Zimmermann sucht job !

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

jessiluna

Zimmermann sucht job !

Beitragvon jessiluna » 27. Oktober 2008 14:13

Hejsan !Viele Grüße aus Norwegen, ich war lange nicht mehr in diesen Forum, da mein Mann seine Arbeit verlor und keine neue fand mussten wir zurück nach Deutschland und jetzt in Norwegen einen neuen Job fanden. Nun ist es so das wir Schweden sehr vermissen und wieder zurück wollen ! Vielleicht hat jemand ein Tip wo eine Stelle als Zimmermann für mein Mann frei ist ! Gerne auch andere arbeiten, vielleicht Hausmeister, Fahrer(alle Führerscheine) oder in eine Fabrik (Holz, Hausbau) , also eigendlich sehr viel ! Mein Mann kann auch schwedisch und ein ganzzzz wenig englisch . Auch ich such ein job, gerne Reinigung , Fabrik , Lager, Betreung e.t.c. Vielleicht können wir ja bald nach Hause!
Tack sa mycket !
Hälsingar Jessica :danke:

glada

Re: Zimmermann sucht Job!

Beitragvon glada » 27. Oktober 2008 14:41

Hallo Jessica,

Im Augenblick ist der schwedische Arbeitsmarkt tot, täglich kann man in der Zeitung lesen, dass größere Betriebe ihre Angestellten entlassen, allen voran Volvo. Die derzeit wenigen freien Stellen werden meistens unter der Hand im Bekannten- und Freundeskreis weiter vermittelt. Da hat man als Einwanderer schlechte Karten.

Gartenblumenmann
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 30
Registriert: 18. Januar 2008 17:46

Re: Zimmermann sucht job !

Beitragvon Gartenblumenmann » 28. Oktober 2008 09:08

Hi habe dazu auch mal eine Frage dessen Entscheidung mir schwer fällt.

Ich möchte mit meiner Frau Anfang 2011 nach Schweden auswandern. Momentan bin ich Lokführer bei der Deutschen Bahn.Möchte in Schweden allerindings in meinem gelernten Beruf als Elektroniker /Elektriker arbeiten. Nun möchte ich meinen Lokführer Job aufgeben (in Deutschland) und hier erst mal bis 2011 als Elektriker Berufserfahrung sammeln. Ich dachte/ und denke in Schweden einen Beruf als Elektriker zu finden wird einfacher als eine Lokführer Ausbildung in Schweden zu machen da ich bei Sj in der Ausbildung nicht mehr als 16000 Kronen bekomme und ob das langt????

An die sich in Schweden befindlichen Member: Wird die schwedische Arbeitslosen Quote inden nächsten Jahren stark steigen und hat man in naher Zukunft überhaupt noch Chancen? Was sagen die Schwedischen Medien?

Muss mich jetzt doch mal an Ausgewanderte halten da der Schritt vom Lokführer zum Elektriker auch finanzielle Folgen nach sich zieht dessen Risiko ich für Schweden eingehen würde.

Gruss

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Zimmermann sucht job !

Beitragvon Imrhien » 30. Oktober 2008 17:46

Hallo,
ich weiss ja nicht welche Gründe Ihr habt zum Auswandern.
Wenn es nicht gerade wichtige Gründe sind, also existentielle, würde ich mir das gerade nochmal überlegen.
In Deutschland schon mal über 2-3 Jahre weniger verdienen nur um dann vielleicht, mit Glück in Schweden eine Stelle zu bekommen in der Du dann nochmal weniger bekommst, das finde ich schon gewagt.
Wie gesagt, es hängt ja auch von den Gründen ab und was man so erwartet von Schweden.
Gerade sieht der Arbeitsmarkt nicht sooo dolle aus, zumindest in vielen Kommunen.
Hast Du schon mal geschaut wie es im Bereich Elektriker aussieht? Und dann kann DIr keiner garantieren wie es in 2 Jahren ist.
Ich würde, und das ist meine ganz persönliche Meinung, keinen sicheren Job in Deutschland aufgeben, wenn die Auswanderung nicht abgesichert ist, also da schon eine Stelle sicher ist.
Letztlich muss das jeder selbst entscheiden. Schau Dich mal bei http://www.platsbanken.se um ob es da viele Stellen im gesuchten Bereich gibt. Die Frage ist auch wie lange die Ausbildung bei der Bahn in Schweden dauert und wieviel Du da dann hinterher bekommst. Könnte das nicht eine Alternative sein? Ich meine, soooo viel verdient man ja eh nicht in Schweden. Wie lange wäre denn die AUsbildung? Von dem Geld leben und eine Familie ernähren und einen Kredit abzahlen oder Miete zahlen ist schon eher ein Kunststück...

Trotzdem viel Erfolg und Grüße
Wiebke

Gartenblumenmann
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 30
Registriert: 18. Januar 2008 17:46

Re: Zimmermann sucht job !

Beitragvon Gartenblumenmann » 30. Oktober 2008 21:53

Hej,

wir wollen nicht aus einem bestimmten arbeitsgrund nach Schweden auswandern sonder einfach nur weil uns das lad gefällt. Geld spielt da weniger eine Rolle.

Ich möchte ungern weiter als lokführer arbeiten. Die Elektriker Ausbildung habe ich ja schon. da ich nach dieser Ausbildung aber direkt weiter zum Lokführer ausgebildet wurde möchte ich in meinem "alten" beruf berufserfahrung sammeln.

Als Lokführer in Schweden verdient man 16000 kr im Monat. Zumindest in der Ausbildung. Ich möchte mich diesem Druck aber nicht aussetzen.

- Auswanderung
- neue Sprache
- anderes land
- und zudem noch ne Lokführer Ausbildung auf Schwedisch...

ich denke das wäre übertrieben.

Klar mache ich mir gedanken.... Sicherer Job in D weg... weniger geld.... dafür deutlich höhere Chancen auszuwandern......

Elektriker werden schon gesucht aber lange nicht so viel wie in D. Es ist und bleibt eine verda... schwere Entscheidung.

Aber als Lokführer mag ich in D genauso wenig arbeiten wie in SWE....

hansbaer

Re: Zimmermann sucht job !

Beitragvon hansbaer » 30. Oktober 2008 23:09

16000 kr ? Das ist aber erstaunlich wenig.

Ironischerweise suchen gerade die S-Bahnen und anderen Nahverkehrsbahnen in Stockholm immer wieder neues Personal, und da ist 20000 kr eigentlich das Minimum. Allerdings muss man da in Kauf nehmen, dass man nur noch Märsta bis Södertälje zu sehen bekommt, wo natürlich ein X2000 nicht mithalten kann. Wenn es nur darum geht, überhaupt einen Job zu finden, hättest Du beim Pendeltåg sicherlich Chancen.

Gartenblumenmann
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 30
Registriert: 18. Januar 2008 17:46

Re: Zimmermann sucht job !

Beitragvon Gartenblumenmann » 31. Oktober 2008 18:19

Chancen hätte ich auch direkt bei sj. Das habe ich schon abgeklärt. Und da ich in Deutschland auch ICE fahre wohl auch mit Chance auf den X2000.

Die 16000 Kr bezogen sich rein auf die Ausbildung dann folgen 25000 und 2 jahre später 27000 Kr.

Denke aber das ich als Elektriker besser aufgehoben bin. Aber natürlich wohl auch nicht so Job sicher wie bei Sj.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Zimmermann sucht job !

Beitragvon Imrhien » 31. Oktober 2008 20:23

Zur Sicherheit kann ich nichts sagen und zur Möglichkeit eine Stelle zu finden auch nicht.
25000 oder 27000 ist aber ein recht anständiges (besser als Lehrer) Gehalt.
Wenn man als Elektriker weniger verdient, würde ich persönlich mir das noch überlegen, zumal wenn die Chancen besser wären..
Keine Ahnung. Allerdings spielen bei sowas ja mehr Gründe als das Gehalt mit und da kann ich nicht beurteilen was wichtiger ist und was möglich ist.

Grüße
Wiebke

Gartenblumenmann
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 30
Registriert: 18. Januar 2008 17:46

Re: Zimmermann sucht job !

Beitragvon Gartenblumenmann » 1. November 2008 00:15

Imrhien hat geschrieben:Allerdings spielen bei sowas ja mehr Gründe als das Gehalt mit und da kann ich nicht beurteilen was wichtiger ist und was möglich ist.


Jepp. Geld ist auch nicht alles. Vom Verdienst her ist Schweden für mich (Lokführer) und meine Frau (angehende Lehrerin) mit sicherheit kein fortschritt. Aber das soll es ja auch gar nicht. Schweden bedeutet für uns beide etwas anderes als Reich zu werden.

Wäre natürlich schön wenn doch :-)

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Zimmermann sucht job !

Beitragvon Aelve » 1. November 2008 07:32

Hallo Gartenblumenmann,

ich kann gut verstehen, dass man ein höheres Einkommen aufgibt, um dafür in Schweden eine besser Lebensqualität zu finden.
Wir kennen einen Elektriker in Schweden, der hat bei seinem Umzug innerhalb einer Woche eine gute Arbeitsstelle gefunden.
Arbeitskleidung, Firmenfahrzeug waren Standard auf seiner Arbeitsstelle, allerdings mußte er nachher auch schon mal innerhalb Schwedens auf Montage und kam dann nur am Wochenende nach Hause. Deshalb hat er nach Göteborg gewechselet in eine Deutsche Firma für Schalteranlagen. Es gefällt ihm dort sehr gut, aber er hat jeden Tag 70 - 80 km Fahrtweg und das Hin- und Zurück.
Ich glaube, dass man als Elektriker gute Chancen in Schweden hat, habe schon oft gehört, dass diese händeringend gesucht werden.
Ich würde auch erst den Arbeistmarkt durchsuchen und sobald Du eine Stellung in Aussicht hast, dann wechseln. Allerdings ist es in Schweden oft so, dass die Firmen den Mitarbeiter sehr kurzfristig benötigen, ich weiß nicht, wie lange Deine Kündigungsfristen in Deutschland bei der Bahn sind.

Alles Gute und viele Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste