Reisebericht Schweden Rundreise

Tag 2: Donnerstag, 2. Juni 2011

Ab 04:30 Uhr kein Schlaf mehr, direkt neben uns in der Einfahrspur zum Check Inn ein Euro-Liner voller ausländischen Reisenden, nur noch lautes Gerede und trinken und lachen. Nun gut, dadurch haben wir auch unser aufstehen nicht verschlafen.

Reisebericht Schweden 04 - Camperspur 3

Nun aber los auf die Camperspur 3 zum Einchecken. Pünktlich halb 7 Uhr Schalter geöffnet, ran fahren und durch ( wir hatten ja Online gebucht ) den gelben Markierungen folgend und in die Gasse 10 fahren. Prima wir waren in der Gasse die Ersten. Rechts neben uns PKW's und Van's, links neben uns LKW's. doch keine Fähre. Die kam erst um 07:10 Uhr ( Tom Sawyer ) und Hektik kam auf. Wir kamen dann um 07:50 auf die Fähre, als zweites WoMo direkt an das Ausfahrtstor, prima!

Reisebericht Schweden 05 - Unsere Fähre Tom SawyerRaus aus dem WoMo ab zum Frühstück.

Reisebericht Schweden 06 - Zweiter Platz vor dem Ausfahrtstor

Ich muss noch erwähnen, blauer Himmel, Sonnenschein und kein Wind !!! Bestens für mich als Fährfahrneuling.

 

 

 

 

Die Leinen los und auf nach Schweden!

Reisebericht Schweden 07 - AbgelegtAblegen der Fähre um 08:40 Uhr. Alles mit Fotos festgehalten. Rauf auf das Aussichtsdeck! Nanu alles sitzt schon in der Sonne, aber auf der verkehrten Seite nämlich Backbord. Doch die Fähre dreht ja und muss mit dem Bug (logisch) über die Ostsee schippern, also ist dann die Steuerbordseite die Sonnenseite!!! Und die war leer. Wir konnten uns die schönsten Plätze aussuchen. Auf halber Strecke in Höhe der Insel Mön (DK) mit ihren strahlenden Kreidefelsen kommt uns das Schwesterschiff, die Huckleberry Finn, entgegen.

Reisebericht Schweden 08 - Kreidefelsen Insel Mön

Reisebericht Schweden 09 - Trelleborg in Sicht

 

 

 

 

 

 

Trelleborg

Nach 5:30 Stunden Trelleborg in Sicht. Ich muss sagen toll, die Überfahrt ein Witz, der Kapitän hat das prima gemacht! Um 14:30 runter von der Fähre, wir waren ja an 2. Stelle. Ab nach Trelleborg, Geld wechseln, wir haben Bares, geht leider nicht Banken haben zu, die haben auch Feiertag. Also über die EC-Karte. Dann weiter Richtung Ystad, auf der Fahrt dorthin Pause in einem Örtchen (Name nicht mehr bekannt) dort standen viele WoMO von den Schweden, die haben dort den Feiertag genossen.

 

 

 

 

Erster Einkauf in Schweden: Supermarkt in Ystad

Reisebericht Schweden 10 - Mitten in den Sanddünen herrlich

Dann weiter, in Ystad erstmal Großeinkauf im Supermarkt. Anschließend Richtung Simrishamn auf den CP M15, doch der war uns dann doch noch zu weit weg, also Richtung Käseberga, dran vorbei zum CP M12 Löderups Strandbad, 2 Sterne, aber die Lage direkt am Meer mit Blick drauf, wunderschön! Stellplätze zum selber suchen und mit Strom.Reisebericht Schweden 11 - Mitten in den Sanddünen 2

Sanitär etwas dürftig, von außen alt, aber von innen ok und immer sauber !!

Duschen für 5 Kronen, reicht aber sehr lange.

Reisebericht Schweden 12 - Blick vom Sandstrand zum CP

Ein Womo mit Strom pro Nacht 20 €. Angekommen, Platz gefunden alles fertig gemacht. Um 17:30 Uhr schön Abend gegessen (gegrillt), draußen natürlich. Wie gesagt, immer noch blauer Himmel und Sonnenschein ca. 20 Grad.

 

 

Gegen 22:00 Uhr nach zwei Gläsern Wein kam die Müdigkeit, ab in die Kojen. Wunderbar geschlafen eine Ruhe, nur die Wellen der Ostsee waren zu hören.

 

 

 


 Text und Bilder © Udo Stehlik

Weiter zu Tag 3

Hier geht es weiter:

www. SchwedenTor® .de  •  Copyright © 1997–2016 Dietmar Gerster / CALL-Systeme  •  All rights reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.