Wodka nach schweden ?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Martin99

Wodka nach schweden ?

Beitragvon Martin99 » 5. März 2007 19:31

Hallo Leute wollte mal fragen ob es sich lohnt Wodka und Bier in Deutschland kaufen und nach Schweden mitzunehmen?
Ich weiß in Großen mengen ist es Verboten aber will wollten ca 2-3 Kisten wokda mitnehmen!
Ist so Viel erlaubt?

Benutzeravatar
Findus
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 409
Registriert: 25. Januar 2007 19:42
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wodka nach schweden ?

Beitragvon Findus » 5. März 2007 19:47

2-3 kisten? wie lange wollt ihr denn da bleiben? und wollt ihr nur zum trinken dahin? da gibst besser günstigere länder? naja die einfuhrbestimmungen lauten:
* Spirituosen (mehr als 22% vol): 10 Liter
* Spirituosen (höchst 22% vol): 20 Liter
* Wein: 90 Liter (aber höchst 60 Liter Schaumwein)
* Bier: 110 Liter

ist also eher nicht so gut mit euren mengen. das gilt alles für private zwecke! genauere infos gibts auf: http://www.tullverket.se/de/Schweden_Reisen/alkohol.htm (sogar auf deutsch)

Achja man muss auf jeden Fall 20 Jahre alt sein!

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2455
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wodka nach schweden ?

Beitragvon Dietmar » 5. März 2007 19:56

Hallo Martin,

wichtig ist für die steuerfreie Einfuhr (innerhalb EU) vor allem, dass der Alkohol zum privaten Gebrauch gedacht ist (also z.B nicht zum Verkaufen).

Feste Mengengrenzen gibt es nicht, sondern es wird anhand der Gesamtsituation entschieden ob der Alkohol voraussichtlich eher privat oder gewerblich genutzt wird.
Als Anhaltspunkte gelten diese Mengen noch als privat, wenn man das entsprechend begründet:

- Spirituosen (mehr als 22% vol): 10 Liter
- Spirituosen (höchst 22% vol): 20 Liter
- Wein: 90 Liter (aber höchst 60 Liter Schaumwein)
- Bier: 110 Liter

Außerdem muß man mind. 20 Jahre alt sein um überhaupt Alkohol mitbringen zu dürfen!

Gruß,
Dietmar

Peter i Klackbua

Re: Wodka nach schweden ?

Beitragvon Peter i Klackbua » 5. März 2007 19:57

Seit die Zollmengen etwas lieberaler geworden sind - ist Alc auch nicht mehr "die Mangelware" im Land.
Wenn man selber was gegen seine Leber hat - oder mit Kumpels herausfinden möchte ob ein Kater sich in Schweden besser anfühlt als anderswo... why not.
Verkauft bekommt man das Zeug quasi nicht - und dann immer noch mit erheblichem Risiko... (Der Import zum privaten Gebrauch berechtigt eben nicht zum Verkauf! - Ganz kriminell wird´s wenn das Zeug an Minderjährige weitergegeben werden sollte...)
Als Geschenk - hmm. Also ich hätte bei meinen Freunden etwas Angst dass ich sie damit beleidigen könnte. Ja - bei der Surströmmingpremiär eine Flasche mitbringen - das kann man schon machen... Aber so als "Geldersatz" für Gefälligkeiten - da wird´s schon etwas heikel.

Fazit: Für den Eigenbedarf JA - zum Verkaufen NEIN - Zum Verschenken - KOMMT DARAUF AN.

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2455
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wodka nach schweden ?

Beitragvon Dietmar » 5. März 2007 20:22

Ah, Findus war schneller als mein langsames Internet :-)

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wodka nach schweden ?

Beitragvon Imrhien » 5. März 2007 21:28

Peter i Klackbua hat geschrieben:Fazit: Für den Eigenbedarf JA - zum Verkaufen NEIN - Zum Verschenken - KOMMT DARAUF AN.


Da gebe ich Dir recht. Obwohl ich schon erlebt habe, dass sich Schweden sehr über das Geschenk (Hart-Alk) gefreut haben. Mein Mann hatte ja beruflich eine Weile in Schweden zu tun und da waren hauptsächlich Bauleute. Die Bauarbeiter haben den gesammten Gin Vorrat der Deutschen Kollegen getrunken und die direkten Kollegen in dem Projekt haben sich auch sehr über den Kirsch zum Abschied gefreut. Aber ich denke, dass das tatsächlich auch in die Hose gehen kann aber nicht nur in Schweden. Hängt wahrscheinlich auch vom Umfeld ab. Im Steinbruch von Skanska war es jedenfalls ein beliebtes Mitbringsel (es war ja auch verda... kalt damals).

Liebe Grüße
Imrhien

Da fällt mir doch ein, manche haben sich über das Deutsche Bier mehr gefreut...

nobse

Re: Wodka nach schweden ?

Beitragvon nobse » 5. März 2007 23:15

Ich habe immer hochprozentiges und Bier als "Danke schön" an Bord. Bis jetzt hat sich jeder gefreut darüber. Im Gegenteil. Wenn wir eine Bekannschaft gemacht haben, bringe ich nur eine halbvolle Flasche raus ,sonst geht keiner los.

Peter i Klackbua

Re: Wodka nach schweden ?

Beitragvon Peter i Klackbua » 6. März 2007 08:24

Zugegeben - man trifft selten auf (höfliche) Menschen die sich über ein Geschenk beschweren :D

Ich richte mich da im Zweifel nach den sichtbaren Gewohnheiten meiner Freunde... Jemandem der eine gut sortierte Hausbar hat oder schon selbst mit einem kleinen Sup aufgewartet hat - dem kann man sicher mit einer guten Flasche eine kleine Freude machen.
Der ALDI-Fusel käme hier jedoch ebenso schlecht wie das Hochprozentige bei einer Familie von Nüchteristen.
Sagen würde einem das natürlich nie Jemand... Aber es kann dem eigenen Ansehen schon auch schaden. Also ich bin da jedenfalls lieber etwas übervorsichtig.

Was vielleicht nicht alle wissen: Die Schweden kennen sich sehr genau mit der Qualität von Hochprozentigem aus... Bei Systembolaget gibt´s eine gedruckte Liste... ;)

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Wodka nach schweden ?

Beitragvon Skogstroll » 6. März 2007 10:18

Peter hat ganz sicher recht. Ich wäre auch sehr vorsichtig mit alkoholischen Geschenken. Kann gut ankommen, aber man kann sich auch böse in die Nesseln setzen, selbst wenn das kaum jemand direkt sagen wird.
Ich würd's lassen, wenn ich nicht ganz sicher bin, dass es geschätzt wird. Und auf gar keinen Fall sollte es Billigfusel sein, auch wenn es Leute geben mag, die alles in sich reinschütten, was dreht. Aber denen schenke ich nix.

Skogstroll

TomDerGroße
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 3. November 2016 12:24
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Wodka nach schweden ?

Beitragvon TomDerGroße » 18. November 2016 19:56

Hallo Zusammen,

das Thema ist zwar schon etwas älter, ich hätte da aber noch eine Frage und würde es gern noch etwas aufwärmen. Kann man seinem schwedischen Vermieter (Ferienhaus) etwas Alkohol aus Deutschland mitbringen, so als kleine Geste, oder sollte man das lassen? Ich dachte da an so kleine Quetscher, so heißen die zumindest bei uns. Ich dachte an Wilthener Weinbrand oder Stonsdorfer Kräuter oder ..., also was Regionales.

Wir fahren das erste mal nach Schweden.

Viele Grüße Thomas


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste