Wohlhabende Kommunen kaufen haushaltnahe Dienste

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Wohlhabende Kommunen kaufen haushaltnahe Dienste

Beitragvon svenska-nyheter » 14. Mai 2008 09:43

Vor allem die Bewohner wohlhabender Kommunen haben im vergangenen Jahr von dem Recht gebrauch gemacht, Haushaltdienste steuerlich abzusetzen. Dies geht aus der Registrierung der Steuerbehörde hervor. Demnach kamen prozentual die meisten Anträge auf Steuerabsetzung aus den einkommensstarken Stockholmer Kommunen Danderyd und Lidingö. Im vergangenen Jahr hatte die bürgerliche Regierung eine Neuregelung eingeführt, wonach die Inanspruchnahme von Diensten wie Kinderbetreuung, Hausputz und Gartenpflege zu Steuerabzug berechtigt. Der Einführung waren hitzige Debatten vorausgegangen. Insbesondere die sozialdemokratische Partei hatte die Neuregelung als „Vorteil für Reiche“ und „Beginn einer neuen Dienstmädchen-Gesellschaft“ kritisiert.




(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

Benutzeravatar
floweh
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: 21. Februar 2008 17:54
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wohlhabende Kommunen kaufen haushaltnahe Dienste

Beitragvon floweh » 14. Mai 2008 11:48

svenska-nyheter hat geschrieben: hatte die Neuregelung als „Vorteil für Reiche“

koooooooomisch, wie kommen die denn auf dieeee idee :zwinker:


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste