Winterurlaub mit dem Wohnmobil

Anreise per Flug, Zug, Fähre oder PKW-Brücke? Zollformalitäten, Reisezeiten, Reisebegleitung und Mitfahrer. Verkehrswege innerhalb Schwedens, Beförderung mit Bussen, Inlandsbahn oder per Inlandsflug.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/anreise
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

husbil
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 7. Dezember 2008 14:59
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Winterurlaub mit dem Wohnmobil

Beitragvon husbil » 7. Dezember 2008 15:18

hallo alle zusammen und einen schönen 2. advent. wir wollen im februar mit unserem wohnmobil nach nordschweden, hat schon jemand erfahrung und kann er uns einpaar tips geben? reichen normale winterreifen oder brauchen wir spikesreifen?
viele grüße willy

Benutzeravatar
Snögubbe
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 42
Registriert: 4. Juli 2007 18:15

Re: Winterurlaub mit dem Wohnmobil

Beitragvon Snögubbe » 12. Dezember 2008 11:52

Hej Husbil !

Hab´ Deine Frage leider erst jetzt gesehen, aber vielleicht schaust Du ja nochmal rein.

Nur für den Urlaub würde ich niemandem empfehlen, extra Spike-Reifen anzuschaffen - mit richtig guten Winterreifen wirst Du sicherlich auch klar kommen, und für Notfälle kannst Du ja noch Schneeketten einpacken (falls Du Dich mal festfährst).
Ich kenne einige Leute, die jeden Winter durch Lappland fahren mit normalen Winterreifen, ohne Probleme.
Wichtig ist nur, dass die Reifen eine gute Haftwirkung haben.
Ich selbst ziehe zwar Spikesreifen vor, aber ich wohne auch ständig hier.

Manchmal können die Temperaturen bis auf -30° sinken - dann kann es Probleme mit dem Starten geben und ein Motorwärmer könnte dann hilfreich sein, aber nur wenn Du eine Steckdose in der Nähe hast.
Hauptsächlich ist es aber die Batterie, die bei tiefen Temperaturen nicht mehr so richtig will - da hilft dann eine Zweitbatterie, die Du im warmen Wageninnern lagerst und bei Bedarf anschließt.
Ein Starthilfekabel solltest Du dabei haben.

Viel Spaß !

Gruß aus Lappland,
Wolfgang

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Winterurlaub mit dem Wohnmobil

Beitragvon stavre » 12. Dezember 2008 12:41

wichtig sind auch,daß die leitungen für wasser und abwasser frostgesichert sind.so weit ich weiß ,ist nur in jokkmokk der campingplatz geöffnet,und dann nur von anfang februar bis 7. februar,wegen des vintermarknads.
dein scheibenwischwasser darf nur aus dem wassergemisch(komm nicht drauf ,wie das auf deutsch heißt) bestehen,pur ist das beste.
bedenke falls du einen diesel fährst,daß du in schweden neu tankst,und den diesel am besten noch unterwegs verbrauchst.hier gibts winterdiesel.wenn der mit deutschem diesel zusammenkommt,gibts arge probleme bei zweistelligen minusgraden.man verbraucht natürlich auch mehr gas zum heizen,falls eine gasheizung vorhanden ist.genug flaschen mitnehmen.und natürlich warme,richtig warme klamotten. -30° kann es allemal werden.wir haben auch schon bei -38° winterurlaub gemacht.man muß sich wirklich auf das extremste einstellen.
wir machen dieses jahr wieder unseren winterurlaub im januar-februar in lappland mit unserem wowa

elke
viel spaß

husbil
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 7. Dezember 2008 14:59
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Winterurlaub mit dem Wohnmobil

Beitragvon husbil » 12. Dezember 2008 17:26

Danke für Eure Ratschläge die helfen uns ja schon weiter. Wir werden wahrscheinlich zwischen 09.02. und 20.02. fahren. Vielleicht sieht man sich ja irgendwo.

Viele Grüße und einen schönen 3. Advent von Petra & Willy


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Verkehrsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast