"Wir sind dann mal fort" +Unterschiede Schulsystem

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1010
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: "Wir sind dann mal fort"

Beitragvon Gottfried » 29. Januar 2008 12:13

Das ist cool...... Bild
Es wird dann auch immer schön von den "Überschweden" alles verallgemeinert.


Wer ist nun der bessere "Überschwede"....................
Eigentlich weiss ich, dass mein Beitrag völlig sinnlos, überzogen und unnütz ist. Aber manchmal will das Schwein halt fliegen........

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1793
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: "Wir sind dann mal fort"

Beitragvon jörgT » 29. Januar 2008 12:19

Schön gesagt, Jörg!
Und es ist schade, dass Du nicht mehr im Forum schreibst - vielleicht würde dann weniger "Grossstadtssicht" auf viele Themen vermittelt ...
Und noch etwas: Ich finde den Artikel durchaus interessant und gut, deckt er sich doch mit vielen Informationen, die ich aus Deutschland bekomme.
Wenn Du mal Hilfe brauchst - Du weisst ja, wo Du mich findest ...

Und Gottfried: Es gibt sie schon, diese "Überschweden", die alles, aber auch wirklich alles besser wissen (oder es meinen ...)!

Jörg

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: "Wir sind dann mal fort"

Beitragvon janaquinn » 29. Januar 2008 13:13

Hej Hej,
nun werde ich wohl doch mal wieder zu Wort melden, obwohl ich diese Art von Disskussion eigentlich meiden wollte.
Ich finde diesen Artikel gut, denn er beschreibt nicht Auswanderer XY, sondern genau diese Leute, wie wir sie auch im Forum haben: Ärzte, Lehrer, IT´ler....Fachkräfte. Sie verlassen das Land, in welchem sie geboren wurden, wo sie gelebt haben. Warum? Weil sie in der wirtschaftlichen Situation Deutschland´s für sich und ihre Familie keine Zukunft mehr sehen. Die Regierung in Berlin bekommt eine "Watsch´n" nach der anderen, bei den Wahlen. ABER sie lernt nicht daraus. Jeder hier im Forum hatte seinen eigenen Gründe Deutschland den Rücken zu kehren und die allermeisten haben es bis heute nicht bereut. Wir sind beinahe ein Jahr hier, wir haben uns mit harter Arbeit ein anderes Leben aufgebaut und wir sind glücklich und zufrieden. Es könnte uns kaum besser gehen. Aber es könnte uns schlechter gehen....wären wir in Deutschland geblieben.
Wir haben es geschafft, ein wunderschönes Haus 50km ausserhalb von Stockholm zu mieten, ein winzig kleiner Ort mit gerade mal knapp 1700 Einwohner, dort wo sich Reh und Elch "Gute Nacht" sagen, wo Kinder noch absolut frei aufwachsen können. Vor knapp 2 Jahren haben wir nicht mal davon träumen können. Waren wir unzufrieden in Deutschland? Defintiv JA, und wir waren total frustriert, weil wir unseren Kindern nicht bieten konnten. OBWOHL wir beide gut verdient haben, aber wenn Vater Staat fast alles haben will, dann bleibt nicht mehr viel über.

Für mich war persönlich folgender Satz am Artikel der Beste:
"Die Flucht aus der Heimat ist eine Volksabstimmung mit den Füßen geworden, ein Alarmsignal aus der Mitte der Gesellschaft. Die Auswanderer revoltieren nicht und krakeelen nicht, sie haben keine Gewerkschafts- oder Partei-Kampagne hinter sich, sie gehen einfach still und leise fort."

Denn es sind nicht irgendwelche Leute, die weggehen: Es ist der, früher, gesunde Mittelstand, welcher das Land verlässt. Menschen, die Deutschland zu dem Land gemacht haben, dass es mal war.

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Gast

Re: "Wir sind dann mal fort"

Beitragvon Gast » 29. Januar 2008 13:57

Hej,

gestern abend war ich auch kurz davor etwas zum Autor und dessen Publikationen zu sagen ;-) naja, die sollte man auch mit etwas Abstand betrachten.
Allerdings beinhaltet jegliche Polemik auch einen großen Teil Wahrheit!
Den Artikel nur als Polemik, und deswegen als angeblich nicht beachtenswert abzutun, das ist ein Ding der Unmöglichkeit!

Jörg :smt023 und auch Jana!
Das hast Du sehr auf dem Punkt gebracht, Jörg. Ich erlebe mit der Zeit immer mehr deutsch(stämmige) in Schweden, die selbst nach 20 Jahren noch "bestens Bescheid wissen", was in Deutschland so los ist, anderen klarmachen wollen wie sie sich dort zu verhalten haben und natürlich selber niemals einen Grund hatten das Land zu verlassen.
Ich denk dann nur: Schön für sie! Hoffentlich wissen sie für die "schwedischen Probleme" auch immer so gute Lösungen und bringen diese regelmäßig in Politik und Gesellschaft ein. [Ironie AUS]

Hälsningar
HeikeinBlekinge
(die sich heut nicht einloggen konnte-Sorry-Hilfe Dietmar!)

PS @Storstadstjej:
Sag mal schreibst du unter Kaffeetante in einem anderen Forum?

glada

Re: "Wir sind dann mal fort"

Beitragvon glada » 29. Januar 2008 16:33

Auch ich werde meinem Vorsatz, mich aus solchen Diskussionen fernzuhalten, untreu. Ich möchte nun doch gerne zu diesem Thema meine Meinung sagen.

Ich weiß nicht, ob der Vergleich mit dem Eskimo, der sich vom Afrikaner den Bau eines Iglus erklären lässt sehr weit bei den Haaren herbeigezogen ist. Schließlich vergisst man nicht so schnell, außerdem haben wohl die meisten Kontakte durch Familie und Freunde nach Deutschland und erfahren - wenn nicht über die Medien - was sich so abspielt.

Mein Eindruck ist jedoch vielmehr, dass einige, um nicht zu sagen, sehr viele Deutsche notorische Schwarzmaler und Nörgler sind. Ich gucke eigentlich kein deutsches Fernsehen, bei unserem letzten Urlaub habe ich mir jedoch Teile einer Auswanderersoap angeguckt. Unter anderem war eine Familie zu sehen, die nach Kanada ausgewandert ist. Der Mann war Koch und hatte nach kurzer Zeit einen Job. Er fühlte sich jedoch gemobbt und kündigte nach eineinhalb Monaten, ohne Aussicht auf eine neue Arbeit. Was danach folgte: Gejammer über die Bedingungen im Land. Ich hatte so den Eindruck, dass in jedem Beitrag - mal mehr, mal weniger - gemault wurde. Und dieses Maulen erkennt man doch sehr schnell wieder, wenn man sich mit Deutschen, die ebenfalls ausgewandert sind über Schweden unterhält. In der Sache ist es vielleicht oftmals richtig aber interessant ist, dass immer nur über die Missstände, weniger jedoch über die positiven Dinge gesprochen wird.

Wenn ich so lese, wie hier manches Mal über Deutschland gesprochen wird - es tut mir leid - aber da kann ich nur noch lachen. Bananenrepublik, paradiesische Schweden, etc. Da stecken doch offenbar ganz andere Probleme (oder eben der Mangel an wirklichen Problemen) dahinter.

Vergeudet doch das Leben nicht damit, alles nur negativ zu sehen. Ihr werdet nämlich dann schnell entdecken, dass es auch im Ausland keine Bonbons regnet und Brause in den Flüssen fließt. Genießt das Leben lieber ein bisschen mehr. Und das kann man überall, wie uns spätestens Roberto Benigni in "Das Leben ist schön" gelehrt haben sollte.

Oliver

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1010
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: "Wir sind dann mal fort"

Beitragvon Gottfried » 29. Januar 2008 16:52

Bild Danke Oliver!
Einen Beitrag den ich (ausnahmsweise) völlig verstehe. Bild
Viele Grüsse

:smt024 Gottfried :smt024

Den Himmel überlassen wir den Engeln und den Spatzen. (Heinrich Heine)

glada

Re: "Wir sind dann mal fort"

Beitragvon glada » 29. Januar 2008 16:54

Das habe ich übrigens gerade noch zum Thema gefunden:

Welt - Auswandern

In dem Artikel, in dem auch eine Quelle genannt wird, hört sich die Sache doch schon ganz anders an.

Oliver :wink:

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1010
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: "Wir sind dann mal fort"

Beitragvon Gottfried » 29. Januar 2008 16:58

OK...guter Artikel ohne Polemik.

ÄHHH...... ich bin übrigens nicht mehr in Schweden, habe nur noch ein Haus, kein Boot und keine Pferde und bin seit 4 Monaten wieder in der alten und so ungeliebten Bundesrepublik. :wink:
Deutschland ist übrigens nur die Summe seiner Bewohner...... :wink: :wink:

glada

Re: "Wir sind dann mal fort"

Beitragvon glada » 29. Januar 2008 17:04

Und das schöne ist, Gottfried, dass du nicht mehr befürchten musst, demnächst nur noch von ungelernten Osteuropäern, die deine Sprache nicht verstehen, umgeben zu sein. Die ganzen hochqualifizierten deutschen Spitzenkräfte, die ins Ausland abgehauen sind, kommen schon bald alle wieder...

Das ist doch beruhigend zu wissen, oder? :wink:

Oliver

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: "Wir sind dann mal fort"

Beitragvon janaquinn » 29. Januar 2008 17:28

Hej Oliver und Gottfried,
bitte versteht mich nicht falsch, wenn ich schreibe, das es uns in Deutschland schlechter gehen würde. Ich meinte damit, rein unsere persönliche Familiensituation. Wir haben einfach mehr Zeit füreinander, etwas was in Deutschland einfach nicht gewesen ist. Ich sehe in Schweden sicherlich nicht das Land in dem Sahne und Milch fliessen und die Strassen mit Gold gepflastert sind.
Wir haben eine Chance genutzt, die sich geboten hat und das beste drauss gemacht. Nun leben wir in Schweden, es hätte aber auch Amerika sein können, wenn wir unsere Pläne 2001 verwirklicht hätten.

Ja, wir waren frustiert in Deutschland, haben aber trotzdem immer wieder versucht, dass beste aus der Situation zumachen. Es hat irgendwann einfach nicht mehr geklappt, so haben wir einen anderen Weg eingeschlagen und sind glücklich und zufrieden damit.

In diesem Sinne
JANA

@Gottfried: Herzliche Grüsse nach Deutschland, hörst du sehr gut und entspannt an. Hoffe es geht euch allen gut. :wink:
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste