Deckenlampeninstallation auf schwedisch?!

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: https://www.schwedentor.de/land-leute
Benutzeravatar
logiker
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 29. Oktober 2010 08:08
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Deckenlampeninstallation auf schwedisch?!

Beitrag von logiker »

Hej,

eine Frage an alle, die in Schweden wohnen:

Ich bin in ein dickwandiges Backsteinhaus als Mieter gezogen und habe neben einigen Deckenlampen aus D einige schwedische Lampen gekauft.
Diese möchte ich nun montieren und ich frage mich WIE!?

Aus den Decken hängt ueberall das gleiche System: aus einem Loch in der Decke ragt ein passgenauer Metallhaken (der wohl einem Schraubenschluessel zugänglich zu sein scheint zur Demontage). Aus der Öffnung des Hakens ragen 2 Kabel, die in einem weissen Steckkontakt muenden.

Ich habe recht flache, schwere Spotlampen, die man laut Anleitung an der Decke festschrauben muss. Damit dies möglich ist, scheint mir, dass ich aus Platzproblemen sowohl den Haken, als auch den Steckkontakt entfernen muss.

Frage: Welches Produkt brauche ich, um eine Verbindung zu den Kabeln herzustellen - fuer die deutschen Lampen bzw. fuer die schwedischen Deckenlampen?

Vielen Dank fuer konkrete Tipps!

logiker

Benutzeravatar
Faxälva
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 431
Registriert: 10. Februar 2008 15:42

Re: Deckenlampeninstallation auf schwedisch?!

Beitrag von Faxälva »

...normalerweise hängt man die Lampe an den Haken und stöpselt die Stecker zusammen... Änderungen darf man im Großen und Ganzen nicht selbst durchführen, da dann die Versicherung nicht mehr gilt....frage den Vermieter, ob er mit der Änderung einverstanden ist und beauftrage einen Elektriker....vielleicht hat ja der Vermieter einen Vertragselektriker..

:smt006
Hälsningar från Faxälva

Tyck inte illa om att bli gammal, var glad att du fått chansen.

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1288
Registriert: 4. Oktober 2011 17:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Deckenlampeninstallation auf schwedisch?!

Beitrag von Petergillarsverige »

Wenn da 2 Drähte rauskommen ist offensichtlich kein Schutzleiter vorhanden. Es gibt Lampen der Schutzklasse 2, die brauchen keinen Schutzleiter und könnten installiert werden. Lampen der Schutzklasse 1 benötigen einen Schutzleiter und dürfen an ein 2 Drahtsystem nicht installiert werden.
Deine Frage zeigt, dass du in jedem Fall einen Fachmann zu Rate ziehen musst.
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

Benutzeravatar
logiker
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 29. Oktober 2010 08:08
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deckenlampeninstallation auf schwedisch?!

Beitrag von logiker »

Ähm, ich habe in D bislang ALLE Deckenlampen selbst installiert und es gab nie Probleme oder Komplikationen. Warum soll das jetzt in Schweden so viel schwerer sein, dass ich einen Elektriker brauche? Die Anzahl der Kabel mag auch 3 sein, also eine Erdung dazu - ich guck nochmal nach...

Klingt unwahrscheinlich, dass man das ausgerechnet in Schweden nicht selber macht!

Rwitha
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 874
Registriert: 23. November 2007 20:02

Re: Deckenlampeninstallation auf schwedisch?!

Beitrag von Rwitha »

Wenn Du das schon immer selbst gemacht hast, sollte es hier auch kein Problem sein. Wir haben auch in einer Mietwohnung gewohnt und unsere Lampen aus D angebracht. Männe hat dazu den Steckkontakt demontiert. Da ist nichts verlötet oder so, sondern zum schrauben. Ob Du den Haken verwenden kannst musst Du wissen, sonst drehst ihn halt auch raus. Zum Verbinden der Kabel nimmst Du einfach Lüsterklemmen. Solltest Du wieder ausziehen, baust Du alles zurück und gut.

Ach ja, Sicherung vorher rausnehmen ! :wink:
Darüber, wer die Welt erschaffen hat, läßt sich streiten. Sicher ist nur, wer sie vernichten wird. (George Adamson)

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deckenlampeninstallation auf schwedisch?!

Beitrag von HeikeBlekinge »

Ich habe erst heute in einer Fachzeitschrift gelesen das solcherlei Arbeiten vom Fachmann ausgefuehrt werden muessen. Die meisten Brände in Schweden entstehen tatsächlich durch Laien, die solcherlei Arbeiten ausfuehren!
Die Versicherungen sind da knallhart wenn etwas passiert! Und es lässt sich eindeutig nachweisen wenn ein Brand darauf beruht!
Der Grund dafuer ist der "Heimwerker-Boom" aber auch, das man einfach nicht so schnell einen Elektriker zur Hand hat!

Ein Beispiel: Wir sind da auch immer sehr lasch gewesen. Mal eben eine Lampe anschliessen -zumeist noch deutsches Produkt welches mit diesen schwedischen Steckerkontakt absolut nicht konform geht - inget problem!
ABER! Vor gut einem Jahr haben wir dann einen netten deutschen Bekannten vom Berufs wegen Elektrikermeister und in S gemeldet beauftragt, unser ganzes System zu erneuern weil wir viel an-/und umbauten und auch nur diese ollen alten Sicherungskästen hatten.
Er schlug die Hände ueber den Kopf zusammen!
Nicht, weil irgend etwas falsch verbunden war.
Mein lieber Mann hatte in diesen Luesterklammern die Kabel so fest eingeschraubt, das dies gefährlich war! Die feinen Drähte können dann wohl abbrachen und sich dadurch lösen. Soetwas wissen Laien gar nicht!
Als der neue Sicherungskasten installiert war, sprang ständig die Hauptsicherung raus deswegen... der hat eeeewig gesucht, bis er auch den letzten Anschlussfehler dieser Art fand :roll:

WENN! Wenn wir jetzt selber etwas installieren, dann nur mit diesen Luesterklammern wo man die Kabel reinsteckt und die selber festklammern.
Da kann man nichts zu fest andrehen ;-)
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Benutzeravatar
Cruiser
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 5. August 2008 14:45
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deckenlampeninstallation auf schwedisch?!

Beitrag von Cruiser »

Hej

Ich kenne dein Problem.
Ich habe bei mir auch diese Lichtsteckdose abgebaut und ne Lampe zum anschrauben angebaut
ist keine grosser Aufwand, du solltest nur dran denken alles aufzuheben um beim Auszug wieder alles zurück zubauen.

Elteck

Re: Deckenlampeninstallation auf schwedisch?!

Beitrag von Elteck »

logiker hat geschrieben: Klingt unwahrscheinlich, dass man das ausgerechnet in Schweden nicht selber macht!
Hej

wenn Du es kannst dann mach es! Lampen, Steckdosen und Schalter duerfen selbst installiert werden. Du bekommst keine Probleme mit der Vers. ABER, dein Vermieter hat vielleicht was dagegen!
Um das zu umgehen, hol dir fuer die Steckdose die aus der Decke kommt einen Stecker. Gibst im Baumarkt oder bei jeden grösseren ICA.
Den Hacken kannst Du einfach rausschrauben. Ist ein Feingewinde!

Viel Erfolg!

Benutzeravatar
ekorre
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 11. Dezember 2010 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deckenlampeninstallation auf schwedisch?!

Beitrag von ekorre »

Es gibt auch noch eine andere Möglichkeit:
Falls ich mich recht erinnere, hat mein (schwedischer) Freund eine deutsche Lampe mit einem solchen Stecker ausgestattet und dann konnte man sie einfach an das schwedische System anstöpseln... inwieweit das legal ist und von der Versicherung anerkannt würde, weiss ich allerdings nicht...
Vielleicht sollten wir uns sicheheitshalber mal bei einem Fachmann erkundigen.
Ich hatte mir da noch gar keine Gedanken gemacht, denn auch ich habe bisher wegen einer Lampe noch nie einen Elektriker geholt.
Många hälsningar,
ekorre

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1288
Registriert: 4. Oktober 2011 17:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Deckenlampeninstallation auf schwedisch?!

Beitrag von Petergillarsverige »

Hmmm, die feinen Drähte abgeklemmt. Hört sich ganz danach an als hätte jemand die flexiblen Drähte einfach so in eine Reihenklemme (früher waren das Lüsterklemmen aus Porzellan) hinein gesteckt und zugedreht. Hierzu gibt es Adernendhülsen die vorher mit einer Adernendhülsenzange aufgebracht werden. Dann gibt es die Variante Wago Klemme und so.
Man kann sich in Deutschland zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten ausbilden lassen und dann ein paar Sachen selber erledigen.
Leider ist es wirklich so, dass man immer wieder unglaublichen Pfusch sieht, der auch leider mal ein tödliches Ende nach sich zog.
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema