Muhammad Yunus und Grameen Bank teilen sich Friedensnobelpre

Hier diskutieren wir Nachrichten aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von Dagens Nyheter, Svenska Dagbladet, Expressen u.a.
Link zum Portal: https://www.schwedentor.de/land-leute/a ... achrichten
Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16248
Registriert: 9. Juli 1998 18:00

Muhammad Yunus und Grameen Bank teilen sich Friedensnobelpre

Beitrag von svenska-nyheter »

Das Nobelkomitee in Oslo hat den diesjährigen Friedensnobelpreis an Mohamed Yunus aus Bangladesch und die von ihm gegründete Grameen Bank vergeben. Das Komitee begründete seine Entscheidung vor allem mit den erfolgreichen Bemühungen, die wirtschaftliche und soziale Entwicklung in Bangladesch von unten zu generieren. Dauerhafter Frieden könne nicht geschaffen werden, ohne dass grosse Bevölkerungsgruppen sich aus ihrer Armut befreiten. Mikrokredite seien eine Möglichkeit dazu, hiess es weiter. Entwicklung aus den unteren Gesellschaftschichten sei zudem förderlich für Demokratie und Menschenrechte, motivierte das Nobelkomitee in Olso seine Wahl. Der Ökonomie-Professor Yunus begann Anfang der Siebzigerjahre Kleinstkredite an Arbeitslose zu vergeben. Einige Jahre später gründete Yunus ein eigenes Institut. Inzwischen hat die Grameen-Bank über vier Milliarden Dollar an fast sechs Millionen Menschen verliehen. Für den diesjährigen Friedensnobelpreis waren insgesamt waren 191 Personen und Organisationen vorgeschlagen worden. Die Nobelpreise sind mit umgerechnet 1,1 Millionen Euro dotiert. Der Friendensnobelpreis wird am 10. Dezember, am Todestag des Preisstifters, Alfred Nobel, in Oslo durch den norwegischen König Harald übergeben.
(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)