Zu wenige Wölfe getötet?

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Zu wenige Wölfe getötet?

Beitragvon svenska-nyheter » 15. Januar 2010 09:18

Bei der umstrittenen Wolfjagd im Dezember wurden vermutlich zu wenige Tiere geschossen. Dies erklärte der Wolfsforscher Olof Liberg gegenüber der Tageszeitung Svenska Dagbladet. Ende des vergangenen Jahres waren 27 Tiere zum Abschuss freigegeben worden, um die vom Reichstag beschlossene Obergrenze des Gesamtbestandes von 200 Tieren zu erreichen. Liberg meint jetzt, dass in diesem Jahr bis zu 50 Wölfe geschossen werden müssten, um diese Obergrenze einzuhalten. Viel käme darauf an, wie sich der Wolfsbestand im jetzigen Frühjahr entwickelt, so Liberg.




(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Zu wenige Wölfe getötet?

Beitragvon amarok » 15. Januar 2010 17:06

Aus dem gleichen Artikel zitiert: (http://www.sr.se/ekot/artikel.asp?artikel=3374000)
Anders Bjärvall, bisher verantwortlich für Raubtierfragen beim Naturvårdsverket und der seit den letzten 10 Jahren an den großen Raubtieruntersuchungen mitgemacht hat, ist sehr kritisch zu den Spekulationen von Olof Liberg.
- Er (Liberg) ist Forscher durch und durch, aber er steht sehr weit auf der Seite der Jäger.
Du meinst er ist parteiisch?
- Ja, ich glaube er ist es. Solche Aussagen sollte er nicht machen in seiner Rolle als Forscher
Anders Bjärvall erinnert, um zu einem lebenskräftigen Bestand zu kommen erfordert es 500 Wölfe, bei den 210 Wölfen handelt es sich um ein Etappenziel.
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Zu wenige Wölfe getötet?

Beitragvon janaquinn » 15. Januar 2010 17:12

Ich kann noch immer nicht verstehen, dass Jagd auf ein Tier gemacht wird, dass so selten in Europa geworden ist, dessen Fortbestand nicht mal annähernd gesichert ist und dementsprechend eigentlich, zumindest in meinen Augen, in Europa vom Aussterben bedroht ist.

WO liegt der Sinn dahinter? Vielleicht kann es mir jemand aus dem Forum erklären, ohne auf die Gebrüder Grimm zugreifen...ACHTUNG war Ironisch gemeint. Meine Frage allerdings ist ernst gemeint.

Danke JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste