Yes we can

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Yes we can

Beitragvon blueII » 24. März 2009 20:15

Aelve hat geschrieben: Und selbstverständlich gibt es unterschiedliche Gründe, aber die Aufzählungen, die in den vorherigen postings standen, dass mit Haus, Garten, Meerblick und Emblemen geprahlt wird, sieht doch sehr danach aus, dass sich diese Leute vom normalen Volk abheben wollen.

Grüße Aelve


oder auch nur einer anderen Gruppe nacheifern, um dazu zu gehören.
Aber alles unglaublich Materiell und ansonsten Persönlickeitshohl :roll:

....und das finde ich alles andere als "normal"
Aus der Masse hervorheben oder dies anstreben durch teure Kleidung, prunkvolle Umgebung oder was auch immer in dieser Richtung ist schon ein ziemliches Armutszeugnis.

Da finde ich, können sich besser Menschen aus der Masse hervorheben, indem sie durch den Wald rennend viel dadurch gelernt und somit interessantes zu erzählen haben.

Alles andere läßt halt schwer an Persönlichkeit missen.

Heike

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Yes we can

Beitragvon HeikeBlekinge » 24. März 2009 20:18

Puh!
Also ich bin davon ueberzeugt, das Leute die auf solche Art aus der Masse herausheben wollen einen Minderwertigkeitskomplex besitzen. Die muessen irgendwas kompensieren. Es kommt vor, das sie irgendwann sogar selbst alles glauben was sie da von sich geben und die Realität verqueren (ich erlebe, dh verarbeite regelrecht gerade so einen Fall, da kann man absolut nicht drueber scherzen) Mir tun solche Menschen eher leid. Aber auch nur solange, bis ihr Selbstdarstallungszwang nicht auf Kosten anderer geht.

Den Satz von distriktläkare mit dem medienpropagierten Selbstdarstellungszwang find ich in dem Zusammenhang einfach nur klasse und passend!

LG
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Yes we can

Beitragvon blueII » 24. März 2009 20:23

HeikeBlekinge hat geschrieben: ich erlebe, dh verarbeite regelrecht gerade so einen Fall, da kann man absolut nicht drueber scherzen) Mir tun solche Menschen eher leid. Aber auch nur solange, bis ihr Selbstdarstallungszwang nicht auf Kosten anderer geht.



Na hoffentlich sprichst Du nicht von einen Deiner neuen Nachbarn...den Stadtflüchtern.
Solche umgeben uns hier nämlich zu hauf...alles Göteborgflüchtlinge
Meistens kommt es ja aus diesen Richtungen. Von der Landbevölkerung kann ich es mir nur selten vorstellen.

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Yes we can

Beitragvon HeikeBlekinge » 24. März 2009 20:36

Nee, Heike. Mal nicht aus der Ecke.
Aber auf die trifft es auch irgendwie zu ;-)
Stimmt mit den Stadtflüchtern. Aber dann meckern, wenn der Nachbar mit Viehbetrieb mal stinkt :lol: (ähh- also nicht wir, ja!!!)
Uebrigens auch gut an einer badtunna auszumachen, mein ich - grins - 200m weiter der ländlich gelegene See aber son Ding im Garten stehn haben. Oder noch besser gleich nen Pool! ... ach was macht lästern manchmal doch Spass :lol: :lol: :lol:
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Benutzeravatar
Serena
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 14
Registriert: 22. März 2009 22:46
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Yes we can

Beitragvon Serena » 24. März 2009 20:37

Find ich ja total spannend zu sehen, dass die Erlebnisse da soweit auseinandergehen. Ich hab bei der Aussage, dass alle Schweden ein riesen "normales" Harmoniesüppchen auch schon überlegt, wie die das machen. Den Grundsatz aber jedem Menschen die gleiche Chance oder den selben Respekt zuzusprechen finde ich widerum sehr toll.
Andererseits ist es ja logisch, dass das sicher auch auf die Nerven geht den Gleichheitsstempel aufgedrückt zu bekommen, wo man geht und steht. Wenn mich Ausländer fragen, was ich als Deutsche so von Zucht und Ordnung halte und ob wir denn wirklich so spießig sind (oder auch ob man 1945 vielleicht mal der Nachbar von dem lustigen Kerl mit dem kleinen Bärtchen und dem Seitenscheitel war. Wirklich gefragt!) vergehts mir ja ebenfalls und ich bin froh gelegentlich das Gegenteil beweisen zu können. Ich Rebell :twisted:

Aber bezieht sich die gelegentliche Protzerei so stark auf das "Haben" und das berufliche?
Gibts da auch: Meine Privatgallerie, mein Flügel, auf dem ich seit 500 Jahren Mozart spiele? Halt Herausstellen des eigenen Talentes der - ich nenns mal - außergewöhnlichen Fähigkeiten? Sowas hab ich hier noch nicht gelesen glaube ich.

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Yes we can

Beitragvon blueII » 24. März 2009 20:50

Serena hat geschrieben:Gibts da auch: Meine Privatgallerie, mein Flügel, auf dem ich seit 500 Jahren Mozart spiele? Halt Herausstellen des eigenen Talentes der - ich nenns mal - außergewöhnlichen Fähigkeiten? Sowas hab ich hier noch nicht gelesen glaube ich.


Das ist genau der Punkt!!
Das vermisse ich so...also bei dieser Gruppe die so nett von uns beschrieben wird :?
Die am lautesten sich anpreisen haben eigentlich nichtd zu bieten. Nur eine teure leere Verpackung.

Aber es ist natürlich nur ein Teil der schwedischen Gesellschaft...es gibt auch andere :wink:
Leider überwiegt der negative in meiner Nachbarschaft und ich entfliehe dem gerne durch meine Kontakte zur "landbevölkerung" mit denen man spannendere Zeit verbringen kann



@Heike
Pool??? Bei dem Thema kann ich mithalten :lol:
wir wohnen nur 10 gehminuten vom Meer entfernt. Schöner Badepaltz mit Springtürmen, Umkleide, Toiletten....alles was das Herz begehrt zum Nulltarif....aber !!!!!!!! es wird sich ein Pool in die Terasse eingebaut :roll: :roll: :roll:
Zufällig weiß ich aber auch...dass man es am Monatsende manchmal schwer hat noch einkaufen gehen zu können....muß man sowas verstehen???

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Yes we can

Beitragvon HeikeBlekinge » 24. März 2009 21:02

...muß man sowas verstehen???

Neee! Lieber nicht.
Bei mir ist jedenfalls die Gefahr gross, das mein Schädel-Hirn-Trauma zurueckkehrt: Weil ich unentwegt den Kopf schuetteln muss :lol:

Ja schade: Ausserordentliche Fähigkeiten, Talente. Gerade die sind es wert hervorgehoben zu werden. Gerade weil dies doch ein Idividuum ausmacht. Aber da bedeckt man sich dann wieder mit Zuerueckhaltung?
Andererseits ist mir auch aufgefallen, das Kunst an und fuer sich in Schweden einen viel höheren Stellenwert zu besitzen scheint als in D. Künstler scheinen nicht leicht schräg angeschaut zu werden, oder die Menschen duerfen sich selbst verwirklichen!? Sei es mit Pinsel, Webstuhl oder ähnlichem? In Deutschland werden solche Menchen noch belächelt, während sie in Schweden schon ihre erste Vernissage haben?
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

nysn

Re: Yes we can

Beitragvon nysn » 24. März 2009 21:39

Andererseits ist mir auch aufgefallen, das Kunst an und fuer sich in Schweden einen viel höheren Stellenwert zu besitzen scheint als in D. Künstler scheinen nicht leicht schräg angeschaut zu werden, oder die Menschen duerfen sich selbst verwirklichen!? Sei es mit Pinsel, Webstuhl oder ähnlichem? In Deutschland werden solche Menchen noch belächelt, während sie in Schweden schon ihre erste Vernissage haben?


Da würde ich auch mithalten. Es gibt z. B. - bei uns in Halland zu Christi Himmelfahrt - die offenen Ateliers diverser Künstler im Län, die man dann besuchen kann. Und da finde ich stimmt es auch, dass man recht zwangslos vorbei schauen kann - ohne dass man nun ein großer Kunstliebhaber/Kenner/Spezialist sein muss ... das ist schon angenehm und schön.

alles Göteborgflüchtlinge
Meistens kommt es ja aus diesen Richtungen. Von der Landbevölkerung kann ich es mir nur selten vorstellen.


... das ist auf dem Land sicher weniger ausgeprägt - die Angeber brauchen ja immer auch eine Bühne sonst wirds wohl fad ... ist also eher ein Städter-Phänomen, wenn man so will ...
Man/frau stelle sich bloß vor, man/frau fährt seinen Porsche einsam durch die stillen Wälder Lapplands und nach 100 km immer noch kein Haus in Sicht ... :D
Zuletzt geändert von nysn am 24. März 2009 21:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Serena
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 14
Registriert: 22. März 2009 22:46
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Yes we can

Beitragvon Serena » 24. März 2009 21:47

Danke Heike!
Das is mal ein Wort! (nich erschrecken ob der Euphorie, bitte) ^^
Ich hab meinen (bezahlten) job etwas zurückgefahren, um mich mehr meinem Hobby Kunst zu widmen, dass sich vielleicht mal zum gewinnbringenden Objekt entpuppen könnte. Wäre schon schön, man darf ja mal sportlich wünschen und dran arbeiten :wink:
Auf der einen Seite is das schon blöd drüber zu reden, weil ich momentan zwar kleines Geld damit verdienen kann aber eher für Aufträge als Eigenes (das is in meinen Augen schon a bissi blamabel). Für mehr reicht selten die Zeit.

Als ich jetzt gelesen hatte, das *mal wieder ne riesen Schublade aufmach* alle Schweden einen großen Schatten haben und nie drüberspringen dachte ich schon, dass das für jeden, bei dem Erfolg mit nem Selbstmarketing zusammenhängt doch recht kniffelig wird. Gut zu hören, dass es auch anders geht und ich nicht gleich den Pinsel fallen lassen sollte um lieber für nen SUV zu sparen :lol:

@blue
Das kann ich verstehen, dass Du das vermisst! Ich danke Gott für meine Freunde, mit denen man sich mal toll auf die eigene Schulter oder deren klopfen kann, verrückte Dinge tut und über Gott und die Welt spricht... aber die mich auch mögen, wenn ich gelegentlich sage "sorry, ich hab grad nicht genug Geld locker sitzen um mit Euch Essen zu gehen" Mir wärs eher peinlich zu sagen wie großartig teuer irgendwas ist als lieber zuzugeben, was ich nicht hab. Ist auch entspannter für den Geldbeutel, denn ich hab nicht 50 Dinge weil meine Nachbarn die mögen :wink:

Benutzeravatar
Serena
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 14
Registriert: 22. März 2009 22:46
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Yes we can

Beitragvon Serena » 24. März 2009 21:49

Nachtrag @ S-nina.

Ich liebe Kunst und Bilder in mannigfaltiger Form. Aber ich finds grausig, wenn man sich nicht mal auf ne Ausstellung oder Vernissage trauen kann ohne ein Lexikon und 800 Biographien auswendig zu lernen! :shock:
Von daher tolle Info und beruhigt mein Gemüt. :smt006


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast