Nachrichten aus Schweden

20.02.2017: Die wichtigsten Neuigkeiten des Tages ...

...haben wir hier für dich zusammen gestellt – in drei Sprachen. Die Übersicht wird ungefähr viertelstündlich aktualisiert, falls News über den Ticker laufen. Diskutieren und Kommentieren kannst du die Meldungen im Schwedischen Nachrichten Forum.

Nachrichten anhören

 

Nachrichten anschauen

 

Radio Schweden bietet die aktuellsten Nachrichten auch in Audioform zum Anhören über Webradio. Ein Klick öffnet ein neues Fenster mit Radio-Schweden Player:

Hinweis: Wir haben unsere Links zu Radio Schweden deaktiviert oder auf "nofollow" gesetzt, um auf deren mögliche juristische Vorgehensweise gegen deutsche Websites aufmerksam zu machen!

Die aktuellen Abendnachrichten kannst Du auch als Internet-Fernsehen anschauen:

 

Hier geht es weiter:

Nachrichten aus Deutschland

  • Parteizentrale des Front National erneut durchsucht
    Französische Ermittler haben die Parteizentrale des rechtsextremen Front National durchsucht. Der Partei und ihrer Chefin Le Pen - Anwärterin auf die französische Präsidentschaft - wird vorgeworfen, Mittel für ihre Tätigkeit im EU-Parlament zweckentfremdet zu haben.
  • Finanzkrise in Griechenland: Kontrolleure kommen zurück
    Die Eurogruppe hat sich mit Griechenland auf die Rückkehr der Kontrolleure der Geldgeber-Institutionen nach Athen geeinigt. Sie werden mit den griechischen Behörden über zusätzliche Strukturreformen für das Land beraten. Unklar bleibt, ob der IWF sich an Zahlungen beteiligt.
  • Russlands UN-Botschafter Tschurkin gestorben
    Russlands UN-Botschafter Tschurkin ist tot. Das teilte das russische Außenministerium mit. Der Top-Diplomat war seit 2006 Gesicht und Stimme Moskaus bei den Vereinten Nationen. Zuletzt hatte der 64-Jährige im Namen Moskaus immer wieder Syrien-Resolutionen gestoppt. Von Kai Clement.
  • Russlands UN-Botschafter Tschurkin gestorben
    Russlands UN-Botschafter Tschurkin ist tot. Das teilte das russische Außenministerium mit. Der Top-Diplomat war seit 2006 Gesicht und Stimme Russlands bei den Vereinten Nationen. Zuletzt hatte der 64-Jährige im Namen Moskaus immer wieder Syrien-Resolutionen gestoppt.
  • Russlands UN-Botschafter Tschurkin überraschend gestorben
    Der russische Botschafter bei den Vereinten Nationen, Witali Tschurkin, ist überraschend gestorben. Das meldet die Agentur Interfax unter Berufung auf das russische Außenministerium.

www. SchwedenTor® .de  •  Copyright © 1997–2016 Dietmar Gerster / CALL-Systeme  •  All rights reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.