Krankenschwester und Therapeutin

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: https://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Inti

Krankenschwester und Therapeutin

Beitrag von Inti »

hallo und guten Tag,

bin neu hier und habe Fragen zum Thema Arbeit als Krankenschschwester und Therapeutin in Teilzeit 50 % . Wieviel verdient man hier ?
Möchte evtl auswandern, in Verbindung mit alternativen Methoden anwenden im Krankenhaus. Ist dies möglich ??
Über einen Austausch mit einer Krankenschwester wäre mir lieb. ( andere natürlich auch :) )
Gruß Ingrid

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Krankenschwester und Therapeutin

Beitrag von Imrhien »

Inti hat geschrieben:alternativen Methoden anwenden im Krankenhaus
Was genau stellst Du dir da vor? Ich bin jetzt kein Experte auf dem Gebiet und mag mich irren (dann mag man mich gerne verbessern) aber ich habe im letzten Jahr das Gefühl gewonnen, dass alternative Medizin hier deutlich weniger vertreten ist als in Deutschland. Das hängt aber vielleicht damit zusammen um was genau es sich handelt? Von Homöophatie habe ich hier noch nichts gesehen. Auch sonst gibt es, zumindest hier, weniger Angebote. Kann aber natürlich in anderen läns anders aussehen...

Grüße
Wiebke

hansbaer

Re: Krankenschwester und Therapeutin

Beitrag von hansbaer »

Inti hat geschrieben:bin neu hier und habe Fragen zum Thema Arbeit als Krankenschschwester und Therapeutin in Teilzeit 50 % . Wieviel verdient man hier ?
Hallo Ingrid,

das dürfte eine grobe Vorstellung geben: http://www.lonestatistik.se/loner.asp/y ... erska-1226
Lass dich aber nicht zu sehr von den Werten dort begeistern. Man zahlt rund ein Drittel Steuern, und zwar unabhängig vom Familienstand. Zudem sind die Lebenshaltungskosten in Höhe und Zusammensetzung anders als in Deutschland. Selbst wenn du ein gutes Stück über deinem bisherigen Lohn liegen solltest, heißt das noch lange nicht, dass du viel mehr davon hast.

In Krankenschwesterfragen bin ich mittlerweile recht gut informiert. Was die alternative Medizin angeht, aber leider nicht.

Globuli

Re: Krankenschwester und Therapeutin

Beitrag von Globuli »

Alternative Medizin ist im öffentlichen,staatlichen Gesundheitswesen gar nicht gefragt, und wer sie betreibt verliert u.U.seine Legitimation. Die Nachfrage in der Allgemeinheit steigt sachte die letzten Jahre an.

Inti

Re: Krankenschwester und Therapeutin

Beitrag von Inti »

Das man Homöophatie noch nicht einmal anwendet, hört sich für mich gar nicht gut an. Ich würde gern meine Methoden - Reiki, Hypnose u.a. Energieverfahren mit eingringen. In D darf ich das auch nicht. :(

Mondland
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 20
Registriert: 4. Februar 2009 10:24
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Krankenschwester und Therapeutin

Beitrag von Mondland »

Ich habe letztens eine Waldorfschule gesehen, die eine Krankenschwester sucht, aber mit Homöopathie....
Ob Du da hinpasst?
Reiki ist halt schon sehr speziell....

Ingrid
Stiller Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 15. Februar 2009 15:05
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Krankenschwester und Therapeutin

Beitrag von Ingrid »

Danke für eure Hilfe, ich dachte Schweden wäre offener für Alternativmethoden.

Globuli

Re: Krankenschwester und Therapeutin

Beitrag von Globuli »

Nein,verglichen mit D ist Schweden in dieser Hinsicht ein paar Jahrzehnte hintendran. Erste Erfahrungen mit alternativer Medizin duerfen hier erstmal Haustiere sammeln.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Krankenschwester und Therapeutin

Beitrag von Imrhien »

Ingrid hat geschrieben:Danke für eure Hilfe, ich dachte Schweden wäre offener für Alternativmethoden.
In der Beziehung offensichtlich nicht. Ich habe aber im letzten Jahr das Gefühl gehabt, dass es einen Wandel gibt. Nicht besonders groß aber immerhin. Vielleicht sieht es in ein paar Jahren anders aus?
Ich persönlich bin ja nicht gerade ein glühender Anhänger der alternativen Medizin aber ich mag gerne Ärzte die sich mit beidem beschäftigen und entsprechend behandeln. Ein guter Mix ist für mich persönlich das Beste.

Grüße
Wiebke

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema