Westküste

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Karin

Westküste

Beitragvon Karin » 8. November 2006 20:14

Hallo
Habe schon viel über die Westküste Schwedens gelesen .
Sie soll sehr schön sein.
Kann man diese Küstenstrassen mit einem Wohnmobil von 8 Meter Länge
befahren ? oder ist das wie in Norwegen wo diese Strassen im Fjordland doch manchmal sehr eng sind ?
Bin gespannt auf eure Antwort
Ein Schweden-neuling Karin :) :)

Hanse

Re: Westküste

Beitragvon Hanse » 9. November 2006 11:03

Hej Karin

ich gehe davon aus, dass du mit der Westküste die Schärenküste nördlich Göteborg Richtung Oslo meinst.

Ist eine schöne Ecke, allerdings sehr touristisch geprägt. Wir sind diese Strecke auch schon mit unserem Womo gefahren (8,00m lang/2,40m breit/3,60m hoch) und hatten eigentlich nie Probleme. Ist allerdings schon eine Weile her. Da aussen gibt´s ja auch genügend Campingplätze, wo man mit Caravans hinkommen muss. Das Problem liegt meines Erachtens woanders:
Ihr kommt kaum direkt raus an die Küste. Entweder liegen dort Campingplätze, Ortschaften oder Privatgrund. Und mit einem Wohnmobil z.B. nach Smögen rein würde ich mir eigentlich nicht antun.
Ausserdem kommt man - auch weiter südlich so bei Halmstad / Falkenberg - immer wieder zwangsweise auf die E6 und das ist nicht gerade das Highlight einer Skandinavienreise.
Übernachtungen sind hier auch nur auf Campingplätzen möglich (und ratsam!) und die sind in dieser Ecke teuer und meistens voll!

Wie bemerkt - fahren auf der Küstenstrasse kein Problem (kommt natürlich auch ein wenig auf jeden selber an), aber man ist schnell durch und immer wieder auf der "Piste" (E6).

Also für uns: als Tagestour (oder auch 2 Tage) zum kennenlernen OK aber dann ab gen Norden.
Auf dem Rückweg vom Norden: Unerträglich da einem diese Menschenmassen und der Rummel dort bereits nach 3-4 Wochen Norden fürchterlich auf den Geist gehen.
Trotzdem: Schöne Ecke, am besten von einem Campingplatz (z.B. Hamburgsund) aus zu Fuss an die Küste und einfach eigene Eindrücke sammeln.

Viel Spass - zumindest das Wetter war dort immer toll, wenn wir von Trelleborg, Halmstad oder Göteborg aus hochgefahren sind.

Hälsningär - Hanse

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Westküste

Beitragvon Skogstroll » 9. November 2006 12:03

Hej Karin,

Hanse hat Recht, man fährt auf der E6 (im südlichen Teil eine Autobahn), und das ist eher langweilig, von der Küste sieht man fast nichts. Sehr hübsch sind die Küstenstädtchen wie Halmstad, Falkenberg, Varberg, Laholm oder Strömstad, aber die möchte ich mit einem 8m-Dampfer nicht unbedingt befahren müssen, was aber nicht heisst, dass es unmöglich ist. Zumindest in Varberg kann man gut parken, wenn man in Richtung Festung fährt.
Achtung! Im letzten Jahr hat es genau auf dieser Route eine Reihe von Überfällen auf Wohnmobile gegeben, damals bevorzugt auf Fiat-Modelle! Campingplätze sind also zu bevorzugen.

Hälsningar,
Skogstroll[/b]


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste