Erfahrungen Schwedisch lernen an der Volkshochschule...

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: https://www.schwedentor.de/land-leute
bjoerkebo

Re: Erfahrungen Schwedisch lernen an der Volkshochschule...

Beitrag von bjoerkebo »

Also ich habe zum einen viel selber gelernt, lerning by doing mit tala svenska,Briffreundschaftin Schweden und zum anderen dann ein Jahr einen Kurs bei der VHS.
Fuer das sprechen war der Kursus gut,auch bekam man viele Randinfos,da unsere Dozentin lange in Schweden gelebt hat.Wir waren eine sehr bunte Truppe jeden Alters.
Aber vieles aus dem Kurs wusste ich schon.

Das sprechen lernt man eh erst am besten in Schweden,denn da musst du schwedisch sprechen und auch die Grammatik lerne ich hier nun im SFI-Kurs mehr als in Deutschland.

Wenn man die Möglichkeit fuer einen Kursus hat sollte man die auf jeden Fall nutzen.Denn je mehr schwedisch desto besser kommt man hier mit den Leute zurecht.Besonders wenn man hier wohnen will.

Gruss aus Schweden

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1388
Registriert: 30. August 2006 12:42

Re: Erfahrungen Schwedisch lernen an der Volkshochschule...

Beitrag von Skogstroll »

VHS-Kurse stehen und fallen mit dem Lehrer. Ich hatte zwei, und beide waren Muttersprachler, was schon mal gut ist. Der eine war allerdings "nur" Muttersprachler, und das allein qualifiziert nur bedingt zum Sprachunterricht. Der zweite war Kommunikationswissenschaftler und bastelte gerade an seiner Promotion, und der war wirklich hervorragend, weil er eben auch die ganze Grammatik aus dem Ärmel geschüttelt hat.

Skogstroll

Benutzeravatar
Rüdiger
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 622
Registriert: 16. April 2007 23:03
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Erfahrungen Schwedisch lernen an der Volkshochschule...

Beitrag von Rüdiger »

Hej tilsammans!

Ich habe vor diversen Jahren einen VHS-Kurs in Hamburg besucht, der 1x wöchentlich stattfand. Ich habe hier die ersten Grundlagen gelernt, die mich durchaus weitergebracht haben. Daß ich damit Schwedisch gelernt habe, kann ich allerdings nicht behaupten. Die Lehrerin war aber sehr kompetent: Eine Deutsche, die seit Jahren in Schweden lebt und zum Geldverdienen ein paar Wochen nach Hamburg kam.

Die Lehrerin bietet aber auch Bildungsurlaubskurse (die man auch besuchen kann ohne Bildungsurlaubsanspruch) in Småland an. Dort habe ich einen Kurs besucht, der mir sehr (!) weitergeholfen hat. In diesen Kursen wird dann fast nur Schwedisch gesprochen; Bestandteile des Kurses waren neben einigen kulturellen und Freizeitunternehmungen auch Kontakte mit z.B. einer Gruppe einer schwedischen VHS, die Deutsch lernte.

Für weitere Informationen guck´ doch mal unter http://www.vhs-hamburg.de und lasse Dir alle Schwedischkurse ausgeben. Ganz unten auf der Liste erscheinen dann diese Intensivkurse (Kurs-Nummer 7521ROV48 und 49); die Dozentin heißt Sabine Rogowski. Natürlich kannst Du diese Kurse auch buchen, wenn Du nicht aus dem Raum Hamburg kommst.

Die Unterbringung erfolgt in den Räumen der St. Sigfrids Folkhögskola direkt nördlich von Växjö in einfachen Zimmern. Verpflegung gibts 4x am Tag, u.a. mit selbstgebackenen Kuchen am Nachmittag... lecker!

Gruß,
Rüdiger

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Erfahrungen Schwedisch lernen an der Volkshochschule...

Beitrag von Imrhien »

Danke Rüdiger, das ist ja mal eine sehr interessante Info. Habs gleich an Freunde weitergeleitet, die da oben wohnen :)

Grüße Wiebke

Fischkopf
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 21. Dezember 2006 17:10

Re: Erfahrungen Schwedisch lernen an der Volkshochschule...

Beitrag von Fischkopf »

Hallöchen!

Ich habe eigentlich gute Erfahrungen gemacht was das lernen an der VHS angeht. Leider werden schwedisch Kurse nur sehr selten bei uns angeboten. Dänisch und Norwegisch findet man oft.

Bis dann
Fischkopf

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema