Lastbilschaufför på sverige

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: https://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Elritzerito
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 25. Januar 2009 14:53
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Europa

Lastbilschaufför på sverige

Beitrag von Elritzerito »

Hallo Schwedenfreunde.....

Da mein Plan nach Schweden auszuwandern nächstes Jahr endlich umgesetzt werden soll . wollt ich direkt nochmal nen paar Meinungen einholen.
Hab schon mehrfach gelesen das die Speditionsbranche und auch andere Bereiche die mit dem Schwerlastverkehr zu tun haben auch in Schweden ziemlich angekratzt sind.

Hab mir natürlich auch vorgestellt als Lastwagenfahrer in Schweden zu arbeiten.

Ich denke mal das meine Voraussetzungen nicht so schlecht sind , aber ich kann mich auch irren.

Nun mal dazu....
Ich hab nen recht guten gymnasialen Schulabschluss , habe aber kein Abitur gemacht. Dann hab ich eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Kfz-Mechaniker und zum Berufskraftfahrer. Desweiteren hab ich schon nen Schwedisch-Kurs durch , aber das muss mal wieder aufgefrischt werden. :lol:

Zur Zeit fahre ich für ein Tiefladertransporte für ein Bauunternehmen und habe auch hauptsächlich mit überlangen und schweren Fahrzeugen zutun ( wär also nix neues mit 60Tonnen rumzufahren ). Berufserfahrung würde ich mit etwa 3 Jahren in dem Gebiet angeben.

Ich will jetzt hier nicht durch Qualifikationen glänzen oder dergleichen. Ich hab eigentlich nen guten Job und bin kein Hartz-Flüchtling.
Mich fasziniert einfach das Land Schweden und darum zieht´s mich dort hin.

Nun wollt ich wissen ob ich denn wenigstens ne geringe Chance hab als Lastwagenfahrer in Schweden durchzustarten. Würde natürlich erstmal auch andere Arbeit machen... :wink: da bin ick recht flexibel.

Gut soweit... Freu mich auf eure Meinungen. :danke:

Mfg
Sebastian

irni
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 374
Registriert: 14. August 2008 14:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Lastbilschaufför på sverige

Beitrag von irni »

Die Platsbanken bietet derzeit 17 Stellen für Chaufföre und 10 für Mechaniker an. Meist Vertretungen und Distribution (da brauchst du vielleicht zusätzlich noch nen Staplerschein), erfordert auch gewisse Sprachkenntnisse.
Aber bewerben musst du dich persönlich, sonst geht da nichts.

Elritzerito
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 25. Januar 2009 14:53
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Europa

Re: Lastbilschaufför på sverige

Beitrag von Elritzerito »

Hab bei ams.se schon durchgeschaut und verfolge dieses auch schon einige Zeit. Ich dachte sowieso daran mich persönlich bei Firmen vorzustellen. Gibt da ja auch ne schöne Seite im Netz wo hunderte von schwedischen Speditionen etc aufgeführt sind.
Mit den Platsbanken ist das immer so´n Ding. Das meiste sind Arbeitsvermittler.

Stalplerschein ist ja vorhanden , aber das wär auch bloß so´ne Übergangslösung.

MfG

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Lastbilschaufför på sverige

Beitrag von Speedy »

Hej,

ja schön es zieht Dich nach Schweden. Warst Du schon mal hier, weisst Du ueber die hiesigen Arbeitsbedingungen bescheid.

Wenn Du einen guten JOB in Deutschland hast was willst Du in Schweden. Lies Dich doch bitte mal durch all die Antworten die immer wieder gegeben werden. Schweden wartet nicht auf uns deutsche.

Wie immer will man ja keinem was madig machen.....aber

gruss Speedy

Elritzerito
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 25. Januar 2009 14:53
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Europa

Re: Lastbilschaufför på sverige

Beitrag von Elritzerito »

hallo

Ich hab schonmal in Schweden gearbeitet.. Das war aber bei einem Forstunternehmen.
Über die Arbeitsbedingungen weiß ich schon so´n bisschen Bescheid.
Das die Schweden nicht unbedingt auf uns warten , hab ich mir schon gedacht :shock:

aber da wir ja ne "Europäische Union" sind kann ich ja frei wählen. Und an dem Land hier gibt´s nichts positives mehr.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema