Wirtschaftskrise noch nicht vorbei...

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Wirtschaftskrise noch nicht vorbei...

Beitragvon Imrhien » 27. Januar 2009 17:13

Es ist soweit. Wir dachte ja, dass die Firma bei der mein Mann arbeitet mehr Glück hat. Auch wenn es sie noch nicht so hart getroffen hat, sie merken es immer mehr. Nachdem sie schon 10% in der Fertigung gekürzt haben, ist nun wohl doch leider auch die Entwicklung dran. Und da wohl auch Leute aus Västerås. Noch ist nicht klar wer er gehen muss, nicht mal wieviele. Ein paar Leute wurde jetzt schon auf 4Tage-Woche gesetzt... Auch wenn es nicht gesagt wurde und nichts sicher ist, es fühlt sich echt übel an. Wir wissen halt nicht ob irgendwann in den nächsten Wochen auch mein Mann einen Bescheid bekommt und dann irgendwann gehen muss. Keine Ahnung. Selbst wenn es nicht so ist, es fühlt sich trotzdem schlecht an, wir kennen die andern ja und mit manchen ist man mehr mit anderen weniger befreundet. Die Stimmung ist entsprechend nicht so schön grade in der Firma nachdem der Chef der Firma heute da war und die Lage erklärt hat. Vielleicht sehe ich das zu schwarz aber ich weiss grade nicht ob wir im nächsten Jahr noch hier sind. Die Krise ist nun auch bei den Firmen angelangt die nicht direkten Kundenkontakt haben sondern eher Zulieferer der Zulieferer sind... Wir hoffen, dass es nur ein Wind und kein Sturm ist der da angekommen ist.
Drückt uns die Daumen.

Grüße
Wiebke

snoopy
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 13
Registriert: 17. Januar 2009 11:25
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Wirtschaftskrise noch nicht vorbei...

Beitragvon snoopy » 27. Januar 2009 17:53

Hallo Wiebke,

nach all Deinen tollen Beiträgen in der Vergangenheit bist Du nun in der Situation, um evtl.von den alten Hasen wie z.B Aelve , JANA, Tommy, Gottfried, Uwe u.v.m.doch hoffentlich hilfreiche Unterstützung aus Schweden zu erhalten.
Es tut mir sehr leid daß Ihr z.Zt. im Ungewissen lebt jedoch ist es wohl ein schwacher Trost wenn ich behaupte, in D sieht es wahrscheinlich wesentlich schlimmer aus.
Allein die nachträgliche Anpassung der Wirtschaftsweisen, die das Wachstum auf 1.1 % korrigierten, stimmt uns hier in D bei einem Wachstum der von Schweden in Höhe von 3,1 % sehr bedenklich.

Ich lebe in Rheinland Pfalz und teile Dir mit, daß z.Zt.. die 4 Tage Woche im Daimler Benz LKW Werk in Wörth ( 15 KM von Karlsruhe ) eingeführt wurde sowie das Opel Werk in Rüsselsheim mit Zwangsurlaub Ihrer Mitarbeiter sich über Wasser hält.

Genug gejammert, nun nochmals zu Euch.

Besteht nicht ein Wechsel des Arbeitsplatzes in eine andere Region ?
Sicherlich fühlt Ihr Euch in der jetzigen Umgebung heimatverbunden, sollte jedoch der Arbeitsmarkt sondiert werden und evtl. Angebote die als sicher eingestuft gefunden werden dann lichtet sich doch sicherlich Euere
derzeitigen Ängste .

Lass nochmal etwas von Dir hören,


Viele Grüße

Harry

vinbär
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 14. Juli 2007 07:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wirtschaftskrise noch nicht vorbei...

Beitragvon vinbär » 27. Januar 2009 18:54

Bei uns sieht es ähnlich bitter aus, so muessen wir wohl gegenseitig die Daumen druecken.Irgendwie muss es weitergehen.Hoffe Dein Mann ist nicht betroffen.
:(

bjoerkebo

Re: Wirtschaftskrise noch nicht vorbei...

Beitragvon bjoerkebo » 27. Januar 2009 19:17

Ich kann es nur allzugut nachvollziehen,denn wir sind selbst betroffen.
Und auch hier ist die Welle noch nicht vorbeit.Gerade bei Volvo in Skövde,wo Volvo Personenwagen und Powertrain sitzen hat es schon derbe gekracht.Und es wird wohl nun auch die festangestellten treffen.Einige meiner Kindergarteneltern bangen.Und da kann sich keiner seiner Sache sicher sein.
Sich sollte man sich eh nie sein.Die Zeiten sind vorbei.......

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wirtschaftskrise noch nicht vorbei...

Beitragvon janaquinn » 27. Januar 2009 19:51

Hej Wiebke,
ohh Mann, du Arme. Habe es gerade gelesen und bin ziemlich schockiert. Ich hoffe natürlich, dass alles gut geht und Jochen seinen Job behält, es nur ein Sturm im Wasserglas ist.
Ich kann deine Angst gut nachvollziehen, waren wir doch vor einigen Wochen in einer ähnlichen Situation und sind heil rausgegangen.
Ihr seid mittlerweile soo gut integriert und habt eine neue Heimat gefunden, vorallem nachdem die Jobsache sich soo ewig hingezogen hat.
Du bzw. ihr wisst, dass ihr bei unserer Familie immer ein offenes Ohr findet und eine Schulter zum Ausheulen und Anlehnen.

Obwohl ich eigentlich ein positiver Mensch bin und immer nach vorne schaue....solche Sachen werfen einen eben aus der Bahn.
Es tut mir soo leid, dass wir ausgerechnet jetzt nicht da sind, aber vielleicht können wir morgen vormittag nochmal telefonieren...melde dich einfach, wenn du Lust und Zeit hast.

Ganz liebe Grüsse
JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Kaka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 17. Dezember 2008 08:25
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wirtschaftskrise noch nicht vorbei...

Beitragvon Kaka » 27. Januar 2009 20:08

Hej,
Hej auch Karolinska sjukhus will mindst: 600 Personen entlassen. Am 1 Mai ist ein Plan fertig wer entlassen wird oder nicht.

Kaka

Nanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 8. Januar 2008 12:10
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache

Re: Wirtschaftskrise noch nicht vorbei...

Beitragvon Nanna » 27. Januar 2009 20:45

Tja, was soll ich sagen? Noch haben wir Arbeit, aber wir warten eigentlich nur auf den nächsten "varsel" (wie heisst das eigentlich auf deutsch??) und bei meinem Mann ulkt man auf der Arbeit nicht ein OB ein "varsel" kommt sondern WANN der nächste kommt :(
Ziemlich pestig das Ganze, daher kann ich Eure Situation gut verstehen, macht man sich doch Sorgen, wie alles weiterlaufen soll. Aber wenn Ihr Mitglieder in einer A-kassa seid, habt Ihr ja Anspruch auf Arbeitslosengeld (auch wenn´s zu weinig ist) und irgendwann geht es auch wieder aufwärts (mach mir hier auch selber Mut :) ). Für uns kommt auf alle Fälle deswegen keine Rückwanderung in Frage, wir wohnen aber auch schon zu lange hier. Und eine Zukunft für uns sehe ich in Deutschland jedenfalls nicht, da war zumindest mein Mann mehrmals von Arbeitslosigkeit betroffen und seid wir hier sind, hat er die ganze Zeit einen Job gehabt. Und hier ist unser Leben, ich kann es mir echt nicht vorstellen, zurückzugehen. Wir haben schon ganz andere Stürme ausgestanden zusammen, den hier schaffen wir auch, auch wenn es ein häftiger werden würde. Aber noch sind hier keine weiteren Entlassungen geplant, zumindest offiziell nicht und wir hoffen daher, dass wir Glück haben und verschont bleiben. Aber es sind schon viele gegangen, die man kennt, es sind viele betroffen, mit denen man leidet, leider :( .
Ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr verschont bleibt. Aber hier kann man sich mal auskotzen, das tut dann schon mal not, ich kotz mich in meinem Blogg aus, da widerspricht mir keiner :D .

Gruss
Nanna

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wirtschaftskrise noch nicht vorbei...

Beitragvon Tulipa » 27. Januar 2009 20:48

Hallo,
konstruktive Tipps fallen mir leider dazu nicht ein, drücke aber allen Betroffenen die Daumen !

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wirtschaftskrise noch nicht vorbei...

Beitragvon Imrhien » 27. Januar 2009 21:04

Hej,
als ich das geschrieben hatte, war mir klar, dass niemand einen Job hat und ich wusste, dass sich nohc mehr ausheulen. Das war ja auch der Grund. Man muss einfach mal loswerden was einen bewegt. Für uns kam das ganz schön heftig heute. Irgendwie sehr unerwartet. Vor ein paar Monaten sah es noch ganz anders aus und die Prognosen waren ok. Die Firma war schon vorsichtig und so aber sie haben einfach gehofft, dass es nur ein kleines Windchen wird...
Jetzt kamen eben neue Zahlen raus. Ein großer Kunde im Bereich Forstmaschinen hat etwa 70% weniger Bestellungen aufgegeben als im letzten Jahr. Das ist ein riesen Batzen Geld. Volvo ist auch ein Kunde von denen und wie es Volvo geht weiss man ja... Die bestellen also auch nichts mehr oder nur noch sehr wenig.
Es wird eng. Wie in vielen Firmen...

Ein Umszug in eine andere Ecke in Schweden kann ich mir grade nicht vorstellen. Noch wurde ja auhc keine Kündigung ausgesprochen. Mein Mann sitzt nicht so schlecht in der Firma und er ist nicht gerade der letzte der kam aber trotzdem steht er sicher eher weiter oben auf der Liste. Er ist erst ein Jahr dabei...
Es ist aber so, dass das schon was spezielles ist was er macht und es gibt in dem Bereich einfach nicht viele Firmen die in Frage kommen. Klingt doof, ist aber so. Er ist recht spezialisiert. Natürlich könnte er wieder einfach "nur" Bauingenieur sein. ABer da gibt es doch auch schon genug Schweden die das machen und da sind die Chancen, dass ausgerechnet mein Mann, der ja auhc in den letzten fast 10 Jahren was anderes gemacht hat, was bekommt, eher gering. Da nehmen sie jemanden der gerade da Erfahrungen hat.
Dass wir hier gelandet sind lag ja auch daran, dass es nicht so viel Auswahl in dem Bereich gibt.
Das ist einerseits ganz doll denn die Leute kennen sich alle irgendwie untereinander. Man hört voneinander und man hat so schnell Vitamin B. Andererseits findet man halt nichts neues wenn man seine Stelle mal los ist, und es der Branche schlecht geht...

Wir machen uns einfach die gleichen Sorgen wie alle die davon betroffen sind. Ein Umzug wäre jetzt auch allein deshalb fatal weil wir das Haus in der Zeit ja kaum loswerden. Es jetzt zu verkaufen ginge entweder nicht oder nur mit riesen Verlust. Das können wir uns gar nicht leisten. Was wäre wenn er die Kündigung bekäme weiss ich eh nicht, denn was auch immer dann an Geld kommt, es reicht sicher nicht aus. Aber darüber will ich gar nicht nachdenken.
Ich hoffe, dass es nicht soweit kommt. Auch bei allen anderen hier, die ebenfalls davon betroffen sind.

Liebe Grüße und danke.
Schreibt ruhig weiter wie es Euch ergeht. Gemeinsam jammern und Zähneklappern tut manchmal gut und hilft wenigstens insoweit, dass man es mal losgeworden ist.

Grüße
Wiebke

Kaka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 17. Dezember 2008 08:25
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wirtschaftskrise noch nicht vorbei...

Beitragvon Kaka » 27. Januar 2009 21:49

Hej
Uebersetzung von varsel
Kaka


varsel s
1 tecken Vorzeichen - n;
förvarning Warnung -en f
[ Uttryck]
med kort varsel kurzfristig
2 [ Uttryck]
varsel om strejk Ankündigung (f) eines Streiks
få varsel om uppsägning von seiner (ihrer etc.) geplanten Kündigung unterrichtet werden


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste