Zu Beginn war der Anfang und sooo viele Fragen

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

liesken78
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 5. Januar 2007 11:33

Zu Beginn war der Anfang und sooo viele Fragen

Beitragvon liesken78 » 5. Januar 2007 21:00

Huhu Ihr da draußen,

wie viele andere spielen wir mit dem Gedanken nach Schweden zu gehen. Die Firma meines Mannes hat dort ebenfalls einen Standort und evtl. könnten wir die Chance nutzen.

Ich denke die allererste Barriere ist ja wohl die Sprache. Man sollte doch schon einigermaßen Redegewandt sein um überhaupt irgendwie Fuß zu fassen. Und nun zu meiner Frage.

Wie lange braucht es für einen "Otto-Normal-Deutschen" diese Sprache zumindest Grundsprachtechnisch zu erlernen? Welche Sprachkurse könnt ihr empfehlen? Unser Sohnemann ist 19 Monate alt und ich denke für kleine Kinder ist es bestimmt einfacher zu lernen.

Würde mich über viele Tipps und Anregungen freuen

bis bald
Anja

Benutzeravatar
Olli
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 8. Oktober 2006 18:19
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Zu Beginn war der Anfang und sooo viele Fragen

Beitragvon Olli » 5. Januar 2007 21:37

Hej Anja,

stimmt! Die Sprache ist das erste was Ihr lernen solltet! Wir hatten schon mal einen Beitrag über das wie und was. Schau mal hier:
http://www.schwedentor.de/forum/viewtopic.php?t=4384

Aber mit Deinem Mann habt hier ja schon mal einen riesen Vorteil, dann hättet Ihr auf jedenfall schon mal einen in Lohn und Brot wenn es dort klappen sollte.
Und nun nochmal die obligatorischen Fragen, wir sind ja nun mal neugierig, wie kommt Ihr auf Schweden? Einfach so oder Urlaub oder wie? Und in welche Region wollt Ihr?

Hejdå
Olli :kaffee:
Bild Droem inte dit Liv - Lev din Droem

glada

Re: Zu Beginn war der Anfang und sooo viele Fragen

Beitragvon glada » 5. Januar 2007 23:16

Wie lange braucht es für einen "Otto-Normal-Deutschen" diese Sprache zumindest Grundsprachtechnisch zu erlernen? Welche Sprachkurse könnt ihr empfehlen? Unser Sohnemann ist 19 Monate alt und ich denke für kleine Kinder ist es bestimmt einfacher zu lernen.

Euer Sohn sollte wirklich keine Schwierigkeiten haben mit der Sprache. Ansonsten die von Olli genannten Möglichkeiten nutzen; es gibt natürlich auch noch Kurse an Unis, Volkshochschulen, schwedischen Vereinen, usw. Ich habe damals auch Kontakte zu in D lebenden Schweden per Kleinanzeige gesucht.
Noch was: sprecht so viel wie möglich und macht euch dabei nicht so sehr Gedanken um die Grammatik, die kommt im Laufe der Zeit. Viel wichtiger ist es in die Sprache "hineinzukommen", indem man sie spricht.

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1793
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Zu Beginn war der Anfang und sooo viele Fragen

Beitragvon jörgT » 5. Januar 2007 23:25

Hej Anja,
auch von mir ein herzliches "välkommen" hier im :schwedentor1: !
Um Euren Sohn brauchst Du Dir sicher keine Sorgen machen; Kinder lernen eine neue Sprache in Windeseile.
Ansonsten wurde hier im Forum schon viel zu diesem Thema geschrieben.
Wir haben seinerzeit mehrere VHS-Kurse belegt und die Sprache durch jahrelanges Reisen in Schweden kontinuierlich angewendet und somit trainiert.
Es geht aber auch anders, wie deutsche Ärzte beweisen. Nach 3 Monaten Intensivkurs sind sie in der Lage, ihren Job auszuüben und können die Sprache hinreichend.
Jörg

Die Vier
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 15. November 2006 22:31
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Zu Beginn war der Anfang und sooo viele Fragen

Beitragvon Die Vier » 5. Januar 2007 23:38

Hej Anja,

Wir sagen auch "VÄLKOMEN" und viel Spass mit uns allen. :elch:

Wir hören "nebenbei" Radio Schweden über Internet,das ist ganz gut ,um sich in die Sprache hineinzuhören.Es vermittelt dir ein gewisses Sprachgefühl,auch wenn man erstmal nichts versteht.Aber ihr werdet erstaunt sein,dass sich doch einiges sehr ähnlich anhört - und das macht Mut.

@ alle Computercracks:ich kann das mit den Verlinkungen nicht! Ich wollte eigentlich "Schwedenradio" als Link dazu haben.Könnte vielleicht einer von euch... :smt100
D A N K E

Gruss
Die Vier-Susanne
Kinder die geliebt werden,werden Erwachsene die lieben

Benutzeravatar
Olli
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 8. Oktober 2006 18:19
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Zu Beginn war der Anfang und sooo viele Fragen

Beitragvon Olli » 5. Januar 2007 23:46

Hej Susanne,
meinst Du zb diesen Link?
http://www.sr.se/kanaler/
Dort könnt ihr auch SAMI Music hören. Läuft aber nur Tagsüber.
Oder diesen?
http://www.surfmusik.de/schweden.htm

Olli
Bild Droem inte dit Liv - Lev din Droem

Die Vier
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 15. November 2006 22:31
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Zu Beginn war der Anfang und sooo viele Fragen

Beitragvon Die Vier » 6. Januar 2007 00:03

Hallo Olli,
ist mir beides recht,meinte aber tatsächlich den ersten Link.
Danke für die schnelle Schützenhilfe!

Gruss Susanne
Kinder die geliebt werden,werden Erwachsene die lieben

Benutzeravatar
Olli
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 8. Oktober 2006 18:19
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Zu Beginn war der Anfang und sooo viele Fragen

Beitragvon Olli » 6. Januar 2007 00:05

Null Problemo! :smt072 :smt072 :smt072
Bild Droem inte dit Liv - Lev din Droem

Benutzeravatar
Shaka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 6. Januar 2007 10:12
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Zu Beginn war der Anfang und sooo viele Fragen

Beitragvon Shaka » 6. Januar 2007 14:17

Hallo!
Also wie lange braucht ein "Otto-Normal-Deutscher" um schwedisch zu lernen war deine Frage. Ich habe damals drei Grundkurse (jeweils 10 x 2,5 Stunden) bei der VHS besucht, wollte dann einen sogenannten Konversationskurs besuchen, aber das war nichts für mich. Ich habe dann den dritten Kurs einfach nochmal wiederholt. Bin dann nach Schweden gezogen und habe angefangen zu arbeiten. Da lernt man richtig.
Muss noch dazu sagen, dass ich kein Sprachtalent bin. Englisch war in der Schule überhaupt nichts für mich.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste