Homonyme im Schwedischen?

Här får du prata som hemma i Sverige. Du kan även läsa och diskutera svenska nyheter.
Hier wird schwedisch + deutsch gesprochen und über die schwedische Sprache diskutiert. Auch Anfängerfragen sowie kleine Übersetzungstipps sind willkommen!
miep

Homonyme im Schwedischen?

Beitrag von miep »

Hej!

Ich schreibe gerade eine Arbeit zum Thema schwedische Sprache. Vor Jaahren habe ich auch mal schwedisch gelernt…dennoch mag mir nicht mehr einfallen ob es im Schwedischen Wörter gibt, die zwar gleich geschrieben werden aber durch eine unterschiedliche Betonung eine andere Bedeutung bekommen?! Mag mir jemand helfen? Beispiele nennen?

Ich danke euch schon einmal!
miep

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2554
Registriert: 9. Juli 1998 18:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Homonyme im Schwedischen?

Beitrag von Dietmar »

Hallo miep,

willkommen im Schwedenforum :-)

Ja, solche Doppelbedeutungen gibt es auch im Schwedischen.
Vielleicht erinnerst du dich noch an die für uns Deutsche "seltsame" singende Betonung mancher Wort -- die Schweden verwenden manchmal eine doppelte Betonung, einen doppelten Akzent (Gravis), im Gegensatz zu mehrsilbigen Worten wo nur EINE Silbe betont ist (Akut).
Diese Sprachmeldodie kann bei gleicher Schreibweise bedeutungsunterscheidend sein!

Einfaches Beispiel:
komma:
1. Mit Betonung auf o: Komma (als Satzzeichen)
2. Mit Singsang, also beide Silben betont: kommen (als Verb)

Wem fallen grad noch mehr ein?

Gruß
Dietmar

Sams83
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1881
Registriert: 10. Februar 2009 19:40
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Homonyme im Schwedischen?

Beitrag von Sams83 »

Spontan fällt mir "banan" und "banan" ein. Auf der ersten Silbe betont, ist es "die Bahn" (kommt von "en bana"). Auf der zweiten Silbe betont bedeutet es "Banane".

Vielleicht lohnt sich für eine wissenschaftliche Arbeit auch die Anschaffung des "Svensk-engelsk Synonymbok. En samling svenska homonymer och synonymer atergivna pa engelska"
Ich kenne das Buch nicht, es scheint aber eine Sammlung schwedischer homonymer zu sein.

Bezeichnet man als Homonym nicht auch die normalen Teekesselchen? Also Dinge, die auch gleich betont werden, aber trotzdem mehrere Bedeutungen haben? Z.B. "fil": Datei auf dem PC, Fahrbahnspur, Feile, saure Milch
Dir kommt es aber nur auf die unterschiedlich betonten und dadurch unterschiedlichen Bedeutungen an?

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2554
Registriert: 9. Juli 1998 18:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Homonyme im Schwedischen?

Beitrag von Dietmar »

Hallo Sams,

du hast Recht, Teekesselchen sind meistens Homonyme (oder eben Polyseme, wenn sie gleiche Wurzeln haben).
Vielleicht sucht miep ja speziell nach der unterschiedlichen Betonung, weil dieser Akzent eine schwedische sprachliche Eigenart ist? Dann wäre er/sie vor allem an der Untergruppe der Homographen (gleich geschrieben) interessiert.

Egal, wir können ja erst mal weiter Homonyme sammeln, wo wir schon mal dabei sind :-)
Ich habe noch eins:

eka
1. als Substantiv: ein Kahn, Boot
2. als Verb: wiederhallen

Mit der Betonung bin ich mir hier allerdings unsicher.

Lussekatt
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 18. September 2010 17:46
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Homonyme im Schwedischen?

Beitrag von Lussekatt »

Mir fällt spontan tomten ein, das ist je nach Betonung das Grundstück oder der Weihnachtsmann.

Es gibt viele zusammengesetzte Worte, die mit der Betonung die Bedeutung wechseln:

hälsa på (jemanden grüßen)
hälsa (jemanden besuchen)

klippa till (etwas zuschneiden)
klippa till (jemanden hauen)

sind ein paar Beispiele.

:smt006

irni
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 374
Registriert: 14. August 2008 14:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Homonyme im Schwedischen?

Beitrag von irni »

ich trete immer wieder ins Fettnäpfchen mit

hälsa hem = Grüsse nach Hause, an die Zuhausegebliebenen
hälsa hem = stirb!

ist nicht beonder nett, falls man da falsch betont

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1306
Registriert: 4. Oktober 2011 17:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Homonyme im Schwedischen?

Beitrag von Petergillarsverige »

Ist ja übel!
Auf was betont man das erste?
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 976
Registriert: 8. April 2008 16:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Homonyme im Schwedischen?

Beitrag von tjejen »

kön und kön ist ein weiteres Beispiel.

kön als "Schön" ausgesprochen bedeutet Geschlecht.
kön mit hartem k bedeutet Warteschlange.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Homonyme im Schwedischen?

Beitrag von Imrhien »

får
Schaf, dürfen (gebeugte Form)

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 22:59

Re: Homonyme im Schwedischen?

Beitrag von Auswanderer »

Sams83 hat geschrieben:Spontan fällt mir "banan" und "banan" ein. Auf der ersten Silbe betont, ist es "die Bahn" (kommt von "en bana"). Auf der zweiten Silbe betont bedeutet es "Banane".
Letztens in einem 3. Programm war eine Sendung über Stockholm. Der Erzähler wollte sich mit etwas Schwedisch schmücken und sprach vom TunnelbaNAN.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.

---Stig Johansson

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema