DDR-Kunst auferstanden in Uppsala

Hier diskutieren wir Nachrichten aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von Dagens Nyheter, Svenska Dagbladet, Expressen u.a.
Link zum Portal: https://www.schwedentor.de/land-leute/a ... achrichten
Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16235
Registriert: 9. Juli 1998 18:00

DDR-Kunst auferstanden in Uppsala

Beitrag von svenska-nyheter »

Ein von DDR-Propaganda inspiriertes Kunstwerk an der neuen Einkaufspromenade von Uppsala erzürnt die Gemüter.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 12:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: DDR-Kunst auferstanden in Uppsala

Beitrag von meckpommbi »

kunst liegt im auge des betrachters und welche zeit wirklich menschenverachtender war oder ist wird die geschichte zeigen
gruss Birgit

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1216
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: DDR-Kunst auferstanden in Uppsala

Beitrag von vibackup »

Auch wenn die DDR-Diktatur zweifellos menschenverachtend war (was ja ein Stück weit in der Natur der Ideologie liegt), so ist das dennoch eine vergangene Zeit.
Muss jetzt alles ausradiert werden, was daran erinnert?
Aber wer weiß: es ist ja nur vom deutschen SR, so ev ist die Meldung mal wieder falsch verstanden, dargestellt, übersetzt usw.
Wäre ja nicht das erste Mal...

//M

EuraGerhard
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1019
Registriert: 28. Juli 2010 12:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: DDR-Kunst auferstanden in Uppsala

Beitrag von EuraGerhard »

Ich habe mir das "Kunstwerk" schon im Original angeschaut, ich wohne ja in Uppsala.

Zugegeben, mein Verständnis für bildende Kunst in jeglicher Form geht gegen Null. Aber für meinen Geschmack hat das nichts mit notwendiger und sinnvoller Erinnerung an die Zeit der DDR-Diktatur zu tun, sondern vielmehr mit deren Verherrlichung.

In einem historischen Museum, in einer Abteilung zum Thema "Kunst und Diktatur" oder "Meinungsmanipulation", da wäre der richtige Platz für so ein Bild. Aber nicht auf der Straße.

MfG
Gerhard

knut245
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 301
Registriert: 26. Juni 2010 14:53
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: DDR-Kunst auferstanden in Uppsala

Beitrag von knut245 »

Vielleicht sollte man erstmal abwarten, bis der Rest des Projekts auch fertig ist. Kann gut sein, dass dieses Objekt dann eine ganz andere Wirkung ausstrahlt, wenn es im Kontext anderer Werke steht.

Aber Zeit wird heute ja nicht mehr zugebilligt. Wenn sich irgendwo eine Chance bietet, über irgendwas zu meckern, wirds gemacht - auch wenn es nur ein Zwischenstand ist. Und alle blöken mit :-(
Hier könnte auch etwas sinnvolles stehen, zum Beispiel ein Bier.

Lukä
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 10. September 2012 20:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: DDR-Kunst auferstanden in Uppsala

Beitrag von Lukä »

Wenn das DDR Kunst ist, wo sind dann Hammer, Zirkel und Ährenkranz auf den schwarz-rot-goldenen Fahnen?

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1866
Registriert: 14. Oktober 2006 15:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: DDR-Kunst auferstanden in Uppsala

Beitrag von jörgT »

Stimmt, Luka - und "glückliche Kinder in Pionieruniformen" kann ich auch nicht finden, oder brauche ich schon wieder eine neue Brille? :lol:
Frage an die Uppsalabor: Gibt es schon mehr Informationen zu dem gesamten Kunstwerk?
Jörg

Lukä
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 10. September 2012 20:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: DDR-Kunst auferstanden in Uppsala

Beitrag von Lukä »

Hier http://4.bp.blogspot.com/-XXWBuwRJ2NA/V ... 120525.jpg gibt es die anderen Seiten. Da sieht es schon anders aus. Hier sind zumindest Pioniere zu sehen. Trotzdem keine Symbole auf der Flagge. Rein geschichtlich ist es also zwischen dem 13. Dezember 1948 und 07.Oktober 1949 anzusiedeln. Zweifelsfrei "sozialistische Kunst" aber in keinem Fall "DDR Kunst".

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema