Wer kennt sich mit Innlandsflüge in S aus ?

Anreise per Flug, Zug, Fähre oder PKW-Brücke? Zollformalitäten, Reisezeiten, Reisebegleitung und Mitfahrer. Verkehrswege innerhalb Schwedens, Beförderung mit Bussen, Inlandsbahn oder per Inlandsflug.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/anreise
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

nysn

Re: Wer kennt sich mit Innlandsflüge in S aus ?

Beitragvon nysn » 16. Oktober 2009 16:39

Von Göteborg kann man auch mit Cityairline nach Nordschweden (Sundsvall, Åre, Luleå), Visby oder Finnland fliegen.

http://www.cityairline.com/destinatione ... D6D2AF287F

Ukkat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 28. September 2009 01:21
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Wer kennt sich mit Innlandsflüge in S aus ?

Beitragvon Ukkat » 17. Oktober 2009 17:20

okay da waren ja jetzt doch noch nen paar Airlines dabei, von denen ich vorher noch nichts gehört habe.

Also innerhalb Deutschlands hab ich schon einige Strecken gemacht: Berlin - München, Stuttgart - Dresden, Berlin - Stuttgart , Berlin - Köln/Bonn
Würde daher behaupten, dass man von Berlin aus auch viel anfliegen kann :)

Bin bisher aber inländisch in anderen Ländern nur in Island geflogen. Und das war einmal vom Osten der Insel bis zur Hauptstadt nach Osten. Hab dort aber keine schlechten Erfahrungen mit gemacht, auch wenn der flug 80€ gekostet hat :)

Ich find halt immer nur, ab Zugfahrten mit länger als 10 Stunden Reisezeit lohnt es sich meistens, zu schauen, ob man nicht doch ein Flugzeug nehmen kann. Bin letztes Jahr von Berlin 30 Stunden nach Moskau mit dem Zug gefahren, was ich auch gut hätte schneller in vlt. 6 Stunden mit Einchecken und allem hätte schaffen können.

@krümel7: hab eigentlich alles in schwedisch gebucht, aber nen Jugendtarif ist mir nicht aufgefallen. Weiß nur, dass ich bei SAS irgendwie den Student Tarif innerhalb Schwedens nutzen kann.

Benutzeravatar
Berta
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 371
Registriert: 23. März 2007 11:01
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Wer kennt sich mit Innlandsflüge in S aus ?

Beitragvon Berta » 18. Oktober 2009 14:08

Hallo Ukkat,

ich habe keine Erfahrungen mit inländischen Flügen, weil ich der Meinung bin, dass ich alles, was innerhalb eines Tages mit dem Zug erledigen lässt, auch mit dem Zug erreiche. In Deutschland pendele ich recht häufig zwischen Kiel oder Lübeck und dem tiefsten Schwaben hin und her, das klappt gut, da brauche ich kein Flugzeug für.
Ukkat hat geschrieben:Ich find halt immer nur, ab Zugfahrten mit länger als 10 Stunden Reisezeit lohnt es sich meistens, zu schauen, ob man nicht doch ein Flugzeug nehmen kann.
Auch du bist ja bereit, verhältnismäßig lange Strecken mit der Bahn zurückzulegen und in Uppsala wohnst du ja dafür strategisch günstig. Du hast jetzt einen Flug nach Kiruna gebucht, sehr viel häufiger wirst du ja vermutlich nicht in Norrland Urlaub machen, oder? Gucke dir doch auch den Süden und die Mitte und das südliche Norrland Schwedens an - da ist es ja auch sehr schön und überall kommt man mit Bus und Bahn hin. Ansonsten kannst du von Uppsala aus ja auch noch wunderbar quer über die Ostsee reisen, billigst nach Finnland oder ins Baltikum kommen - für mich waren diese Länder viel unbekannter als Schweden, und ich dachte, dort komme ich viel seltener hin als nach Schweden und Norwegen.

Als ich in Uppsala wohnte (schön da, ne?), war ich auch viel unterwegs, allerdings kannte ich Schweden als Schleswig-Holsteinerin auch vorher schon recht gut als Urlaubsland, so dass ich mir da nicht so den Stress gemacht habe. Gerade im zweiten Halbjahr hatte ich das Gefühl, nicht mehr einfach nur Gaststudentin sein zu wollen, sondern mich ganz "normal" zu benehmen, kleinere, mitunter mehrtägige Ausflüge mit dem Fahrrad und zu Fuß in die Umgebung zu machen und ansonsten vor allem zu wohnen, zu studieren, zu leben. Ich hatte da nicht mehr das Bedürfnis, innerhalb eines Jahres ganz Schweden bereisen zu müssen. Am Ende des Jahres habe ich dann mit einer Freundin, die in Norwegen studierte, noch eine große, dreieinhalbwöchige Urlaubsreise gemacht. Mit der Bahn.

Das also mein hoffentlich nicht zu aufdringliches Plädoyer für die Nutzung der Bahn und vor allem auch dafür, sich Uppland, Stockholm und vielleicht noch eine ein wenig weiter gefasste Umgebung von Uppsala intensiv anzugucken, ins Leben dort einzusteigen, und nicht einfach "nur" so viel wie möglich in kürzester Zeit sehen zu wollen. Nach Schweden kannst du von Deutschland aus jederzeit (häufig auch innerhalb deiner 10-Stunden-Zeit-Grenze :wink: ) wiederkehren.

Das von meiner Seite,
einen Gruß,
Berta.

Ukkat
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 28. September 2009 01:21
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Wer kennt sich mit Innlandsflüge in S aus ?

Beitragvon Ukkat » 18. Oktober 2009 17:43

Natürlich schließ ich Zugreisen überhaupt nicht aus, nutz das ja auch in Deutschland immer häufiger. Mach halt auch einfach nur manchmal den Vergleich zwischen Flugzeug und Bahn und Bus.
Bisher hab ich es in Schweden mit der Bahn nur nach Stockholm und nach Arlanda geschafft.
Alle längeren Strecken wie nach Göteborg oder nach Falun/Rättvik hab ich mit Auto oder Bus zurückgelegt.
Und klar weiß ich, wie das mit dem Zug fahren ist. Bin letztes Jahr gut 100 Stunden in Russland Zug gefahren, um angeblich die Landschaft zu sehen, wo ich mich zwar gefragt habe, was man bei Nachtreisen so interessantes sehen soll, aber gut.

Ob ich nochmal Richtung Norrland fahren werde, kann ich jetzt natürlich noch nicht abschätzen. Mir wurde es halt nur empfohlen ,das unbedingt im Winter erstmal zu machen. :)
Vom Süden hab ich bisher nur ganz Småland als Kind und Göteborg gesehen. Wollte mir aber die Reisen Richtung Süden für den Frühling bzw. Sommer aufheben, wenns wieder nen bisschen wärmer ist.

Mir geht das glaub ich ähnlich wie dir. Ich bin als Kind sehr viel in Skandinavien rumgereist. War bereits 5mal länger in Norwegen gewesen, zweimal in Schweden und vor 2 Jahre dann auch in Helsinki. Daher reizten mich diese Standard-Studenten-Touren nach Helsinki für 8 Stunden z.B. nicht so. Viele meiner Freunde wollen unbedingt noch nach Oslo, wo ich aber inzwischen auch sehr oft war.
Mich reizt halt echt alles was nördlich von Trondheim, Uppsala und Helsinki ist :)
Fehlt nur leider immer so ein bisschen an den Menschen, die auch mitfahren wollen.

Und natürlich gibts in Uppsala und Umgebung sehr viel zu sehen. Mit dem Fahrrad kann man doch recht schnell einige gute Gebiete erreichen und dann die Natur pur genießen :)

Vielen lieben Dank trotzdem für deine Tipps und deine Meinung!

Benutzeravatar
Berta
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 371
Registriert: 23. März 2007 11:01
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Wer kennt sich mit Innlandsflüge in S aus ?

Beitragvon Berta » 19. Oktober 2009 13:25

Hallo Katharina,

natürlich sollst du auch in den Norden fahren - und natürlich kannst du dafür auch den Flieger benutzen, das steht dir ja nun wirklich frei.

Und ich verstehe auch, dass dich die "Wir-fahren-für-8-Stunden-nach-Helsinki-Trips" nicht so besonders reizen; das habe ich tatsächlich auch mitgenommen (und es hat furchtbar geregnet den ganzen Tag, so dass wir schlussendlich die Zeit im Museum verbracht und kaum was gesehen haben von der Stadt :wink: ). Dieser Ausflug hat sich rückblickend wirklich nicht gelohnt - die 8 Stunden im strahlenden Sonnenschein in der Nachsaison auf den menschenleeren Åland-Inseln aber schon. Und die Woche in Lettland, wo ich eine Freundin besuchte, die dort studierte (und das unter so völlig anderen Bedingungen als in Uppsala), war auch ganz wunderbar.

Und: Der Norden ist wirklich auch reizvoll. Und Nordnorwegen hat mir auch sehr gut gefallen (von Uppsala aus kann man zum Beispiel nach Narvik, von wo aus man dann wohl in den Bus umzusteigen hat, mit einem durchgehenden Nachtzug fahren und ist dann "nur" 17 Stunden unterwegs ...). Mache das ruhig noch einmal im Sommer - deine Vorlesungen werden ja schon so Ende Mai, Anfang Juni zu Ende sein, das ist eine gute Zeit, um zu reisen (wenn man warm angezogen ist) und an einigen Ecken und Enden Skandinaviens ist man noch relativ alleine.

Frühjahr im Hågadalen ist auch sehr schön; und das erste Bad im Mälaren nicht zu verachten.

Dir noch viel Spaß in Uppsala,
Berta.

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Wer kennt sich mit Innlandsflüge in S aus ?

Beitragvon Sápmi » 30. Januar 2010 11:13

Skogstroll hat geschrieben:Man kann schon mit Next Jet fliegen. Man muss nur lange vorher buchen und man sollte für eventuelle Anschlussflüge wenigstens zwei Stunden Übergangszeit in Arlanda einplanen,


Ich bin gerade am Überlegen, nun die Variante Stockholm-Gällivare mit Nextjet für den Sommer zu buchen. Einen Anschlussflug gibt's danach nicht mehr, da ich diese Strecke nur nordwärts fliegen würde (Rückreise dann später von ganz woanders).
Planmäßig würde der von mir gewählte Flug um 20:55 Uhr in Gällivare ankommen. Wenn ich das richtig verstanden habe, muss ich also damit rechnen, womöglich erst gegen Mitternacht anzukommen? Das wäre ja noch zu verkraften, aber besteht auch die Gefahr, dass die erst am nächsten Morgen fliegen und man in Arlanda übernachten muss? :mrgreen:

Und wie sieht's eigentlich mit 'nem Bus ins Zentrum aus?
Bin vor 7 Jahren mal mit so'ner dänischen Billigairline nach Gällivare geflogen und da hat uns jemand am Flughafen abgeholt und auf der Rückreise sind wir halt mit dem Taxi gefahren.
Weiß jemand, wie das heute aussieht?
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."
(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Verkehrsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste