Folkomröstning i Ljungby

Hier diskutieren wir Nachrichten aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von Dagens Nyheter, Svenska Dagbladet, Expressen u.a.
Link zum Portal: https://www.schwedentor.de/land-leute/a ... achrichten
Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Folkomröstning i Ljungby

Beitrag von HeikeBlekinge »

Das ist doch mal was!
http://www.ostrasmaland.se/sveriges_nyh ... -om-skolor

Hoffentlich nehmen sich die Politiker das Ergebnis zu Herzen.
Ich fände es toll, wenn das ein Ende oder sogar ein Zurueck bedeuten könnte.
Hier bei uns hat sich gezeigt, das durch die Schulschliessung nicht eine Öre eingespart werden konnte!
(Und das Essen immer schlechter wurde ;-) )

lg
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2554
Registriert: 9. Juli 1998 18:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Folkomröstning i Ljungby

Beitrag von Dietmar »

Hallo Heike,

um den Link kurz zusammen zu fassen:
Es geht also um eine Volksabstimmung, ob drei in ländlicher Gegend gelegene und zuvor geschlossene Schulen unter Leitung der Gemeinde wieder geöffnet werden sollen. (In Kånna, Torpa und Södra Ljunga.)

Ist das denn bei euch in der Gegend?

Gruß
Dietmar

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Folkomröstning i Ljungby

Beitrag von HeikeBlekinge »

Nein, Ljungby liegt ja nicht in Blekinge ;-)
Aber das Problem gilt schwedenweit.

Auch hier bei uns wurden viele ländlich gelegene Schulen geschlossen, dh zumindest ab Mellanstadiet. Allein in unserem Dorf betraf das weit ueber 100 Kinder die plötzlich mit Bus und Zug in die 20 km weiter entfernte Schule mussten. Es gab eine Menge Proteste, alle Eltern gingen auf die Strasse doch von nichts liessen sich die Politiker beeindrucken.
Nun, nach einigen Jahren zeigt sich das die Rechnung die sie damals als Rechtfertigung gebrauchten gar nicht aufgeht!
Die alten Schulgebäude stehen nur leer, einem Zurueckzug steht nichts im Wege!
In vielen Gemeinden werden selbst die Erstklässler gezwungen an weiter entfernte Schulen zu fahren!
Einerseits wird gegen die Landflucht gewettert, aber andererseits sehen sich viele Familien gezwungen dann doch wieder in die Stadt zu ziehen. Ich kann das absolut nachvollziehen, denn wer will seine 6jährigen Kinder solche Wege zumuten.
An meinen älteren Jungs habe ich nachvollziehen können, wie gestresst sie durch den Wegfall der Schule im Ort wurden. Täglich sind sie bis zu zweieinhalb Stunden unterwegs! Mein Juengster ist nächstes Jahr dran :-(

lg
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema