Wie teuer ist Schweden?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Flexi

Re: Wie teuer ist Schweden?

Beitragvon Flexi » 19. März 2009 14:47

Hallo hansbaer,
bist Du eigentlich immer online? :D

Ich fahre mit Bargeld, Mensch die 100 oder 200 Euro. Und wenn wir was Größeres kaufen wollen können wir immer noch mit Karte bezahlen.

tilmann

Re: Wie teuer ist Schweden?

Beitragvon tilmann » 19. März 2009 14:51

Ob das unbedingt typisch schwedisch ist, weiss ich nicht, aber wenn Ihr gerne Fisch essen wollt, könntet Ihr Nystekt strömming auf dem Södermalmstorget (Slussen) testen.

http://www.flickr.com/photos/aptronym/1 ... otostream/
http://www.flickr.com/photos/aptronym/1 ... otostream/
http://www.flickr.com/photos/aptronym/1 ... otostream/

Tilmann

nysn

Re: Wie teuer ist Schweden?

Beitragvon nysn » 19. März 2009 14:57

Ob das unbedingt typisch schwedisch ist, weiss ich nicht, aber wenn Ihr gerne Fisch essen wollt, könntet Ihr Nystekt strömming auf dem Södermalmstorget (Slussen) testen.


Oh ja, finde ich schon, dass das typisch schwedisch ist - (viel schwedischer als Pizza oder Falaffel) :D
und auch richtig lecker - gebratener Strömming auf Knäckebrot.

Bei uns in Göteborg heißen "strömming" übrigens "sill" - doch echte Stockholmer/Göteborger würden jeweils behaupten, das wären zwei verschiedene Fischsorten ...

S-nina

tilmann

Re: Wie teuer ist Schweden?

Beitragvon tilmann » 19. März 2009 15:11

Es ist auf jedenfall hälsomat und es schmeckt da wie hausgemacht, also super :-)

(Es gibt Unterschiede zwischen sill und strömming, ob die aber so gross sind?
http://www.nrm.se/sv/meny/faktaomnature ... g.216.html)

Wenn Ihr lieber thailändisch essen wollt, würde ich Tjabba Thai (Lunch kostet 79 Kronen, http://www.tjabbathai.se/) empfehlen.

Ich kann keine Pizzeria uneingschränkt empfehlen, aber wir haben neulich mal in der St. Paulsgatan (Ecke Götgatan) gegessen und das war gut.

Nebenbei:
Weiss jemand, wie der Weisskohlsalat zur Standardbeilage bei schwedischen Pizzen wurde?

Tilmann

hansbaer

Re: Wie teuer ist Schweden?

Beitragvon hansbaer » 19. März 2009 15:20

Flexi hat geschrieben:Hallo hansbaer,
bist Du eigentlich immer online? :D


Ne, nicht immer - nur so 23 Stunden am Tag.

Auch noch ein paar Restaurantempfehlungen von mir:

Kvarnen (direkt beim Medborgarplatsen http://www.kvarnen.com/): schwedische Küche, gutes Bier, gute Preise, Bedienung manchmal etwas unfreundlich
Sjätte Tunnan (Gamla Stan http://www.sjattetunnan.se/): Mittelalterrestaurant - sehr deftig, keine Gabeln, feuerspuckende Bedienung, leider mittlerweile ziemlich teuer geworden
Das Restaurant in der Östra Station (U-Bahn Tekniska Högskolan) oben drin: richtig gute Köttbullar an einer Stelle, wo man es nicht erwartet
No. 8 (beim Östermalmstorg http://www.no8.se): chinesisch-mongolisches Büffetrestaurant. Ziemlich günstig und sehr lecker.

tilmann

Re: Wie teuer ist Schweden?

Beitragvon tilmann » 19. März 2009 15:42

hansbaer hat geschrieben:Das Restaurant in der Östra Station (U-Bahn Tekniska Högskolan) oben drin: richtig gute Köttbullar an einer Stelle, wo man es nicht erwartet


Das ist auch einrichtungstechnisch einen Besuch wert. :-)

Ihr könnt' ja nicht den ganzen Tag essen, aber vielleicht wollt Ihr auch mal Kaffee trinken, da würde ich empfehlen:

Vete Katten (lecker, nett eingerichtet, viele Gäste, teilweise keine Fenster, traditionsreich).

Café im Moderna Museum (großartige Panoramafenster)

Café Edenborg (der Ort mit den meisten Macbooks in Gamla Stan, vermute ich. Die Kuchen sind eher schlecht, der Kaffee ist ok, aber die Stimmung hat nichts mit Gamla Stan zu tun)

Café Panorama im Kulturhuset (auch hier ist es kuchentechnisch eher nicht so lecker, aber die Aussicht ist super, vielleicht reicht es auch, da hochzufahren und nur mal rauszusehen.)

An der Kungsgatan in der Nähe von Alewalds gibt es ein altes Café, das mit Fischsuppe als lunch wirbt, leider habe ich den Namen gerade vergessen. Aber da ist es sehr angenehm, nicht so posh wie im Vete Katten.

In der Nähe vom Odenplan gibt es auch noch einige nette Plätze (ein Café in dem die Einrichtung seit den fünfziger Jahren nicht verändert wurde, die Besitzern spricht deutsch und ihr könntet das Streuselkuchen essen), aber Ihr kommt vermutlich nicht weit rum...

Vielleicht hilft die Seite auch noch: http://www.cafekartan.se/Stockholm

Tilmann

flexi

Re: Wie teuer ist Schweden?

Beitragvon flexi » 19. März 2009 20:21

Guten Abend an alle fleissigen Schreiber,

Ich war vorhin bei der Commerzbank und habe für für 100€ 1050 Kronen bekommen, ohne Gebühren, ich denke das ist ok.

Nun habt ihr mir auch hier wieder seh geholfen und danke für die Restauranttipps!

Werde jetzt mal noch ein anderes Thema eröffnen.

Gruß Flexi


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast