Zusatzsteuer für Besserverdienende bleibt

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Zusatzsteuer für Besserverdienende bleibt

Beitragvon svenska-nyheter » 3. November 2008 09:17

Die Regierung in Stockholm sieht vorerst keine Möglichkeit, die in den Neunziger Jahren eingeführte Sondersteuer für Besserverdienende abzuschaffen. Finanzminister Anders Borg sagte im Schwedischen Rundfunk, angesichts der düsteren Aussichten für die Wirtschaft des Landes seien neue Steuersenkungen in nächster Zeit nicht aktuell. Stattdessen gelte es, die notwendigen Mittel für wichtige Zielsetzungen bereitzustellen.


>>ganzer Artikel

(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

nysn

Re: Zusatzsteuer für Besserverdienende bleibt

Beitragvon nysn » 3. November 2008 12:36

Sie belastet Monatseinkommen von umgerechnet mehr als 4500 Euro mit einer Zusatzabgabe von fünf Prozent.


Besserverdienende = auf Schwedisch "höginkomstagare" - lächerlich!

Leute, die in Schweden mehr als 45.000 SEK verdienen, sind in der Regel auch sehr gut ausgebildet.

Warum liegt Schweden so viel daran, diese Leute mit zusätzlichen Steuern zu "bestrafen"? Diese Gruppe wird auch in Zukunft für eine erfolgreiche Wirtschaft immer wichtiger und deshalb sollte man eher Leistung motivieren und nicht "demotivieren".

Im Vergleich zu D zeigt dies auch, wie niedrig die Durchschnittseinkommen in Schweden sind. Wer in Schweden "besser verdienen" möchte, muss AUSWANDERN!

S-nina

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1014
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Zusatzsteuer für Besserverdienende bleibt

Beitragvon Gottfried » 3. November 2008 13:03

So ist halt der real existierende Sozialismus schwedischer Prägung :wink: :wink: :wink:
Die hatten nicht umsonst so ausgezeichnete Kontakte zur Ex-DDR.

:smt006

Gottfried

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Zusatzsteuer für Besserverdienende bleibt

Beitragvon Aelve » 3. November 2008 13:12

Hallo,

irgendwo muß ja das Geld für den Wohlfahrtsstaat herkommen. Entweder man will Familienfreundliche Politik, Gleichheit und einen Sozialstaat mit den damit verbundenen Nachteilen oder man will Kapitalismus mit den dort vorherrschenden Nachteilen. Man bekommt leider nicht alle Vorteile ohne dass jemand dafür Nachteile hinnehmen muß.
Irgend jemand ist immer der Gelackmeierte, das ist bei jedem System so. Und ob ich den, der nun von 4.500 Euro dann 225 Euro zusätzlich abgeben muß, bedaure - kann ich leider nicht sagen, obwohl ich auch für Leistung und leistungsgerechte Entlohnung eintrete. Wenn ich aber in einem insgesamt gesunden System leben will, dann würde ich wohl auch diese bittere Pille schlucken.

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

vinbär
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 14. Juli 2007 07:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Zusatzsteuer für Besserverdienende bleibt

Beitragvon vinbär » 3. November 2008 13:26

Aelve hat geschrieben:Hallo,

irgendwo muß ja das Geld für den Wohlfahrtsstaat herkommen. Entweder man will Familienfreundliche Politik, Gleichheit und einen Sozialstaat mit den damit verbundenen Nachteilen oder man will Kapitalismus mit den dort vorherrschenden Nachteilen. Man bekommt leider nicht alle Vorteile ohne dass jemand dafür Nachteile hinnehmen muß.
Irgend jemand ist immer der Gelackmeierte, das ist bei jedem System so. Und ob ich den, der nun von 4.500 Euro dann 225 Euro zusätzlich abgeben muß, bedaure - kann ich leider nicht sagen, obwohl ich auch für Leistung und leistungsgerechte Entlohnung eintrete. Wenn ich aber in einem insgesamt gesunden System leben will, dann würde ich wohl auch diese bittere Pille schlucken.

Grüße Aelve


inwiefern ist das schwedische System: insgesamt gesund?

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Zusatzsteuer für Besserverdienende bleibt

Beitragvon Aelve » 3. November 2008 14:31

Hallo Vinbär,

ich weiß nicht, was Du als gesundes System erachtest. Für mich ist das System gesund, wenn es einigermaßen gerecht zugeht. Wenn eine niedrige Arbeitslosenzahl vorherrscht, wenn viel für Integration getan wird aber auch für die einheimische Bevölkerung. Wenn ein Land keine Kinder und Randgruppen diskriminiert, wenn Behinderte nicht ausgegrenzt werden. Wenn für Alte und Behinderte viel getan wird, Fürsorge und Vorsorge getroffen wird.
Wenn die Natur gesund ist (soweit es überhaupt möglich ist), viel für die Umwelt getan wird und es in einem Land lebenswert ist. Und ich zähle Schweden zu einem überaus lebenswerten Land.

Grüße Aelve :D
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste