Mindestens 400 000 Fälle von „Schweinegrippe“ im Herbst

Hier diskutieren wir Nachrichten aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von Dagens Nyheter, Svenska Dagbladet, Expressen u.a.
Link zum Portal: https://www.schwedentor.de/land-leute/a ... achrichten
Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16248
Registriert: 9. Juli 1998 18:00

Mindestens 400 000 Fälle von „Schweinegrippe“ im Herbst

Beitrag von svenska-nyheter »

Nach Prognosen des schwedischen Seuchenschutzinstituts und des Zentralamts für Gesundheitswesen werden im Herbst trotz Impfungen etwa 400 000 Schweden an einer milderen Form der so genannten Schweinegrippe erkranken. Falls sich das Virus als aggressiver erweisen sollte, könne die Erkrankung sich auf fünf Millionen Schweden ausweiten. Der Höhepunkt der Infektionswelle wird für Ende Herbst erwartet.
Trotz mehrer Erkrankungsfälle breitet die H1N1-Infektion sich zurzeit nicht in Schweden aus, rund 160 Personen sind erkrankt, die meisten haben sich im Ausland angesteckt.

(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

Yvi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 5. Juli 2009 17:17
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Mindestens 400 000 Fälle von „Schweinegrippe“ im Herbst

Beitrag von Yvi »

Sehr beliebter Ansteckungsort ist wohl im Moment Spanien, vorallem Mallorca!!
Von dort kommen viele mit der Schweinegrippe zurück. Allerdings in einer "Gott sei Dank" leichten Form. Man darf abwarten wie es sich im Winter verhält, wenn da die normale Influenza mit dazu kommt. Man weiß noch nicht wie sich die beiden Influenzatypen verhalten wenn sie aufeinander treffen.

Für mich in meinem Beruf sehe ich schon einen spannenden Winter auf mich zu kommen.
Jag behöver koppla av

gundi
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 43
Registriert: 17. November 2007 13:36
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Mindestens 400 000 Fälle von „Schweinegrippe“ im Herbst

Beitrag von gundi »

Interessant ist, das die Schweden impfen wollen, nur ich frage mich womit?
Die WHO hat bis heute keinen Impfstoff.
Aber Schweden scheint ein wunderland auf diesem Gebiet zu sein.
trevlig sommar Gundi
svenska-nyheter hat geschrieben:Nach Prognosen des schwedischen Seuchenschutzinstituts und des Zentralamts für Gesundheitswesen werden im Herbst trotz Impfungen etwa 400 000 Schweden an einer milderen Form der so genannten Schweinegrippe erkranken. Falls sich das Virus als aggressiver erweisen sollte, könne die Erkrankung sich auf fünf Millionen Schweden ausweiten. Der Höhepunkt der Infektionswelle wird für Ende Herbst erwartet.
Trotz mehrer Erkrankungsfälle breitet die H1N1-Infektion sich zurzeit nicht in Schweden aus, rund 160 Personen sind erkrankt, die meisten haben sich im Ausland angesteckt.

(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

Yvi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 5. Juli 2009 17:17
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Mindestens 400 000 Fälle von „Schweinegrippe“ im Herbst

Beitrag von Yvi »

Es gibt auch noch keinen Impfstoff. Den Impfstoff sind sie noch am entwickeln.
Aber jedes Land kann schon mal Impfstoff bestellen. Nur ob sie die geforderten Mengen auch bekommen ist die Frage.
Irgendwo habe ich auch schon gehört das Schweden 18 Millionen Impfstoffe bestellt hat. Frage mich auch wieso die so viele brauchen.
Aber naja warten wir mal weiter ab und kommen was so auf uns zu kommt.
Jag behöver koppla av

Krautheimer
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 15. März 2009 08:52
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Mindestens 400 000 Fälle von „Schweinegrippe“ im Herbst

Beitrag von Krautheimer »

Ich komme in meinem Beruf täglich in ca. 20 Haushalte. Wenns mich erwischt, dann ist in meinem Bezirk die Hölle los.

Yvi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 5. Juli 2009 17:17
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Mindestens 400 000 Fälle von „Schweinegrippe“ im Herbst

Beitrag von Yvi »

Ich habe täglich mit ca. 50-60 Patienten zu tun. Im winter werden das mal so locker 100 oder mehr die wir dann bei uns in der Praxis durch schleusen.
In D soll es so sein das ab September alle die erstmal geimpft werden die zu der Risiko-Gruppe gehören. Sprich Medizinisches Personal, Feuerwehr u. Polizei, Rettungskräfte, Menschen mit schweren Erkrankungen (Asthma, Diabetes usw.), Übergewichtige, Schwangere.
Wie das alles wirklich um zusetzen geht ist die Frage, zu mal die Impfung hier keine Pflicht ist.
Jag behöver koppla av

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema