Immobilienbesitzer

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: https://www.schwedentor.de/auswandern-leben
tina1205

Immobilienbesitzer

Beitrag von tina1205 »

Hallo an Alle,
vielleicht kann uns jemand helfen. Bekannte von uns möchten nach Schweden auswandern und verkaufen derweil ihr Haus in Deutschland. Wir möchten es kaufen, brauchen aber noch einige Anträge von verschieden Ämtern was natürlich Zeit kostet. Die Zeit haben sie aber nicht mehr weil sie alles Verkaufen und regeln möchten bevor sie nach Schweden ziehen weil sie gelesen haben das es in Schweden schwierig mit den Steuern etc ist, wenn man in Deutschland noch Besitz hat. Sonst hätten wir sie drum gebeten uns eben das Haus "von Schweden aus" zu verkaufen. Vielleicht ist ja jemand unter euch dem es ähnlich ging und während der Auswanderung sein Haus in Deutschland verkauft hat.Wir wären um jeden Tip dankbar. liebe Grüße Tina

Engelefeu
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 599
Registriert: 28. April 2019 10:19
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Immobilienbesitzer

Beitrag von Engelefeu »

Hej, dann wäre es wichtig nicht nur auf Hören Sagen zu reagieren, sondern einen Fachsteuerberater für Internationales Steuerrecht zu fragen.
Ich bin voll in D versteuert und habe mein Haus in der Zeit verkauft. Es gab keine Probleme.
Einfach von Fachleuten beraten lassen.
Liebe Grüsse Gaby

EuraGerhard
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1300
Registriert: 28. Juli 2010 12:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Immobilienbesitzer

Beitrag von EuraGerhard »

Hallo!
tina1205 hat geschrieben:
15. Januar 2022 17:07
... weil sie gelesen haben das es in Schweden schwierig mit den Steuern etc ist, wenn man in Deutschland noch Besitz hat.

[...]

Vielleicht ist ja jemand unter euch dem es ähnlich ging und während der Auswanderung sein Haus in Deutschland verkauft hat.
Das ist im Prinzip kein Problem! Bei uns war es zwar nicht Deutschland, sondern die Niederlande. Aber wir sind auch nach Schweden gezogen, obwohl wir unser Haus in NL noch nicht verkauft hatten. Und es ist letztlich egal, denn alle diese Länder gehören der EU an.

Ich habe die genaue Prozedur jetzt nicht mehr im Kopf. Aber ich weiß noch, dass ich das telefonisch mit Skatteverket geklärt hatte. Man muss jedenfalls die Differenz zwischen tatsächlichem Einkaufs- und Verkaufspreis errechnen. Ergibt sich dabei ein Gewinn, muss man diesen versteuern, ergibt sich ein Verlust - war bei uns so - dann kann man diesen von der Steuer absetzen. Auch Maklerkosten etc. können abgesetzt werden.

Habe gerade gesehen, es gibt beim Skatteverket sogar einen Online-Rechner für genau diesen Fall: Klick!

MfG
Gerhard

rappa
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: 13. Juni 2018 13:28
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Immobilienbesitzer

Beitrag von rappa »

Die Sachen mit den Gewinnsteuern ist in der EU unterschiedlich geregelt. In Deutschland muss der Gewinn aus privaten Immobiliengeschäften nicht versteuert werden, wenn die Immobilie mind. 10 Jahre selbst genutzt, bzw. im eigenen Besitz war. In Schweden muss der Gewinn (ohne eine Haltefrist) immer versteuert werden. Da ist es ratsam den Verkauf zu tätigen, bevor man in Schweden steuerpflichtig wird. Der Fall, daß man heutzutage einen Verlust aus einem Immobiliengeschäft bei 10 jähriger Haltedauer erzielt, ist sehr gering. Hilft wohl nichts. Schweden wird seinen Anteil haben wollen.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema