Wild-Campen in Südschweden (Skane), Tips gesucht! (vegan)

Übernachten in Schweden. Ferienhäuser, Camping, Stellplätze für WoMo und WoWa. Empfehlung von Hotels, Pensionen und Jugendherbergen.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/unterkunft
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Siese
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 8. Mai 2011 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Wild-Campen in Südschweden (Skane), Tips gesucht! (vegan)

Beitragvon Siese » 11. Juni 2011 10:40

Hej :)
Wir wollen im August eine Wild-Camping-Tour durch Skane (ich kann den Kringel überm a leider nicht^^) machen und brauchen noch etwas Hilfe bezüglich:

- Duschmöglichkeiten und Toiletten so ganz ohne Campingplatz
- Verpflegung für Vegetarier/Veganer, bzw schwedische Besonderheiten bezüglich Inhalststoffen, etc.
- Kann man wirklich ÜBERALL wildcampen? (außer Sichtweite eines Hauses, etc...) und Feuer machen? Woher weiß ich, wenn allgemein Feuerverbote ausgesprochen werden, wegen Waldbrandgefahr?
- Sehenswürdigkeiten, schöne idyllische Orte (natürlich keine Fischerdorfe, aber gern kleinere Orte, etc.)
- Muss man als Urlauber irgendetwas wissen, bezüglich anderer Gesetze, etc.?

Werden wohl bei Malmö starten und von da aus irgendwo an den Küsten entlang, habe hier schon das Forum durchsucht und mir einige Orte aufgeschrieben. Da wir noch in der Ausbildung sind steht uns nicht allzu viel Geld zur Verfügung, deswegen wollen wir auch nicht so weit fahren.
Das Ganze wird vermutlich 7-10 Tage dauern, Anfang August.

Für jegliche Tipps und Hinweise sind wir sehr dankbar :)

Liebe Grüße und vielen Dank im voraus =)

Benutzeravatar
Haui
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 913
Registriert: 27. November 2006 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Wild-Campen in Südschweden (Skane), Tips gesucht! (vegan

Beitragvon Haui » 12. Juni 2011 15:19

Ich hatte hier mal einenTipp gegeben.
beitrag110223.html?hilit=fiskestigen#p110223
Eventuell ist das etwas fuer euch aber mit der Dusche kann nicht
gedient werden. Wenn du mehr Info brauchst werde ich sie dir gerne
zusenden.
Gruss Haui
Man muss nicht jeden Berg selber besteigen,
aber man muss Wissen wer einen die Aussicht beschreibt

http://soedrasverige.blogspot.de/

tommy3

Re: Wild-Campen in Südschweden (Skane), Tips gesucht! (vegan

Beitragvon tommy3 » 12. Juni 2011 22:03

hej,

nein, man kann nicht überall wildcampen, auch wenn das oft gesagt wird. Vor allem kann man nicht überall mit Motorfahrzeugen rumfahren. Viele Waldwege sind privat. Das sogenannte Allemansrätt erlaubt eigentlich nur Wanderern, an beliebigen Stellen für eine Nacht zu campen, wobei natürlich der private Bereich von Wohnhäusern nicht betreten werden darf. Für dieses Recht gibt es eigentlich keine geschriebene Fassung, deswegen existieren viele Gerüchte und Märchen. Also: Niemals mehr als eine Nacht an der gleichen Stelle, ausserhalb der Sichtweite, keine Äste und Zweige abbrechen, kein Feuermachen. Wenn irgendwo Feuerstellen aufgebaut sind, dann kann man die natürlich benutzen. Mit Umsicht. Feuerverbote entnimmt man den Tageszeitungen oder erfragt dies von der Bevölkerung.
Promillegrenze 0.2 promille, auch morgends. Mindestalter für Einkauf von Wein, Bier, Schnaps 20 Jahre, das geliche gilt auch für die Einfuhr derselbigen Sachen.
Viel Spass!

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 889
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wild-Campen in Südschweden (Skane), Tips gesucht! (vegan

Beitragvon EuraGerhard » 14. Juni 2011 13:58

Hallo!

Siese hat geschrieben:- Duschmöglichkeiten und Toiletten so ganz ohne Campingplatz

Öffentliche Toiletten findet man in großer Zahl. Z.B. an vielen Rastplätzen, Wanderparkplätzen, Kirchen, Sehenswürdigkeiten, Badeplätzen, etc. Die Auswahl reicht dabei vom rustikalen Plumpsklo mit evtl doppelsitzigem(!!) "Donnerbalken" :wink: bis hin zum elektronisch gesteuertem, selbstreinigenden Hi-Tech-Lokus. Öffentlich zugängliche Duschen gibt es hingegen praktisch keine.

Siese hat geschrieben:- Verpflegung für Vegetarier/Veganer, bzw schwedische Besonderheiten bezüglich Inhalststoffen, etc.

Kann ich leider nicht weiterhelfen.

Siese hat geschrieben:- Kann man wirklich ÜBERALL wildcampen? (außer Sichtweite eines Hauses, etc...) und Feuer machen? Woher weiß ich, wenn allgemein Feuerverbote ausgesprochen werden, wegen Waldbrandgefahr?

Nein, nicht überall: Wenn, dann nur auf unbebauten und nicht landwirdschaftlich genutzten Flächen. Und in Nationalparks und Naturschutzgebieten können auch Übernachtungs- und/oder Feuerverbote herrschen. Überdies ist gerade Skåne (für schwedische Verhältnisse) relativ dicht besiedelt und landwirtschaftlich genutzt. Ob gerade an einem bestimmten Ort das Feuermachen verboten ist, das erfährst Du z.B. bei den örtlichen Touristenbüros, oder auch der Polizei. Für Details kannst Du in der Wikipedia unter Jedermannsrecht nachschauen.

MfG
Gerhard

sommen

Re: Wild-Campen in Südschweden (Skane), Tips gesucht! (vegan

Beitragvon sommen » 14. Juni 2011 14:40

hej :schwedentor2:

Zum Putzen würde ich einfach an den vielen zahlreichen Seen kurz Schwimmen gehen und dann ist man wieder Sauber!
Chemietoiletten kann man kaufen und mitnehmen, was wenig Platz verlangt!
Die Beutel können dann unterwegs entsorgt werden!
Das Thema Toilette würde ich gar nicht ansprechen, sonst kommen wieder komische Komentare!
Einfach in den Wald gehen oder in einem Restaurant auf die Toilette gehen!

SOMMEN!

P.S Vielleicht gibts ja Leute im Forum, die sich ihre Toilette kurz zur Verfügung stellen!
In Hultsfred wohnen ein paar vom Forum!

Benutzeravatar
Rüdiger
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 615
Registriert: 16. April 2007 22:03
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Wild-Campen in Südschweden (Skane), Tips gesucht! (vegan

Beitragvon Rüdiger » 14. Juni 2011 15:28

Duschen könnte es an (Jacht-) Häfen geben. Einfach den Hafenmeister fragen!

LG,
Rüdiger

Benutzeravatar
ekorre
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 11. Dezember 2010 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wild-Campen in Südschweden (Skane), Tips gesucht! (vegan

Beitragvon ekorre » 14. Juni 2011 16:20

...zum Thema "Dusche"...

Ich selber mache das so:
Für die wilde Zelterei habe ich immer so ein spezielles umweltfreundliches Outdoor-Shampoo/Duschgel dabei. Und dann kann ich ganz ohne schlechtes Gewissen in einem schönen klaren schwedischen See sauber werden. Allerdings ist es nicht immer so ganz einfach einen geeigneten Platz zu finden. In Småland oder Väster- od. Östergötland ist das sicher einfacher als in Skåne.

...zum Thema "Toilette"...

Ich habe das Gefühl, dass es in Schweden wesentlich mehr öffentliche Toiletten gibt als z. B. in Deutschland. Es lonht sich meistens, Sehenswürdigkeiten, Naturschutzinfos (oft Infotafel/Vogelturm plus "Dass" = Trockenklo) und Kirchen anzusteuern. Ansonsten herrscht selten Mangel an dichten Gebüschen oder Wald: Sehr idyllisch (aber bitte nichts oberflächlich hinterlassen, sondern vergraben)... einziger Nachteil: Zecken. Die Ostküste ist leider FSME-Gebiet. Ich suche mich daher immer wieder gründlich ab (und bin inzwischen auch geimpft). Blöde Plagegeister!
Toiletten-Gebrauchsanweisung im Anhang. ;-P

Trevlig semester! Einen schönen Urlaub
wünscht ekorre
IMG_0049_3_1.JPG

Dominik

Re: Wild-Campen in Südschweden (Skane), Tips gesucht! (vegan

Beitragvon Dominik » 15. Juni 2011 16:08

hej, danke schonmal für die guten antworten :-) natürlich habe ich als mann kein problem damit im wald aufs klo zu gehen :D aber bei meiner freundin weiß ich das nicht so genau...aber denke das wird schon gehen. und an das baden im see hatte ich auch schon gedacht, wollte es eben auch nicht wegen dem shampoo tun.aber wenn du schon sagst das es ein für die natür unschädliches gibt werde ich da auf jeden fall mal nach schauen. eure antworten helfen schonmal sehr. vielen dank :-)

Siese
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 8. Mai 2011 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Wild-Campen in Südschweden (Skane), Tips gesucht! (vegan

Beitragvon Siese » 15. Juni 2011 20:30

danke für die antworten :)
okay, thema toilette hat sich damit schonmal erledigt, damit kann ich leben :D
das mit dem outdoorshampoo is super, hatte schon gedacht dass das ne tollemöglichkeit wär, wusste aber nich dass es sowas tatsächlich gibt :D klasse :)

hm, das klingt insgesamt jetzt so, als könne man in skane nicht soo gut so einen urlaub machen... sollten wir vielleicht doch besser weiter nach oben fahren?

liebe grüße :)

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 889
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wild-Campen in Südschweden (Skane), Tips gesucht! (vegan

Beitragvon EuraGerhard » 16. Juni 2011 12:16

Hallo nochmal!

Siese hat geschrieben:das mit dem outdoorshampoo is super ...

Outdoorshampoo ist eine feine Sache, allerdings solltest Du auch damit nicht direkt in einem Fluss oder See die Haare auswaschen, sondern lieber mit einer Schüssel o.ä. Wasser holen und das Shampoo in einiger Entfernung vom offenen Wasser ausspülen und im Erdreich versickern lassen. Auf diese Weise haben die Bakterien im Erdboden genügend Zeit, das Shampoo abzubauen. Spülst Du es hingegen direkt in den See, so mögen die Fische das gar nicht! (Auch wenn sie Schuppen haben. :wink: )

Siese hat geschrieben:hm, das klingt insgesamt jetzt so, als könne man in skane nicht soo gut so einen urlaub machen... sollten wir vielleicht doch besser weiter nach oben fahren?

Skåne ist sehr schön. Aber es ist halt nicht ganz so einfach wie im "hohen Norden", dort einen geeigneten Platz zum Wild-Zelten zu finden. Möglich ist es jedoch.

MfG
Gerhard


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterkunft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste