wie feiert man in schweden ostern?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1216
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: wie feiert man in schweden ostern?

Beitragvon vibackup » 10. März 2013 08:07

stavre hat geschrieben:Utanför detta område tändes påskeldar endast sporadiskt, till exempel i Lindesberg och Nora i Västmanland.


Ein Artikel, der Lindesberg und Nora nach Västmanland verlegt, ist mit Vorsicht zu geniessen.
Beide Orte liegen in Örebro län, ev kann man noch Bergslagen sagen.
Die Landschaften wurden 1634 (!) aufgelöst und durch län und landstingen ersetzt.
Und zum heutigen län Västmanland gehören beide Orte nicht.
Så det så, det!
;-)
Ansonsten ist das korrekt, und meine Tochter hatte etwas schwer zu verdauen, dass sie an Ostern von der Oma eingeladen wurde, was bedeutet, dass sie nicht in Schweden ist und nicht Påskkärring gehen kann...
so hier ist das hochaktuell.

//M (nästan Örebroare)

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: wie feiert man in schweden ostern?

Beitragvon vinbergssnäcka » 10. März 2013 09:13

Tulipa hat geschrieben:Aber selbstverständlich muss man öffnen, wenn allerliebst verkleidete Osterhexen, Küken, Hähne usw. anklopfen!
Was ist denn das für ein Ratschlag, die eifrigen Kinder zu enttäuschen :shock:

Bei uns sind am Gründonnerstag in der Nachbarschaft immer kleine Osterhexen unterwegs, die selbstgemalte Osterbilder verteilen. Damit machen die sich echt Mühe. Und ich bin froh, über solche Initiativen, und dass schöneTraditionen fortgeführt werden. Den Kindern geben wir gern ein paar Schokoeier oder ein 5Kronen-Stück, macht ja nun keinen arm.

LG
Tulipa



Falls Du meinen Beitrag noch mal anschaust, ich habe einen zwinkernden Smilie hinter die Aussage, "die Tür nicht aufmachen" gesetzt. Das war natürlich ironisch gemeint, und natürlich finde ich es toll, wenn die Kinder verkleidet von Haus zu Haus gehen. Leider gehöre ich auch zu denen, die oft nicht vorher dran denken und ein paar Süssigkeiten kaufen....

Also bitte erstmal genau schauen, bevor man schimpft!
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

irni
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 374
Registriert: 14. August 2008 13:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: wie feiert man in schweden ostern?

Beitragvon irni » 10. März 2013 15:00

vibackup hat geschrieben: Ein Artikel, der Lindesberg und Nora nach Västmanland verlegt, ist mit Vorsicht zu geniessen.
Beide Orte liegen in Örebro län, ev kann man noch Bergslagen sagen.
Die Landschaften wurden 1634 (!) aufgelöst und durch län und landstingen ersetzt.
Und zum heutigen län Västmanland gehören beide Orte nicht.
Så det så, det!
;-)

//M (nästan Örebroare)


Lindesberg und Nora liegen sehr wohl in Västmanland!!! Nicht in Västmanlands län, aber in der landskap Västmanland. Genauso wie Örebro in der Landschaft Närke liegt und Karlskoga in der Landschaft Värmland. Alle Orte liegen aber dann in Örebro län. Der Landschaftsbegriff wird vom Gemeinen Mann immer noch verwendet und wie man sieht auch im Internet. Die Landschaften mögen rein politisch abgeschafft sein, sind aber immer noch sehr wichtig für die Identität der Bewohner. Bei uns ist man ein Västmanlänning und niemals ein "Örebroläning". In Örebro ist man ja auch ein Närking oder?
Ich habe hier noch nie ein Osterfeuer erlebt und wohne seit guten 20 Jahren in der Gemeinde Lindesberg.
Bei uns gehen die Påskkärringar am Karsamstag allerdings machen wir "alten Weiber" uns fertig für den Flug zum Treffen mit dem Teufel am Blåkulla :wink:
Am Sonntag gib´s dann ein Büffée mit viel Sill und Eiern und Garnelen und Janssons, also eine abgewandelte Variante des Julbordets. Dazu trinkt man gerne "Osterbier" och Påskmust. Die Kinder bekommen ihr Osterei gefüllt mit Süssigkeiten und ich verstecke auch mal gefärbte Eier für sie. Die Tradition habe ich eingeführt und einen Osterhasen haben wir auch. Als ich nach Schweden kam, gab es keine gefärbten Eier, im Kindergarten konnte man welche mit Wasserfarben anmalen, aber das war´s auch schon. Meine Påskkäringar waren etwas enttäuscht, dass sie bei uns weder Süssigkeiten noch Geld bekamen sondern gefärbte und dekorierte Eier. Das Osternestverstecken haben wir immer noch als eine Familientradition!

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: wie feiert man in schweden ostern?

Beitragvon Tulipa » 10. März 2013 15:50

vinbergssnäcka hat geschrieben:
Falls Du meinen Beitrag noch mal anschaust, ich habe einen zwinkernden Smilie hinter die Aussage, "die Tür nicht aufmachen" gesetzt. Das war natürlich ironisch gemeint, und natürlich finde ich es toll, wenn die Kinder verkleidet von Haus zu Haus gehen. Leider gehöre ich auch zu denen, die oft nicht vorher dran denken und ein paar Süssigkeiten kaufen....

Also bitte erstmal genau schauen, bevor man schimpft!


Doch, natürlich habe ich den smilie gesehen. Und nein, ich habe es nicht so verstanden, dass du es toll findest, wenn Kinder kommen.
Vielleicht kann ich (oder du?) nach so vielen Jahren in Schweden nicht (mehr) mit Ironie umgehen, die ist ja hier ziemlich unbekannt?

I.d.R. verstehe ich einen smilie jedenfalls nicht als Aufforderung, das Gegenteil von dem Geschriebenen zu verstehen. Eher als "Verschwörung" unter Gleichgesinnten. In dem Beispiel also als übereinstimmung unter denen, die Kindern nicht die Tür aufmachen.

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: wie feiert man in schweden ostern?

Beitragvon vinbergssnäcka » 10. März 2013 16:07

ok, verstehe es, wie Du möchtest. Jeder wird es sowieso so halten wie er denkt... :D und wenn einer die Tür nicht aufmacht, nur weil ICH das so gesagt habe... 8) "Schulter zuck"
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1216
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: wie feiert man in schweden ostern?

Beitragvon vibackup » 10. März 2013 19:11

irni hat geschrieben:In Örebro ist man ja auch ein Närking oder?

Hmmm... weiss nicht so genau... die Leute hier haben ein wenig gespaltene Gefühle zum Begriff Närking... ist so sehr mit "gnällbälte" assoziiert...
Und ich stimme zu: Osterfeuer haben wir hier auch nicht.
Valborg dagegen schon.
Aber dennoch (Faust auf den Tisch hau, Fuss niedersetz!), oder um es mal mit den Ravaillacz zu sagen:
Nu får det vara bra!
Alles sind Örebroläningar... nur weil wir hier in der Universitätsstadt ein bisschen klüger sind als ihr landlollor braucht ihr euch nicht gleich ins Nachbarlän oder (wahlweise) 380 Jahre in die Vergangenheit zu suchen!
*gggggggggggggggggggg*

//M (duck'n run)
Falls jemand sie noch nicht gesehen hat:
http://www.youtube.com/watch?v=L0b5lQgQJ7g
Die hätten eigentlich das Melodifestival gewinnen müssen!
Muss allerdings zugeben, dass mein Sohn (Copacabanana) und meine Tochter und meine Frau (Heartbreak hotel) andere Favoriten hatten. Aus einem für mich total unverständlichem Grund hat keiner von denen gewonnen...

wirwerdenausländer
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 27. Dezember 2012 08:43
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: wie feiert man in schweden ostern?

Beitragvon wirwerdenausländer » 12. März 2013 10:14

was ist denn hier los? :D
also ich hab das verstanden mit der ironie und dem smiley und so... aber wo kommt die diskussion über die landschaften und gebiete denn auf einmal her? :rolleyes:

trotzdem danke für die antworten.
ich finde auch, dass man als einwanderer gern auch was zu ritualen und festen "beisteuern" darf... ist in deutschland ja auch nichts anderes. und was ich oft höre "was der schwede nicht kennt, will er nicht" werde ich auf herz und nieren prüfen! hab ich mir fest vorgenommen!

schliesslich hab ich mir auch "var kokbok" gekauft... ;) (achtung, ironie oder doch nicht?!)

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: wie feiert man in schweden ostern?

Beitragvon meckpommbi » 12. März 2013 15:17

http://www.schwedentor.de/forum/etwas-buntes-und-viel-weisses,29482-10.html
scrollen osterdeko :oops:
ich glob wir haben inzwischen alle so eine art winterkoller mich eingeschlossen :roll:
gruss birgit

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: wie feiert man in schweden ostern?

Beitragvon vinbergssnäcka » 12. März 2013 19:00

Also, die meisten Schweden die ich kenne, versuchen auch gerne mal neues.....meist etwas zögerlich, eventuell sieht es erstmal so aus als würden sie es nicht mögen....aber siehe da, nach paarmal probieren nimmt es einen festen Platz ein....hab das schon so oft erlebt :D natürlich sind Geschmäcker verschieden.

abgesehen von meinem Freund, der probiert alles sofort mit Begeisterung..
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: wie feiert man in schweden ostern?

Beitragvon Imrhien » 29. März 2013 19:18

Also wir halten es so, dass wir schwedische und deutsche Traditionen feiern und auch die Nachbarn passen sich an :)
Die kannten den Osterhasen vorher gar nicht. Aber er nimmt auch in Schweden zu, meist durch Bolibompa hab ich gehört. Die Kinder sehen das dort, und wollen es dann auch. Meine Nachbarn meinten aber, dass sie das von früher gar nicht kennen. Auch sonst keine Bekannten von hier (oder auch anderen Teilen Schwedens). Vielleicht kennt man ihn im Süden eher?
Jedenfalls taucht er nun doch mancherorts auf, die Traditionen vermischen sich wohl...
Wir haben es hier in der Nachbarschaf für die Kinder eingeführt. Wir verteilen am Ostersonntag früh die Eier und die Kinder suchen gemeinsam. Die Nachbarn steuern nun auch was bei. Hinterher teilen die Kinder fair auf, so dass alle gleich viel bekommen. Das ist wirklich schön. Und wir machen ein gemeinsames Osteressen hinterher.
Gestern sind die Kinder dann schon zusammen als Osterhexen durch das Viertel gezogen und haben Bilder verteilt und dabei Süsses abgestaubt. Das war auch sehr schön. Hat mich ein wenig an St. Martin erinnert, das haben meine Kinder im letzten Herbst zum ersten Mal richtig erleben dürfen. Allerdings gab es dort viel mehr Süsses...
Ich find es toll, dass unsere Kinder eine Vielfalt an Traditionen kennen lernen und schöne Erinnerungen haben werden, wenn sie gross sind.

Grüsse und Glad Påsk


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste