsverige hat geschrieben:Sind natürliche Methoden, wie die von Rötzer, in Schweden eigentlich bekannt?
Grundsätzlich sind Eigen(Personen)namen für Diagnosen in Schweden unüblich.
Eigennamen für Verfahren sind ja sogar in Deutschland ausgesprochen unüblich und mehr unter Laien als in Fachkreisen verbreitet.
So wenn du die Frage in dieser Weise stellst, erhältst du wohl ein Kopfschütteln.
Habe aber mal meine Frau gefragt, die ja genau in dieser Beratung im Primärvård arbeitet (sie ist Hebamme); den Eigennamen kannte sie wie erwartet nicht, wohl aber den Fachbegriff.
Und nein, es wird nicht zur Empfängnisverhütung, aber sehr wohl empfohlen, wenn man schwanger werden will und damit Probleme hat. Für die Empfängnisverhütung betrachtet man das Verfahren als zu unsicher.
In Schweden regiert eben die harte Evidenz.
Und, weil es gerade so schön passt: diese Art des Erkenntnisgewinns (das Berufen auf Autoritäten) wird hier oft etwas abwertend als eminenzbasierte (im Gegensatz evidenzbasierter) Medizin bezeichnet.

//M

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1341
Registriert: 4. Oktober 2011 17:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Neue Richtlinien zur Verhütung

Beitrag von Petergillarsverige »

HeikeBlekinge hat geschrieben: Die Schwedinnen sind da knallhart drin, also wenns um Verhuetung geht.
lg
Heike
Sagt mal, die Männer, haben die da nicht mitzureden? An der Natürlichen Empfängnisregelung (NER) finde ich gerade super, dass ich als Mann da mit eingebunden bin. Wir hätten uns auch auf nichts anderes verlassen. Die Sicherheit ist sehr hoch, wenn man das Prinzip verstanden hat und konsequent anwendet, also Temperatur misst und die Symptome aufzeichnet.
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

Sterilisiert

Re: Neue Richtlinien zur Verhütung

Beitrag von Sterilisiert »

Ich habe vor meiner Steri mit dem Hormonimplant verhütet.Super keine Mens mehr.Seit 4 Monate bin ich unfruchtbar.Super keine Verhütungsmittel mehr notwendig.Ein Tag Klinik,Problem gelöst.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema