wer kennt ...BuT ?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

jms

wer kennt ...BuT ?

Beitragvon jms » 16. März 2011 12:36

hej bin auf ein Angebot gestoßen ...

wer von euch kennt : http://www.b-u-t.de/homepage.html

und wer kann mir mehr über diese Firma / Angebot / Erfahrungen sagen ?

:danke:

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: wer kennt ...BuT ?

Beitragvon HeikeBlekinge » 16. März 2011 14:11

Scheint in Ordnung.
Er zeigt die Preise wie bei hemnet auch gefuehrt. Laut den einzusehenden Infos http://www.b-u-t.de/infos-zum-immobilienkauf.html arbeitet er mit den schwedischen Maklern zusammen und alles entspricht wahren Fakten.
Ob er evtl. eine Pauschale fuer Vermittung oder Betreuung von den deutschen Käufern verlangt, nun, da solltest du persönlich anfragen.

Benutzeravatar
Freddy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 427
Registriert: 15. März 2008 13:28
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: wer kennt ...BuT ?

Beitragvon Freddy » 16. März 2011 19:04

Warum willst Du dem deutschen Makler unnötig Geld in den Rachen werfen?

Sollte für Dich doch kein Problem mehr darstellen?

Benutzeravatar
Haro
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 26. April 2008 21:05
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: wer kennt ...BuT ?

Beitragvon Haro » 20. März 2011 19:21

Hej jms,

meine Meinung zu den deutschen Maklern kennst Du ja gewiss., ich hab ja hier beitrag108251.html?hilit=makler#p108251 schon mal was zu dem Thema geschrieben :wink:

Auf der Homepage von BuT steht unter "Sie wollen Verkaufen" Absatz 2.: Bei erfolgreichem Verkauf fällt eine Provision von 2,38% vom Verkaufswert zu Gunsten der BuT an.
Da kann sich ja jetzt jeder denken was er will. :roll: Ich denke mal die werden die Immobilien auch, wenn Sie mit schwedischen Maklern zusammenarbeiten bestimmt nicht umsonst vermitteln.

Bei uns in der Hultsfred Kommune haben sie letztes Jahr erst einen Deutschen verknackt weil er sich illegal als Makler betätigt hat. Hier der Zeitungsartikel dazu. http://www.vimmerbytidning.se/article/a ... 0228/1/69/

Das beste ist einfach direkt bei schwedischen Maklern oder noch besser von privat kaufen, wenn man selber keine Ahnung hat jemanden mitnehmen der sich auskennt und gut ist. :wink:

Viele Grüße aus Småland :flagge:
Harald
Man muss dem Leben nur gelassen folgen und ihm ein Höchstmaß an Freude entnehmen.

http://www.ferienhaus-smaland.se

jms

Re: wer kennt ...BuT ?

Beitragvon jms » 20. März 2011 19:50

Hej Haro

genau so sehe ich das auch - laut Artikel waren es Tyska Kunden ....die er/sie
über den Tisch gezogen hat ...oder hab ich das falsch übersetzt ?
( tyska intressenter och köpare )

:schwedentor2:

Benutzeravatar
Haro
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 26. April 2008 21:05
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: wer kennt ...BuT ?

Beitragvon Haro » 20. März 2011 21:01

Hallo Jörg,

klar waren das deutsche Kunden die er übers Ohr gehauen hat, ein Schwede wird bestimmt kein Haus bei einem deutschen Makler kaufen. Die deutschen Käufer lassen sich ja auch besser beeinflussen und übers Ohr hauen. Da kann der deutsche Makler ja Argumente anbringen wie: Überlegen Sie mal was in Deutschland eine Doppelgarage kostet, da bekommt man in Schweden ein ganzes Haus mit Grundstück.

Es ist ja leider auch so, wenn man "Immobilien, Schweden" bei Google eingibt stolpert man als erstes über die Seiten der Deutschen Makler und die nutzen die ahnungslosigkeit der Deutschen Interessenten gnadenlos aus um Ihre zusätzlichen Provisionen abzuzocken.

Einige Deutsche haben jetzt eine neue Masche mit der Sie das Maklergesetz in Schweden umgehen und die Interessenten aus Deutschland über den Tisch ziehen. Sie kaufen in Schweden Immobilien zu Spottpreisen, hauen richtg auf den Preis drauf und bieten diese dann als "ihre eigenen" auf den Seiten eines bekannten, großen deutschen Internetaktionshaus oder anderen Immobilienseiten an.
Da die Hausverkäufe in Schweden ja öffentlich mit Namen, Adresse, Preis usw. in der Zeitung stehen kann man das sehr schön nachvollziehen. :wink: Da stand beispielsweise vor kurzem ein Haus in der Zeitung was bei uns in der Gegend für 105.000 kr an einen dieser Deutschen verkauft wurde. Drei Tage später stand das selbe Haus von diesem Deutschen für 26.500 € :shock: in dem großen deutschen Aktionshaus. Solche Beispiele könnte ich noch mehrere anbringen. Leider finden diese Leute immer wieder unwissende Interessenten aus Deutschland die sich auf dem schwedischen Immobilienmarkt nicht auskennen oder schwedische Makler wegen Sprachschwierigkeiten meiden die Sie abzocken können.
Die Schweden sind auf diese Leute nicht gut zu sprechen weil Sie die Immobilienpreise die sowieso schon jedes Jahr steigen noch zusätzlich in die Höhe treiben.

Viele Grüße aus Småland :flagge:
Harald
Man muss dem Leben nur gelassen folgen und ihm ein Höchstmaß an Freude entnehmen.

http://www.ferienhaus-smaland.se

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: wer kennt ...BuT ?

Beitragvon HeikeBlekinge » 21. März 2011 09:52

Also mit euren Folgerungen würde ich etwas vorsichtig sein.
In dem Vimmerby Artikel stand nichts davon das der Deutsche irgendwen über den Tisch gezogen hat, sondern das er verklagt wurde weil er wohl das Maklerrecht in Schweden hintergangen hat! Im Verlauf des Threads liest es sich schnell so das BuT ebenfalls "Deutsche über den Tisch zieht". Ich wäre etwas vorsichtiger mit euren Formulierungen.
Falls Deutsche noch nicht mal allg. Geschäftsbedingungen auf deutsch lesen können sind sie entweder selbst schuld wenn sie mit (deutschen) Maklern Geschäfte machen und denen ortsunübliche Extra-Gebühren bezahlen, oder der deutsche Makler sich mit dem schwedischen Makler einigt weil er dolmetscht, Kunden wirbt ODER Deutsche wollen eventuell sogar über einen deutschen Makler kaufen, denn es kann durchaus sein das sie ihn aufgrund Unsicherheit der Sprache oder Modalitäten wegen wählen. Meines Wissens ist alles nicht strafbar.
Also im Zusammenhang mit Namen, Orten und Geschehnissen wäre ich an eurer Stelle etwas vorsichtiger mit irgendwelchen Behauptungen!

vh
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Benutzeravatar
Haro
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 26. April 2008 21:05
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: wer kennt ...BuT ?

Beitragvon Haro » 21. März 2011 12:06

Hallo Heike,

wieso sollen wir vorsichtig sein, wir sagen nur die Wahrheit. In der Tat ist es nicht unbedingt Strafbar andere Leute über den Tisch zu ziehen.
Es ist doch auf Grund der Gestzeslage so das nur in Schweden zugelassene Makler hier arbeiten dürfen und in Schweden die Maklergebühren IMMER vom Verkäufer bezahlt werden.
Und da kann mir einer erzählen was er will, wenn deutsche Makler sich ob abgesprochen, geduldet oder wie auch immer sich bei den Schwedischen Maklern hinten dran hängen und mit teilweise rabiaten! Methoden vorgehen um ihre zusätzlichen Provisionen abzuzocken dann ziehen diese Leute die Interessenten über den Tisch und nichts anderes.
Sollten Interessenten aus Deutschland wie Du schreibst wegen Sprachschwierigkeiten einen deutschen Makler aufsuchen ist das eine andere Sache und deren Problem, wenn sie dadurch zusätzliche Provisionen bezahlen.
Bekannte von uns haben auch damals (da kannten wir Sie noch nicht) ein Haus über einen der Deutschen Makler gekauft und wurden von dem nur an den schwedischen Makler verwiesen. Dafür haben Sie dann knapp 3.000 € zusätzliche Provision an den deutschen Makler bezahlt, und das ist für mich Leute abzocken pur und nichts anders.

Viele Grüße aus Småland :flagge:
Harald
Man muss dem Leben nur gelassen folgen und ihm ein Höchstmaß an Freude entnehmen.

http://www.ferienhaus-smaland.se

Benutzeravatar
Lapplandinfiziert
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 21. Januar 2008 13:11
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: wer kennt ...BuT ?

Beitragvon Lapplandinfiziert » 21. März 2011 15:54

@ Haro

.........105.000 kr an einen dieser Deutschen verkauft wurde. Drei Tage später stand das selbe Haus von diesem Deutschen für 26.500 €........

Was ist daran erwähnenswert? Wenn es ihm gelingt diese Immobilie zu diesem Preis oder höher zu verkaufen, hat er doch ein gutes Geschäft gemacht, oder? Merke: Von der Differenz zwischen Ein- und Verkauf lebt ein großer Teil der Wirtschaft und wenn der Gewinn dann auch noch ordnungsgemäß versteuert wird, hast Du sogar auch noch was davon.

@ Haro

..einen der Deutschen Makler gekauft und wurden von dem nur an den schwedischen Makler verwiesen. Dafür haben Sie dann knapp 3.000 € zusätzliche Provision an den deutschen Makler bezahlt, und das ist für mich Leute abzocken pur und nichts anders..

Klasse, immer schön draufhauen. Was gibt es denn hier zu kritisieren? Es muss sich doch jeder, der eine Immobilie kauft sich zunächst einmal über den Kaufpreis informieren, das ist dass eine, gerade Deutsche müssen doch eigentlich wissen, dass es auch Nebenkosten gibt. Wenn ich im Ausland über einen deutschen Makler eine Immobilie kaufe/vermitteln lasse, dann muss ich doch selbstverständlich dafür zahlen. Gerade im Ausland sollte man sich bei solchen Vorhaben umfassend informieren, damit man sich nicht später von „guten Freunden“ sagen lassen muss, dass man abgezockt worden sind.


@ HeikeBlekinge

i]Also im Zusammenhang mit Namen, Orten und Geschehnissen wäre ich an eurer Stelle etwas vorsichtiger mit irgendwelchen Behauptungen![/i]

So sollte es sein!
Einmal Lappland - immer Lappland

jms

Re: wer kennt ...BuT ?

Beitragvon jms » 21. März 2011 19:33

jetzt verstehe ich nur mal wieder Bahnhof

habe nur ne Frage gestellt ob jemand - jemand kennt .....
und nu wird Haro und mir unterstellt wir würden schlecht über jemanden reden ?

Haro hat recht ....

es ist ein Unding das ein Haus innerhalb einer Woche um mehr als 100% im Preis ( Hauswert ) steigen soll...da hört es einfach auf ....

oder ist es so daß eine Immobilie zu gold wird nur weil ein Deutscher mal die Klobrille gewechselt hat ...sorry da versteh ich keinen Spaß mehr ...

Grüßle


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste