Wirklich weniger Stress in Schweden??

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Wirklich weniger Stress in Schweden??

Beitragvon janaquinn » 14. Dezember 2009 20:38

Ich lese immer wieder, dass von weniger Stress und Hektik im Zusammenhang mit Schweden geschrieben wird, dass es kaum oder überhaupt keinen Stress in diesem Land gibt. Meist wird dies als Auswanderungsgrund geschrieben.
Wenn ich mir allerdings mein Leben so anschaue, kann ich nicht sagen, dass es stressfrei ist, eigentlich habe ich ähnlich viel Stress wie in Deutschland. Die Kinder müssen beide um 9.00 Uhr in Schule und Dagis sein, beide müssen vorher frühstücken und angezogen werden. Beide werden ca. zur gleiche Zeit wieder abgeholt, dazwischen wird das Haus geputzt, Termine erledigt bzw. neue geplant, ständig klingelt das Telefon und der Einkauf muss auch gemacht werden. Und ich habe den Luxus zuhause zu arbeiten. Wenn die Kinder zuhause sind, wollen sie spielen, Abendessen muss gekocht werden und beide Kinder müssen ins Bett gebracht werden, dazwischen ebenfalls ständiges Terminplanung oder Handyklingeln. Eigentlich habe ich das Gefühl in einem permanenten Dauerlauf gegen die Zeit zu leben, Zeit für Freunde wird meist wochen im voraus eingeplant, wirklich spontan sind wir nicht. Natürlich können wir hier permanent auch am WE einkaufen, aber am Sonntag einkaufen gehen ist nicht wirklich soo toll, es nervt mehr, weil es einfach Normalität ist. Zumal das WE ja eigentlich spätestens am Sonntagnachmittag vorbei ist, weil dann wieder alles für die neue Woche vorbereitet und besprochen werden muss. Ohne Terminkalender wären wir eigentlich aufgeschmissen und hätten keine Chance irgendwas zu regln.
Was mich wirklich interessieren würde, ohne das wieder ein Dauerstreit zwischen Urlaubern und Auswanderen entsteht, wie empfindet ihr euer Leben hier in Schweden. Ist es wirklich ruhiger, stressfeier geworden oder liegt es bei unserer Familie an der Nähe zu Stockholm und dem "Hauptstadt-Stress"?. Ich blende hier unsere spezielle Familiensituation komplett aus, die ist uninteressant. Freue mich auf eure Erfahrungen und Meinungen.

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
allihop
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 37
Registriert: 21. Oktober 2009 10:08
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wirklich weniger Stress in Schweden??

Beitragvon allihop » 14. Dezember 2009 21:55

Wirklich weniger Stress?

Ja, finden wir -für uns, auch als Familie mit Kindern- schon. Unsere Kinder würden überall unsere Aufmerksamkeit und all unsre 5,74 Hände fordern. :smt111
Die Stilldemenz ist hier aufgrund der schönen Spaziergangmöglichkeiten möglicherweise auch nicht so ausgeprägt... :wink:
Unsere Selbständigkeit würde auch anderswo das Telefon klingeln lassen.
Wenn man es sich leisten kann, zeitweise Ton oder Handy mal auf "off"... :kaffee:

Man kann bestimmt nicht pauschal sagen, in Schweden sei weniger Stress. Stress kann ich auch im Schlammbad mit Gurken auf den Augen haben, wenn ich Schlamm und Gurken nicht ausstehen kann! :hmm:

Bei uns dreht sich viel um unsere Kinder, und wir finden es gut, dass der Konkurrenzkampf unter den Klassenkameraden sich noch auf ein natürliches Maß beschränkt- der ganze unterhaltungselektronische Kram, der in D bei den Kleinen zum "must have " gehört, entfällt zumindest hier in unserem Umfeld. :smt061

Der Druck, das Kind möglichst fein und herausgeputzt zur Schule / zur Dagis zu schicken, existiert nicht.
Überhaupt der "Gruppenzwang", bestimmte Labels und Marken zu tragen und zu haben, scheint zumindest da, wo wir wohnen, bisher nicht aufgekommen zu sein. :smt048

Möglicherweise ist Schweden diesbezüglich auch "hintendran", und die Natürlichkeit, eben auch mal im Superschlabberlook zum ICA zu gehen, im Konzert auch zwischen den einzelnen Sätzen begeistert zu klatschen, geht bald im allgemeinen Europa-Anpassungsdruck verloren... :gutefrage:

smalandfan
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 22
Registriert: 8. Dezember 2009 09:24
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Wirklich weniger Stress in Schweden??

Beitragvon smalandfan » 14. Dezember 2009 22:36

hallo!

wirklich stressfrei in schweden?

wer schon seinem land den rücken kehrt, der kann auch gleich seine frau in deutschland lassen...
sonst wird es doch stressig in schweden!!
neue frau, neues leben, neuer abschnitt...dann wird es erst interessant!

meist sind wir männer aktiv, voller abendteuer, verwirklichen uns den traum, wobei die frauen mit scheuklappen rumlaufen, weil sie nur kinder, kinder, kinder, kinder im kopf haben!!
das ist das problem!
die frauen müssen sich auch öffnen...mitgestalten, aktiv sein..sonst ist stress vorprogrammiert!!
schlimm......

übrigends....ich bin glücklich verheiratet und zwei nette töchter....!!!
meine frau ist voller hingabe mutter, abe rsi emacht einfach weiter im leben!
kinder, mann, familie, job, sport...nicht träge....im gegenteil....sie bleibt nicht stehen!
deshalb kann ich das auswandern problemlos vorbereiten!!

viele grüße
smalandfan

Lussebulle
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 38
Registriert: 8. Dezember 2009 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wirklich weniger Stress in Schweden??

Beitragvon Lussebulle » 14. Dezember 2009 22:54

allihop hat geschrieben:der ganze unterhaltungselektronische Kram, der in D bei den Kleinen zum "must have " gehört, entfällt zumindest hier:



Mir fehlt hier die Erfahrung aus D, leider sehe ich unter schwedischen Klassenkameraden nur das Gegenteil, von dem was allihop beschreibt. Sind meine Kids auswärts bei schwedischen Kindern, so wird nur ueber Wii, Nintendo, eigene Computer und eigene Fernseher gesprochen. Wenn Kinder hier sind, so fragen sie warum im Kinderzimmer kein Fernseher hängt.
Also ist es in D auch "Standard"?
Ihr scheint wohl ein Idyll gefunden zu haben, was dies und auch was die Klamottenfrage angeht. :smt006

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wirklich weniger Stress in Schweden??

Beitragvon janaquinn » 15. Dezember 2009 06:41

@smålandfan: no comment zu diesem Posting, man möge nur hoffen, dass deine Frau nicht überlegt sich in Schweden ebenfalls nicht nur ein "neues" Leben sondern auch einen neuen Mann zu suchen.

@allihop und Lussebulle: vielen Dank für eure Kommentare, es ist wirklich interessant zu lesen, wie andere Foris in Schwede leben. Leider ist es bei uns nicht möglich das Telefon und/oder Handy auf "off" zu schalten, da es um wichtige Arzttermine o.ä. geht.

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Sumac
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 542
Registriert: 25. August 2009 06:42
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wirklich weniger Stress in Schweden??

Beitragvon Sumac » 15. Dezember 2009 07:08

smalandfan hat geschrieben:............. meist sind wir männer aktiv, voller abendteuer, .........
smalandfan


ich identifiziere mich nicht mit dem was du geschrieben hast... also nicht WIR männer, sondern du.

übrings nettes wortspiel von dir, gewollt oder ungewollt:
abendteuer

sicher meintest du abenteuer, aber du hast bestimmt wieder an hartz 4 gedacht, und dabei kam dann abend teuer raus...


Tu mir bitte einen gefallen... rede nicht von WIR sondern nur von DIR!


zum thema weniger stress in schweden...
ich fühle mich hier ungezwungener, also streissfreier als in DE.

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wirklich weniger Stress in Schweden??

Beitragvon janaquinn » 15. Dezember 2009 07:25

Hej Sumac,
auch dir vielen Dank für deinen Kommentar. Da ich die halbe Nacht, mal wieder wachlag, habe ich mich gefragt, ob ich vieles im Augenblick stressvoller erlebe, da wir in den letzten Wochen einen sehr hohen Termindruck hatten, praktisch jede Woche 2-3 Termine, und dann eben noch die ewige Fahrerei bis Södertälje oder Stockholm. Meist kommt so kurz vor längeren Ruhepausen, wie jetzt zu Jul, alles geballt und sehr dicht beieinander.

Und nun doch noch ein kleiner Kommentar zu Smalandfan: Die treibende Kraft hinter unserem Umzug nach Schweden war nicht mein Mann sondern ich. Bleibe ich stehen in meinem Leben? Nee, sicherlich nicht, sonst wären wir jetzt nicht in Schweden. Und was mir seit gestern immer wieder durch den Kopf geht ist folgendes Zitat: Hinter jedem erfolgreichem Mann steht eine starke Frau"....auch das stimmt, denn ich habe meinen Mann in den letzten 11 Jahren den Rücken freigehalten, aber es hat sich sicherlich nicht nur um meine Kinder gedreht. Man möge nur hoffen, dass du dich niemals mit einer Schwedin zusammen tust, denn die Schwedinnen, die ich kenne, sind verda... starke Frauen und würden Männer, die solche Kommentare wie du abgegen, nie im Leben auch nur ein zweites Mal anschauen.

Immer noch den Kopfschüttelend
JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wirklich weniger Stress in Schweden??

Beitragvon HeikeBlekinge » 15. Dezember 2009 08:21

meist sind wir männer aktiv, voller abendteuer, verwirklichen uns den traum, wobei die frauen mit scheuklappen rumlaufen, weil sie nur kinder, kinder, kinder, kinder im kopf haben!!
das ist das problem!


Damit hast du deutlich bewiesen, das du in Schubladen denkst.... schlimm.

Pierre
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 3. Januar 2009 16:42
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Wirklich weniger Stress in Schweden??

Beitragvon Pierre » 15. Dezember 2009 08:45

@smålandfan
Mit solchen Beiträgen diskualifiziert man sich gleich selber.

@ JANA
Zum Stress:
Wohne zwar noch nicht in Schweden, hatten aber schon mit einigen zu tun. Ob In Schweden oder hier in der Schweiz.

Ich mache mir meinen Stress meistens selber. Ich bin Selbständig und arbeite von zu Hause. Jede E-Mail muss sofort beantwortet werden, jede Offerte sofort geschrieben, jedes Projekt am liebsten gestern schon fertig...
Wenn ich einmal spät zu einem Termin dran bin, bin ich gestresst weil ich nicht gerne zu spät komme.

Die Schweden die wir kennen, kommen halt dann zu spät, was sind schon 15 Minuten hochgerechnet aufs Leben!
Und wenn der Handwerker mal ne Stunde zu spät kommt, gibt es hier in Zürich ein Donnerwetter, in Schweden scheinen sich die Leute daran gewöhnt zu haben.

Aber mach dir keinen Kopf, gestresst wird wohl überall, Globalisation sei dank. Denn wenn du den Auftrag nicht in einem Tag erledigen kannst, wird sich sicher ein anderer Finden, leider.

Gruss aus Zürich
Pierre

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wirklich weniger Stress in Schweden??

Beitragvon Aelve » 15. Dezember 2009 09:09

Hallo Jana,

es ist eine interessante Frage, ob es in Schweden stressfreier zugeht oder genauso stressig wie woanders auch.
Stress äußert sich ja in vielen Facetten, es gibt den positiven Stress und den negativen Stress. Wenn man viel zu erledigen hat, viel schaffen will, dann ist positiver Stress wichtig, um loszulegen und sich aufzuraffen, schnell alles zu erledigen. Negativen Stress kann man auch haben, wenn man nicht soviel zu tun hat, aber die Umstände einen aufreiben, z.B. hoher Lärmpegel, wenn man sich ausruhen möchte, starker Berufsverkehr, wenn man unter Termindruck steht, Dinge die man erledigen möchte, es aber nicht kann, weil man daran gehindert wird.

Wir wohnen ja nicht in Schweden, aber sind oft dort. Wir haben auch in Schweden eine Menge zu erledigen, die Haus- und Gartenpflege nimmt viel Zeit in Anspruch. Trotzdem empfinden wir weniger Stress, wenn wir in Schweden unseren Besorgungen nachgehen, als wenn wir bei uns Zuhause etwas zu erledigen haben. Alleine der Autoverkehr bereitet mir in Deutschland sehr großen Stress, in Schweden fahren wir viel entspannter auf den Strassen. Das Gleiche gilt fürs Einkaufen, aus Deutschland ist man es gewöhnt, zack-zack alle Waren aufs Laufband legen, hastig in die Taschen verstauen und ab vom Hof. In Schweden, selbst im vollen Gekås Einkaufscenter müssen wir uns zügeln, weil unsere aus Deutschland mitgebrachte Ungeduld sich durchsetzen will, es aber an der Kasse immer sutje vorangeht. Dann fällt auch bei uns automatisch der Stress weg, weil wir uns dann sagen, wie schön, dass die Schweden noch so gemächlich beim Einkaufen sind, nicht so gehetzt, was ja letztendlich die negative Stress-Situation auslöst.

Das ist ein Grund dafür, dass wir im Rentenalter öfter in Schweden sein möchten, um dem negativen Stress, der uns in Deutschland oft das Leben schwer macht, etwas zu entgehen.

Liebe Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste