Reisebericht Schweden Rundreise

Tag 4: Samstag, 04. Juni 2011

Erst noch mal Brötchen holen und Platz bezahlen. Übrigens die Brötchen waren topp, dunkle Brötchen und sehr knusprig. Dann war es so weit, alles abgenabelt, verladen und zur Ent- und Versorgungsstation für Ab- und Frischwasser gefahren.Reisebericht Schweden 17 - Ales Stenar - Die gesetzten Steine ergeben eine Jahreszeitenuhr

Erledigt und los geht's Richtung Karlskrona, aber erst zurück nach Kaseberga zu den Steinen und in den Hafen zum Fischessen.Reisebericht Schweden 18 - berühmte Ahls rökeri in Kaseberga

 

Über Simrishamn, Brösarp, Ahus, Kristianstad, Karlshamn mit kurzer Pause im Hafen (natürlich wieder keine Parkgebühren) und einem Kaffee in der Altstadt, fuhren wir weiter über Ronneby nach Karlskrona zum 4 Sterne Platz Dragsö Camping. Wow alles voll?

Ich rein zur Rezeption und gefragt. Gegenfrage der Rezeptionistin (deutschsprachig) haben sie reserviert? Nö wozu? Glück gehabt gerade noch 1!!! Platz mit Strom frei (alles parzelliert), aber erst ansehen ob er größenmäßig passt. Passte vom Augenmaß, also nehmen wir den. Campingcard vorgezeigt, für die Duschen 5er Kronen gewechselt, Schlüssel für Stromkasten erhalten und Chip für die Schranke. Platz kostet 22,50 € incl. Strom.

 

Reisebericht Schweden 19 - Unser Stellplatz CP Karlskrona allein unter SchwedenAb zum Stellplatz, wir die einzigen Deutschen unter lauter Ausländern (nämlich die Schweden in Schweden laut Ute).

 

Es ist so voll, weil auch die Schweden Brückentage kennen, Christi Himmelfahrt bis Sonntag und dann noch den Montag den 06.06.2011 drangehangen, da dies der schwedische National Feiertag ist. Ab Montagabend ist wieder alles leer, laut der prima deutsch sprechenden jungen Dame an der Rezeption.Reisebericht Schweden 20 - Blick vom CP nach Karlskrona

Der Platz riesig doch schön gelegen mit Blick auf Karlskrona, mit 2 Badebuchten, Bootsvermietung vom Ruderboot über Kajak bis zum Motorboot mit 6 oder 25 PS. Abends ab zum Duschen, Gebäude und Sauberkeit Ok, Musik im Hintergrund, Gebäude geheizt, Duschkabine schön groß. Danach in das Camping Restaurant, keine große Auswahl, etwas gefunden, bestellt, gegessen, Bauch voll.

Doch dann, ein Schnellimbiss um die Ecke des Restaurants, vorher nicht gesehen. Hier gab´s nämlich Hamburger in allen Variationen bis XXL mit Pommes, zum annehmbaren Preis (5,50 € bis 10,50 €). Anschließend Tanz bis um 22:30 Uhr. Um 23:00 Uhr Platzruhe, wurde auch zu 98 % eingehalten. Ruhiger Schlaf zwischen lauter Schweden !!!

 


 Text und Bilder © Udo Stehlik

Weiter zu Tag 5

Hier geht es weiter:

www. SchwedenTor® .de  •  Copyright © 1997–2016 Dietmar Gerster / CALL-Systeme  •  All rights reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.