Arbeit in Schweden als Fleischer oder im Sicherheitsdienst

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: https://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Carsten1973
Stiller Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 7. September 2012 19:45
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Arbeit in Schweden als Fleischer oder im Sicherheitsdienst

Beitrag von Carsten1973 »

Hallo, kann mir vieleicht jemand sagen wie die Chancen stehen als Fleischer,oder im Sicherheitsdienst, in Schweden Arbeit zu finden.
Spreche leider nur ganz wenig schwedisch aber meine Familie und ich wollen unbedingt nach Schweden auswandern...

Benutzeravatar
Freddy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 427
Registriert: 15. März 2008 13:28
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Arbeit in Schweden als Fleischer oder im Sicherheitsdien

Beitrag von Freddy »

Im Moment sieht es in den von Dir genannten Berufen schlecht aus.

Und selbst im Sicherheitsdienst gilt:
har gymnasieutbildning med godkänt resultat i svenska, engelska motsvarande betyg 3/G.

Da hast Du als Busfahrer mehr Glück, aber auch da musst Du wissen was der Fahrgast von Dir will.

Also nichts überstürzen, die Verantwortung für eine ganze Familie sollte man nicht unterschätzen. Und lernen, lernen , lernen und auch hören übers Internet schwedisches Radio.

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 746
Registriert: 3. September 2012 22:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Arbeit in Schweden als Fleischer oder im Sicherheitsdien

Beitrag von vinbergssnäcka »

Ich kann dem nur zustimmen, die Sprache ist wirklich das A und O. Dabei ist es garnicht so einfach, die Sprache ausserhalb Schwedens zu lernen. Wenn man genug Mittel hat, dann kann man erstmal einen SFI Kurs besuchen, das geht aber auch nicht schnell. Ein halbes Jahr wäre sicher zu optimistisch. Oder man hat eine gute Idee, wie man sich hier selbstständig machen kann. Gute Handwerker sind absolute Mangelware.

Viel Glück

Kling
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 359
Registriert: 7. Januar 2012 11:16
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Arbeit in Schweden als Fleischer oder im Sicherheitsdien

Beitrag von Kling »

Handwerker, medizinisches Personal, Lehrer, Bussfahrer das sind die Berufe wo am Meisten gesucht wird.
Wie meine Vorredner schon sagten ist die Sprache das Wichtigste. Es ist immer schwer aus Deutschland einen Job in Schweden zu suchen. Aber lasst euch nicht entmudigen und plant so gut es geht und wenn noch ein wenig Zeit braucht bevor ihr den Schritt macht.

unbekannt

Re: Arbeit in Schweden als Fleischer oder im Sicherheitsdien

Beitrag von unbekannt »

Selbst wenn du ohne Schwedisch-Kenntnisse einen Job findest, ist das Risiko groß, deinen Job wieder zu verlieren. Ich kenne da so einige tragische Fälle, bei denen es mit Englisch irgendwie ging, aber dann kam nach etwa einem Jahr die betriebsbedingte Kündigung. Dann hieß es in der Rezession und ohne Schwedisch-Kenntnisse einen neuen Job zu finden. Vor dir sind viele andere Einwanderer, die fließend Schwedisch können und auch einen Job suchen. Die haben mehr Chancen. Da vergeht einem dann die Lust auf Schweden, denn wenn dann das Geld ausgeht, bleibt dir der Umzug nach Deutschland nicht erspart, weil dein Aufenthaltsrecht nicht mehr gilt.

Der SFI-Sprachkurs geht ja nicht so einfach. Dazu benötigt man eine personnummer, die man nur mit einem Anstellungsvertrag bekommt (von den Ausnahmen abgesehen). Der SFI-Kurs findet zudem meistens zur Arbeitszeit statt.

Wer unbedingt nach Schweden will, lernt meistens schon vorher einigermaßen gut Schwedisch und dabei eine Menge über Land und Leute.

mikefiction
Stiller Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 22. Oktober 2018 19:19
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Arbeit in Schweden als Fleischer oder im Sicherheitsdienst

Beitrag von mikefiction »

Ich kenne ein paar Kollegen die im Objektschutz in Schweden arbeiten. Die verdienen umgerechnet um die 2500€ Brutto ohne Schichtzulagen. Wenn man aber bedenkt, dass der Mindestlohn in Schweden bei ca. 21000 Kronen liegt, ist das kein sonderlich hoher Lohn.In Deutschland liegt der Tariflohn im Objektschutz mittlerweile bei 10,16€. Wenn man bedenkt das hier die Lebenshaltungskosten niedriger sind ist die deine Entscheidung eher zweifelhaft. Falls du aus dem Rheinland kommst kannst du ja mal hier reinschauen www.brock-sicherheit.de

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema