Ehe/Lebenspartnerschaft und Elternschaft für Kinder

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: https://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Munis
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 16. September 2013 20:11

Ehe/Lebenspartnerschaft und Elternschaft für Kinder

Beitrag von Munis »

Hallo,

ich bin neu hier und möchte mich deshalb (ganz kurz) vorstellen.

Meine Frau und ich möchten - wenn wir angenommen werden - ab nächstem Herbst in Schweden studieren. Aktuell sind wir auf bestem Weg, den Bachelor hier in Deutschland abzuschließen, und möchten dann ein Master-Studium beginnen. Wunschunis sind schon rausgesucht, ebenso wie alle Fristen. Bewerbungsunterlagen werden wir ab jetzt auch langsam zusammentragen, ist ja schon recht viel . Soweit kein Problem...

Aber nun zu meiner Frage. Wir sind im April eine "eingetragene Lebenspartnerschaft" in Deutschland eingegangen. Wie würde es nun in Schweden aussehen? Hätten wir vielleicht sogar eine Chance, dort eine normale Ehe zu führen? Und was ist, wenn wir kurz vor dem Umzug oder kurz danach Kinder bekommen? Hier in Deutschland wäre ja eine Stiefkindadoption mit allem drum und dran notwendig, damit die nicht-biologische Mutter ebenfalls zum Elternteil wird. Weiß jemand zufällig, wie das in Schweden gehandhabt wird? Ist die Partnerin der biologischen Mutter direkt auch rechtlich Elternteil?

Ich weiß, dass die Fragen sehr speziell sind und unter Umständen auch niemand eine Antwort darauf weiß. Deshalb würde es mich auch schon freuen, wenn mir jemand sagen könnte, an wen ich mich hier in Deutschland wenden kann, um genau diese Sachen herauszufinden. Im Moment weiß ich überhaupt nicht, wie wir das ganze anpacken sollen und wie wir am besten vorgehen, damit am Ende alles problemlos läuft. Mit dem Jugendamt hab ich zwecks der Adoption schon Kontakt aufgenommen, aber die konnten mir nichtmal "normale" Fragen beantworten (z. B. welche Unterlagen denn notwendig sind, ob man schon was vor der Geburt vorbereiten kann, etc).

Liebe Grüße,

Munis

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ehe/Lebenspartnerschaft und Elternschaft für Kinder

Beitrag von Tulipa »

Hej Munis,

kann dir nicht wirklich weiterhelfen, ausser mit der Info, dass gleichgeschlechtliche Eltern in Schweden nicht üblich sind. In unserer langjährigen Erfahrung mit verschiedenen Kindergärten und Schulen war nicht ein einziges solches Elterpaar dabei. Auch im weitesten Bekanntenkreis und sogar nur vom Hörensagen kenne ich viel weniger Männer- oder Frauenpaare als in Deutschland.

Kürzlich las ich in der Zeitung aber von einer bekannten Sportlerin, die mit ihrer Partnerin ein gemeinsames sowie ein Kind aus einer früheren gleichgeschlechtlichen Beziehung hat (Entschuldige, hoffentlich hältst du mich nicht für intolerant, aber ich fand diese Darstellung merkwürdig). Demnach ist euer Plan aber in Schweden wohl rechtlich möglich.

Deine Frage, ob ihr hier die Chance auf eine normale Ehe habt, verstehe ich nicht ganz. Meinst du rein rechtlich, oder vom Ansehen in der Gesellschaft her?

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

EuraGerhard
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1159
Registriert: 28. Juli 2010 12:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ehe/Lebenspartnerschaft und Elternschaft für Kinder

Beitrag von EuraGerhard »

Hallo Munis,

seit 2009 ist das schwedische Eherecht geschlechtsneutral, bürgerliche Eheschließungen zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern sind also problemlos möglich. Auch eine kirchliche Trauung ist in der Schwedischen Kirche möglich, allerdings ist ein Pfarrer nicht verpflichtet, eine gleichgeschlechtliche Trauung durchzuführen.

In Schweden können auch gleichgeschlechtliche Paare Kinder adoptieren. Mit den Details hierzu kenne ich mich aber nicht aus.

MfG
Gerhard

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ehe/Lebenspartnerschaft und Elternschaft für Kinder

Beitrag von Tulipa »

EuraGerhard hat geschrieben:
seit 2009 ist das schwedische Eherecht geschlechtsneutral, bürgerliche Eheschließungen zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern sind also problemlos möglich.
Warum wird denn dann auf amtlichen Formularen unterschieden in "gift/i partnerskap" und "ogift/ej i partnerskap"? (so habe ich es zumindest im Kopf) = "verheiratet/in Partnerschaft bzw. "nicht verheiratet/nicht in Partnerschaft"?

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Munis
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 16. September 2013 20:11

Re: Ehe/Lebenspartnerschaft und Elternschaft für Kinder

Beitrag von Munis »

Hallo,

danke für eure Antworten. Die groben rechtlichen Rahmenbedingungen in Schweden (Ehe seit 2009, Kinder können adoptiert werden, etc.) kannte ich schon.

Mit der Chance auf eine normale Ehe meinte ich, ob unsere Partnerschaft, die wir in Deutschland geschlossen haben, in Schweden als Ehe gilt oder wir weiterhin "nur" in einer eingetragenen Partnerschaft sind.

Nochmal in Schweden heiraten wird wohl vermutlich nicht möglich sein, da wir ja nicht mehr "ledig" sind.

Wenn sonst noch jemand helfen kann, würde ich mich freuen. Wie gesagt, mir reichen auch Anlaufstellen in Schweden, die mir bei den Fragen helfen könnten (vielleicht sowas wie den Lesben- und Schwulenverband in Deutschland? Gibt es sowas?). Leider sind Schwedisch-Kenntnisse noch so gut wie nicht vorhanden, weshalb selbst googeln etwas schwierig ist.

Liebe Grüße,

Munis

EuraGerhard
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1159
Registriert: 28. Juli 2010 12:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ehe/Lebenspartnerschaft und Elternschaft für Kinder

Beitrag von EuraGerhard »

Munis hat geschrieben:Mit der Chance auf eine normale Ehe meinte ich, ob unsere Partnerschaft, die wir in Deutschland geschlossen haben, in Schweden als Ehe gilt oder wir weiterhin "nur" in einer eingetragenen Partnerschaft sind.
Seit der Reform des Eherechts 2009 werden in Schweden keine neuen eingetragenen Partnerschaften mehr registriert, das betreffende Gesetz ist abgeschafft. Bestehende registrierte Partnerschaften können allerdings weiterbestehen, die Partner haben die Wahl, ob sie es so belassen oder die registrierte Partnerschaft in eine Ehe "umwandeln". Das Gesetz über eingetragene Partnerschaften galt seit 1995, es dürfte also etliche Betroffene geben.

Ob jetzt eure in Deutschland eingegangene registrierte Partnerschaft bei einem Umzug in Schweden als eine solche oder gleich als Ehe eingestuft wird, das weiß ich nicht.

MfG
Gerhard

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ehe/Lebenspartnerschaft und Elternschaft für Kinder

Beitrag von HeikeBlekinge »

Hej Munis!

Hier wirst du fuendig:
http://www.rfsl.se/

Solltest du Hilfe bei der Sprache benötigen wende dich gerne an mich.
Tulipa hat vielleicht noch nicht die nette Bekanntschaft eines gleichgeschlechtlichen Paares machen duerfen, aber du kannst dir sicher sein, dass diese Partnerschaft auch in Schweden ueblich und zudem bekannt und anerkannt ist ;-)

Ich kenne ein sehr nettes deutschstämmiges Frauenpaar, die könnten dir ganz sicher bei so speziellen Fragen weiterhelfen. Leider habe ich keine aktuelle Adresse, muesste mal suchen. Der letzte Kontakt ist etwas her.
Allerdings gibt es da ein Buch von ihnen!
http://www.amazon.de/Schwedentraum-Erfa ... 3833430311
Die Autoren Petra und Andrea Potthoff kannst du so sicher auch selber ausfindig machen. Versuch mal mit den Namen eine Telefonnummer bei http://www.hitta.se zu finden! Und dann einen lieben Gruss von der Heike aus Blekinge bestellen, einen "Herzlichen Dank fuer die Karte damals und sie sollten ruhig mal wieder reinschauen wenn sie mal wieder in der Ecke sind!"

Viel Glueck und lycka till!
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Munis
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 16. September 2013 20:11

Re: Ehe/Lebenspartnerschaft und Elternschaft für Kinder

Beitrag von Munis »

Hallo,

ich wollte mich hier nur nochmal kurz melden! Ich habe nun mit RFSL Kontakt aufgenommen, und nach ein paar Tagen eine wirklich liebe Antwort bekommen. Wir werden in Schweden wohl als Ehe anerkannt (dass man dafür "nur" Deutschland verlassen muss, ist echt toll!), aber eine Stiefkindadoption wird trotzdem notwendig sein, weil das auch in Schweden das übliche Vorgehen in unserer Konstellation ist.

Auch Adressen, an die wir uns für speziellere Fragen wenden können, waren in der Mail beigefügt. Wir sind von so viel Hilfsbereitschaft sehr angenehm überrascht und freuen uns nun, auf das was da so kommt ;-)

Nochmal vielen Dank für die Beiträge hier, das hat mir sehr geholfen, mal einen ersten "Ansatzpunkt" zu finden.

Liebe Grüße,

Munis

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ehe/Lebenspartnerschaft und Elternschaft für Kinder

Beitrag von Tulipa »

Hej Munis,

da hast du ja allerhand herausgefunden. Viel Erfolg bei euren Plänen!

Wo soll es denn hingehen?
Es hört sich ja so an, dass ihr länger oder für immer in Schweden bleiben wollt, nicht nur zum Sudium?

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Munis
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 16. September 2013 20:11

Re: Ehe/Lebenspartnerschaft und Elternschaft für Kinder

Beitrag von Munis »

Hallo,

danke!

Es soll nach Göteborg gehen, wenn alles gut geht. An die Chalmers University.

Erst mal soll es nur zum Studium nach Schweden gehen, aber wenn es uns dort gefällt, kann es auch gut sein, dass wir dauerhaft dort bleiben. Letztendlich hängt es auch davon ab, wie es dann mit Jobchancen oder eventuell einem Promotions-Platz an der Uni aussieht. Nach Deutschland zurück wird uns vermutlich nichts ziehen, aus verschiedenen Gründen.

Liebe Grüße,

Munis

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema