Gesundheitsprobleme ?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: https://www.schwedentor.de/land-leute
annonym [email protected]

Gesundheitsprobleme ?

Beitrag von annonym [email protected] »

Ist es ein Problem in Schweden eine Aufendhaltsgenehmigung zu bekommen wenn man akute Gesundheitsschäden hat ? In meinem Fall sind es Bluthochdruck und Zahnschäden . Schließlich möchte ich meinem Wahlheimatland nicht irgendwann zur Last fallen .<br>

auch anonym

Re: Gesundheitsprobleme ?

Beitrag von auch anonym »

Ich bin blond. Nehmen die mich in Schweden trotzdem?<p>

Thorsten

Re: Gesundheitsprobleme ?

Beitrag von Thorsten »

Hallo Jan Sorglos,<p>Susi Sorglos sagt, dass es Infos zur Aufenthaltsgenehmigung unter http://www.migrationsverket.se/pdffiler/eu/eueeaty.pdf gibt. <br>Deine Zahnschäden kommen Dich auch in Schweden teuer zu stehen, da die Beseitigung eben jener solcher zumeist aus eigener Tasche zu bezahlen ist (zur Info: nur die normale Routineuntersuchung (Reinschauen,Zahnstein entfernen...) kostet Dich als Erwachsener um die 500 SEK). Und das übrige Krankenwesen wird ja über Steuergelder finanziert, an deren Entrichtung hier so leicht keiner vorbeikommt. Trägt nicht gerade zur Senkung des Blutdruckes bei, oder!? ;-)<p>Gruss<p>Thorsten<p><p>: Ist es ein Problem in Schweden eine Aufendhaltsgenehmigung zu bekommen wenn man akute Gesundheitsschäden hat ? In meinem Fall sind es Bluthochdruck und Zahnschäden . Schließlich möchte ich meinem Wahlheimatland nicht irgendwann zur Last fallen .<p>

Linda B.

Re: Gesundheitsprobleme ?

Beitrag von Linda B. »

: Ist es ein Problem in Schweden eine Aufendhaltsgenehmigung zu bekommen wenn man akute Gesundheitsschäden hat ? In meinem Fall sind es Bluthochdruck und Zahnschäden . Schließlich möchte ich meinem Wahlheimatland nicht irgendwann zur Last fallen .<p>Lass Dir auf jeden Fall Deine Zähne in Deutschland machen! Das schwedische Versicherungssystem argumentiert nämlich folgender Maßen: "Zähne gehören nicht zum Körper (und werden somit nicht von der Krankenversicherung bezuschusst)"! Wir hoffen auf die Wahlen in September....

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema