Zulassung als Arzt in Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1848
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Zulassung als Arzt in Schweden

Beitragvon jörgT » 9. Juli 2010 15:31

Hepar hat geschrieben:Dazu eine Frage meinerseits: angenommen, ich bekomme irgendwo nen Vikariat, unterschreibe nen Arbeitsvertrag und habe eine Unterkunft (wird ja üblicherweise zumindest am Anfang vom KH zur Verfügung gestellt). Dann könnte ich doch eigentlich ne personnummer beantragen, oder? Wie schnell bekommt man diese Nummer? Könnte ich dann mit der Nummer meine Zulassung beantragen und den ganzen Prozess beschleunigen?


Ohne Legitimation bekommst Du kein Vikariat! Willst Du Dich privat niederlassen oder im Krankenhaus arbeiten?
Meine pn dauerte 2003 drei Tage ...
Jörg

lenscha

Re: Zulassung als Arzt in Schweden

Beitragvon lenscha » 19. Juli 2011 08:21

Hepar!!!
Wie ist denn bei Dir jetzt alles ausgegangen, um die Legitimation zu beantragen. Bin auch gerade dabei den Krams zusammenuzusuchen. Für jegliche Hilfe bin ich dankbar.

Benutzeravatar
karlskrona
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 15. Februar 2012 12:51
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Österreich

Re: Zulassung als Arzt in Schweden

Beitragvon karlskrona » 22. März 2012 11:25

Hallo! :flagge:
Würde mich auch über weitere Erfahrungen bezüglich Ansuchen um die Leg. freuen... Habe vor etwas mehr als zwei Wochen mein Ansuchen abgeschickt und warte seitdem ungeduldig auf Post aus Schweden...
Wie lang hat es bei Euch so gedauert? Ich habe nämlich schon Kontakt zu einem Krankenhaus und es ist irgendwie blöd immer zu sagen, die Leg. ist angesucht und kommt demnächst. Stimmt das, das es bis zu drei Monaten dauern kann??? :shock: Das wär ja nicht so prickelnd...
Ich habe allerdings einen Personbevis mir Personnummer, da ich in Schweden geboren wurde und man da automatisch eine PN bekommt. Vielleicht gehts dann ja schneller...
LG, karlskrona :smt039

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Zulassung als Arzt in Schweden

Beitragvon HeikeBlekinge » 22. März 2012 11:42

Bei uns hat eine ähnliche Zulassung drei Wochen gedauert. Allerdings innerhalb Schwedens.

... sag bloss, du landest in Blekinge, in Karlskrona ;-) !?
Welche Fachrichtung hast du?

LG
aus Blekinge
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Benutzeravatar
karlskrona
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 15. Februar 2012 12:51
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Österreich

Re: Zulassung als Arzt in Schweden

Beitragvon karlskrona » 22. März 2012 11:50

Hej!
Das ging ja schnell!!! Karlskrona wäre halt meine Lieblingsstadt... es wäre super, wenn das klappen würde! Aber auf jeden Fall wollen wir in die Gegend! Blekinge ist einfach so schön...
Haben uns auch schon viele Häuser in Ronneby angesehen (virtuell)- Du wohnst doch dort, oder? Wie lange seid Ihr schon in Blekinge? Und seid Ihr auch im medizinischen Bereich tätig?
Bezüglich Fachrichtung... leider habe ich noch keine Fachrichtung und suche daher eine Stelle als ST-läkare (also Facharzt in Ausbildung), was wohl gar nicht so einfach ist (je nach Fach), aber es wird schon klappen.
LG, karlskrona

Benutzeravatar
karlskrona
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 15. Februar 2012 12:51
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Österreich

Re: Zulassung als Arzt in Schweden

Beitragvon karlskrona » 24. März 2012 19:22

Immer noch keine Post aus Schweden... werd langsam ungeduldig... obwohl: es sind ja auch noch keine drei Wochen seit ich den Brief mit den Unterlagen weggeschickt habe...
Trotzdem bin ich schrecklich ungeduldig und hoffe, das ich formal keine Fehler gemacht habe oder irgendwas vergessen habe...- würden die sich in dem Fall bei mir melden oder hör ich dann einfach nichts und muss dann selbst telefonisch urgieren? Es ist nämlich fast unmöglich im socialstyrelsen jemanden an den Hörer zu bekommen...
LG, karlskrona

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Zulassung als Arzt in Schweden

Beitragvon HeikeBlekinge » 24. März 2012 19:30

Ja! Blekinge ist wunderschön!!
Ich drueck dir die Daumen! Wird schon klappen!

lg
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

CharlotteInLund

Re: Zulassung als Arzt in Schweden

Beitragvon CharlotteInLund » 1. April 2012 22:39

Hallo!

Ich habe im vergangenen Sommer (Mitte August) die Legitimation beim Socialstyrelsen beantragt - und im November (!) dann endlich eine Email bekommen, folgende Unterlagen wuerden noch fehlen.... Im Endeffekt wollten sie noch ein Certificate of Good Standing (hatte ich zunächst nicht mitgeschickt, da meine Approbation eh noch frischer war als das "Verfallsdatum" dieses Zertifikats (drei Monate)). Da sich durch Heirat inzwischen mein Nachname geändert hatte, wurde dann auch noch eine Kopie der Heiratsurkunde fällig - ausgestellt haben sie die schwedische Legitimation trotzdem auf meinen Mädchennamen. :)
Nach Einreichen der Unterlagen war es abgesehen von der langen Bearbeitungszeit eigentlich alles sehr unkompliziert - ich hatte zum Glueck keine Zeitnot. Sie haben die lange Wartezeit allerdings mit einer Umstrukturierungsmassname der Behörde begruendet. Da besteht also doch die Hoffnung, dass es bei Dir rascher geht!
Die Stellensuche war dann anschliessend zum Glueck sehr unkompliziert. In welchem Bereich suchst du denn?

Viele Gruesse aus Skåne,

Charlotte

Benutzeravatar
karlskrona
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 15. Februar 2012 12:51
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Österreich

Re: Zulassung als Arzt in Schweden

Beitragvon karlskrona » 3. April 2012 12:43

CharlotteInLund hat geschrieben:Hallo!

Ich habe im vergangenen Sommer (Mitte August) die Legitimation beim Socialstyrelsen beantragt - und im November (!) dann endlich eine Email bekommen, folgende Unterlagen wuerden noch fehlen.... Im Endeffekt wollten sie noch ein Certificate of Good Standing (hatte ich zunächst nicht mitgeschickt, da meine Approbation eh noch frischer war als das "Verfallsdatum" dieses Zertifikats (drei Monate)). Da sich durch Heirat inzwischen mein Nachname geändert hatte, wurde dann auch noch eine Kopie der Heiratsurkunde fällig - ausgestellt haben sie die schwedische Legitimation trotzdem auf meinen Mädchennamen. :)
Nach Einreichen der Unterlagen war es abgesehen von der langen Bearbeitungszeit eigentlich alles sehr unkompliziert - ich hatte zum Glueck keine Zeitnot. Sie haben die lange Wartezeit allerdings mit einer Umstrukturierungsmassname der Behörde begruendet. Da besteht also doch die Hoffnung, dass es bei Dir rascher geht!
Die Stellensuche war dann anschliessend zum Glueck sehr unkompliziert. In welchem Bereich suchst du denn?

Viele Gruesse aus Skåne,

Charlotte


Hej Charlotte!
Die Legitimation ist leider immer noch nicht da... werde schon unruhig. Die genannten Unterlagen habe ich aber alle mitgeschickt... ich hoffe es geht alles klar. Das einzige, was vielleicht ein Problem werden könnte ist, das das Certificate of good standing und die Konformitätsbescheinigung auf einem Blatt drauf sind, weil ich das so von der Ärztekammer hier in Österreich so bekommen habe.- Ich hoffe das gibt keine Probleme...
Ich hätte am liebsten eine Stelle als ST-läkare für Gynäkologie. Es wäre ja um einiges leichter, wenn ich als AT beginnen dürfte, aber durch das Jus migrandi darf ich das als österreichische Absolventin ja nicht mehr. - So bekommt man einfach leichter einen Fuß rein und hat dann die besseren Karten wenn es um eine Ausbildungsstelle geht. Aber es wird hoffentlich auch so gehen. Abgesehen von Gyn würde mich dann noch Kinderpsychatrie interessieren.- Da sind meine Chancen bestimmt besser, aber erste Wahl wäre jetzt wie gesagt einmal Gyn.
Du schreibst die Stellensuche war dann unkompliziert? Wie genau ist das Ganze abgelaufen? Nehme an Du hast eine ST-Stelle? In welchem Bereich? Und wohin hat es Dich verschlagen? Lund?- Gerne kannst mir auch per PN antworten, falls Dir das zu viele Fragen für den öffentlichen Bereich sind... 8)
LG, karlskrona

Benutzeravatar
karlskrona
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 15. Februar 2012 12:51
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Österreich

Re: Zulassung als Arzt in Schweden

Beitragvon karlskrona » 11. April 2012 11:16

Hej,
hab jetzt Mailkontakt zur Socialstyrelsen und nachgefragt, ob noch was fehlt. Nach drei Tagen kam die Antwort, das es 6-8 Wochen dauert bis mein Antrag überhaupt bearbeitet wird und sie kann mir nicht sagen, ob etwas fehlt...
Na ja, wenigstens ist der Antrag eingelangt. Jetzt kann es sich ja nur noch um Wochen handeln. :?
LG, Annika


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste